DAX+0,22 % EUR/USD+0,19 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,90 %
Aktien Asien: Nikkei nach schwacher Woche stabilisiert - China gibt weiter nach
Foto: Wu Hong - dpa

Aktien Asien Nikkei nach schwacher Woche stabilisiert - China gibt weiter nach

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
25.05.2018, 08:41  |  430   |   |   

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Der Nikkei 225 hat sich nach einer sehr schwachen Woche kaum verändert ins Wochenende verabschiedet. Der japanische Leitindex legte leicht zu auf 22 450,79 Punkte, nachdem er zwischenzeitlich noch ein weiteres halbes Prozent verloren hatte.

Die Absage des Gipfels mit Nordkorea durch den US-Präsidenten Donald Trump sorgte damit letztlich nur für leichte Verunsicherung. Die Entscheidung Trumps hatte sich bereits abgezeichnet. Zudem reagierte das isolierte Land moderat und signalisierte weitere Gesprächsbereitschaft.

Der als Fluchtwährung für defensiver werdende Anleger geltende Yen gab einen Teil seiner jüngsten Gewinne zum US-Dollar bereits wieder ab, was am Aktienmarkt für gewisse Entlastung sorgte. Ein schwächerer Yen ist positiv für die Exportaussichten japanischer Unternehmen. Die Yen-Aufwertung um fast 2 Prozent im Wochenverlauf hatte den Nikkei zeitweise um bis zu 3,7 Prozent gedrückt.

An Chinas Börsen ging es derweil weiter abwärts: Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten vom chinesischen Festland verlor eine gute halbe Stunde vor Handelsende 0,34 Prozent auf 3814,16 Punkte. Der Hang Seng in Hongkong büßte 0,45 Prozent auf 30 622,13 Punkte ein./ag/fba

Seite 1 von 2

Depot Vergleich
Anzeige



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel