DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)0,00 %

Blockchain Insurance Disruptor, Black Insurance Team und CEO von Fineqia International Inc. besprechen, wie sie die Versicherungsbranche und die kommende ICO zu verändern planen

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
25.07.2018, 01:04  |  802   |   |   

POINT ROBERTS, Washington und DELTA, British Columbia, July 24, 2018 /PRNewswire/ --

Investorideas.com, ein führendes Unternehmen im Bereich der Blockchain-Inhalte und mit eigenen Bitcoin- und Blockchainportalen Bitcoinandblockchainstocks.com, Cryptocurrencyinvestorideas.com und Blockchaininvestorideas.com, veröffentlicht ein exklusives Frage-und-Antwort-Interview mit Risto Rossar und Mart Parve vom Black Insurance Team und Bundeep Rangar von Fineqia International (CSE: FNQ), (OTC: FNQQF) (Frankfurt: FNQA).

Ein aktueller Bericht auf ResearchandMarkets.com besagt: "Man erwartet, dass die globale Blockchain in der Größe des Versicherungsmarktes von 64,5 Millionen USD im Jahr 2018 bis 2023 auf 1.393,8 Millionen USD anwachsen wird, was einer zusammengesetzten jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 84,9 % entspricht.

"Weltweit wird geschätzt, dass Versicherungsunternehmen jedes Jahr über 80 Milliarden USD durch Betrug verlieren. Blockchain ist eine One-Stop-Lösung zur Verringerung/Bekämpfung von Betrug im Versicherungs- und Finanzsektor. Traditionell verlassen sich Versicherer auf physische Prozesse, um Anspruchsinformationen bezüglich Eigentum, Historienelement und Echtheit des Produkts zu authentifizieren."

Das Management Team bei Fineqia International und Black Insurance diskutieren ihre Vision, an der Revolutionierung des Versicherungswesens mittels Blockchain mitzuwirken. 

F: Investorideas.com  

Risto Rossar, danke, dass Sie uns heute Gesellschaft leisten. Wenn man das Wertversprechen von Blockchain kennt, scheint dies von Natur aus auf die Versicherungsbranche zu passen. In der Tat sagt Deloitte: "Neue Versicherungsprozesse und Geschäftsmodelle, die auf Blockchain aufbauen, werden aktuelle Orthodoxien in Frage stellen und mehrere Schmerzpunkte in Frage stellen, die über die ganze Wertschöpfungskette hinweg weit verbreitet sind."  Können Sie in diesem Sinne unseren Zuhörern eine kurze Bilanz ihres Hintergrundes geben und erklären, wie und warum Sie bei Black Insurance das Versicherungswesen und Blockchain zusammengebracht haben?

A: Risto Rossar, Black Insurance Team  

Ich beschäftige mich schon seit etwa 20 Jahren mit Versicherungen. In den frühen 2000er Jahren gründete ich Iizi.ee - einen der ersten (wenn nicht den allerersten) vollständig digitalen Broker der Welt, der auf dem estnischen Markt tätig ist. Um dies in einen Kontext zu bringen: Das war in der Zeit, als Estland als Land begann, davon zu träumen, so viele öffentliche und private Dienstleistungen wie möglich ins Internet zu bringen. Online-Banking war schon mächtig im Aufstieg, es gab angemessene Online-Zahlungseinrichtungen, und damit waren die Verbraucher begierig, auch den Online-Kauf von Versicherungen anzunehmen. Inzwischen ist Estland in vielerlei Hinsicht die digitale Nation Nummer Eins in der Welt, und Iizi ist weiterhin der Broker Nummer Eins in Estland mit einem Marktanteil von 20 %. 

Wir haben versucht, IIZI auf andere Märkte zu erweitern, haben aber bald entdeckt, dass Versicherungen ihrer Natur nach eine Art von lokalem Geschäft darstellen. Vertrauen und Beziehungen zwischen den lokalen Maklern und Versicherern, Besonderheiten rund um den Vertrieb - all das summiert sich zu einer Mischung, die vor allem in den privaten Versicherungsbereichen notorisch schwer aufzurütteln ist. Dies ist übrigens genau der Grund, warum Black Insurance sich auf das B2B-Segment der Versicherung konzentriert und lokale Broker befähigt, hervorragende Produkte zu schaffen, während der Vertrieb in ihren fähigen Händen verbleibt. 

Nachdem Iizi ein autarkes, profitables Unternehmen geworden war, brauchte ich eine neue Herausforderung und daraus entstand meine nächste große Unternehmung − Insly. Wir nahmen die hervorragende Software, die den Erfolg von Iizi ermöglicht hatte, und verwandelten sie in ein SaaS-Produkt für Broker, die auch danach streben, digital zu werden. Insly kann jetzt Hunderte von Brokern in Dutzenden von Ländern als Kunden vorweisen und erzielt mit seinen bestehenden Kunden Gewinne. 

Bei jedem Schritt während dieser Reise fühlte ich jedoch eine enorme Frustration auf der Seite der Makler. Sie wollen innovativ sein, Versicherungsprodukte anbieten, die den Erwartungen der Kunden entsprechen, und die Prozesse zum Vorteil aller Beteiligten effizienter machen. Allerdings werden sie oft von großen, selbstgefälligen Versicherungsgesellschaften gehindert, die den Status-quo diktieren und die Produktvorschläge der Makler einfach nicht genehmigen. Jetzt, wo Blockchains als Technologie ausgereift genug sind, um von den Unternehmen angenommen zu werden, sah ich die Gelegenheit, den höchsten Gipfel des Versicherungswesens in Angriff zu nehmen − verschwenderischen Versicherungsgesellschaften den Garaus zu machen und die Silos abzureißen, in denen große Versicherer, Rückversicherer und das Versicherungskapital arbeiten. 

Während fast alle anderen neugegründeten Versicherungsunternehmen sich darauf konzentrieren, die Versicherungen zu verkaufen, die bereits vorhanden sind, findet man die größten Vorteile dort, wo diese Versicherungsprodukte grundlegend erstellt werden, und genau da haben wir Black Insurance positioniert.  

F: Investorideas.com  

FINEQIA hat unlängst Investitionen in Black Insurance angekündigt. Können Sie unseren Lesern einen Überblick über die Partnerschaft und die Synergien zwischen den Unternehmen geben und wie sie sich Ihrer Meinung nach weiterentwickeln werden?  

Seite 1 von 5

Depot Vergleich
Anzeige

Wertpapier
BTC zu USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel