DAX+0,31 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,13 % Öl (Brent)+0,33 %

4,4 Billionen Euro Discount: Die etwas andere Sichtweise

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
06.11.2018, 10:07  |  186   |   |   

Eieieieiei. Der Börsenmonat Oktober war alles andere als ein Wonnemonat. An vielen globalen Börsen ging es ordentlich bergab. Zudem erwischte es viele Tech-Aktien außerordentlich hart.

Wie verheerend der Oktober für die globalen Börsen wirklich gewesen ist, offenbart nun eine Hochrechnung von S&P Dow Jones Indices. Lass uns diese beeindruckenden Zahlen im Folgenden mal ein wenig genauer anschauen.

4,4 Billionen Euro: Interessante Vergleichswerte

Innerhalb von lediglich 31 Tagen hätten die weltweiten Börsen hiernach rund 5 Billionen US-Dollar an Wert eingebüßt. Das entspricht umgerechnet etwa einem Eurobetrag von rund 4,4 Billionen Euro. Du findest das bereits erstaunlich? Dann warte erst ab, wofür dieser Geldbetrag sonst so stehen könnte.

Wie du mit Sicherheit bereits mitbekommen hast, hat Apple erst vor wenigen Wochen an der Marktkapitalisierungsmarke von 1 Billion US-Dollar gekratzt. Sprich, die 5 Billionen US-Dollar, die an Börsenwert innerhalb von lediglich einem Monat ausgelöscht worden sind, entsprechen fünf Mal der Marktkapitalisierung des wertvollsten börsennotierten Unternehmens.

Oder, wenn du lieber in unseren heimischen Gefilden bleiben möchtest: Alle 30 DAX-Unternehmen kommen derzeit (02.11.2018) auf eine Marktkapitalisierung von rund 1.111 Milliarden Euro. Sprich, in diesem Zeitraum wurde ein Börsenwert aus dem Markt genommen, der der vierfachen Bewertung der größten deutschen börsennotierten Unternehmen entsprechen würde. Wirklich beeindruckend.

Wie man das nun werten sollte

Man kann an dieser Stelle natürlich dazu übergehen, in Anbetracht dieser Größenordnung in Verzweiflung zu geraten. 4,4 Billionen Euro sind schließlich eine Menge Geld und einige Investoren (auch ich übrigens) haben gewiss eine Menge Geld verloren.

Wer jedoch ein wenig weitsichtiger agiert, wird schnell zu dem Ergebnis kommen, dass die globalen Börsen derzeit mit einem interessanten Discount von insgesamt 4,4 Billionen Euro bewertet werden. Vielleicht sollte man sich daher zügig überlegen, wie man von den sich durch die Korrektur erst möglich gewordenen Gegebenheiten profitieren könnte.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um in Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen. Fordere den Spezialreport mit allen Details hier ab.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Apple. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel