DAX+1,54 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,32 % Öl (Brent)+1,37 %

Weltweit steigende Schulden: „Gefahr einer Krise in den Schwellenländern wächst“

Nachrichtenquelle: DAS INVESTMENT
17.10.2018, 12:09  |  524   |   |   
Das Defizit der US-Leistungsbilanz weitet sich trotz der amerikanischen Zölle in einem Maße aus, wie das wenige für möglich gehalten hätten, beobachtet Martin Hüfner. Der Chefvolkswirt bei Assenagon Asset Management warnt: "Das ist ein schlechtes Omen."Seit "ewigen" Zeiten haben die Amerikaner ein Defizit in der Leistungsbilanz. Es wurde mal mehr beachtet, mal weniger. Vor 50 Jahren trug es mit dazu bei, das gesamte westliche Währungssystem in die Luft zu sprengen (Bretton Woods). Vor zehn Jahren war es ein Alarmzeichen vor der großen Finanzkrise. 
Seitdem ist es um das Defizit ruhiger geworden. Es wird von vielen eher als Schönheitsfehler angesehen. Das wird sich aber bald ändern. Denn das Defizit weitete sich zuletzt in ei­nem Maße aus, das wenige für möglich...

Weiterlesen auf www.dasinvestment.com


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel