DAX+0,09 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,25 % Öl (Brent)-0,19 %

IBU-tec: „Misson Accomplished“, aber die Aktie kommt nicht voran!

Gastautor: Kai Hoffmann
11.12.2018, 10:00  |  403   |   |   

Viel Zukunft, aber auch jede Menge Gegenwart stecken in der Aktie von IBU-tec Advanced Materials. Doch derzeit dümpelt der Anteilschein vor sich hin und rutschte nun auch unter seinen IPO-Preis. Dabei hat man sein Wort gehalten.

Wort gehalten!

Zum Preis von 16 Euro kamen die Anteilscheine von IBU-tec Advanced Materials (15,50 Euro; DE000A0XYHT5) Ende März vergangenen Jahres an die Börse. Mit dem IPO wollte der Weimarer Konzern sein organisches Wachstum finanzieren und auch anorganisch expandieren können. Vorstandschef und Großaktionär Ulrich Weitz hinterließ damals eine guten Eindruck bei uns. Gleich auf Seite 2 der Präsentation des Unternehmens für das Eigenkapitalforum in Frankfurt heißt es: „Misson Accomplished“. Da kann man als Beobachter nur zustimmen, der Ingenieur hat Wort gehalten. IBU-tec konnte seit dem Börsengang durch neue Standorte wachsen und zeigt vor allem im Bereich Batteriewerkstoffe eine hohe Dynamik. Zudem gelang mit der Übernahme der BNT Chemicals GmbH auch anorganisch ein wichtiger Schritt. „Jetzt haben wir auch Produkte im Portfolio“, sagte Weitz gegenüber dem Investor Magazin. Denn die bisherige IBU-tec war vor allem ein auf thermische Verfahren spezialisierter Dienstleister. Mit BNT Chemicals kann man auch bei nasstechnischen Verfahren punkten und bietet nun eigene Produkte an. Das klingt alles reichlich theoretisch, sorgt aber beispielsweise dafür, dass Aufdrucke auf Nuttela-Gläser da bleiben, wo sie hingehören; Neudeutsch nennt man das „Glass coating“! Daneben wird auch fleißig an die Pharma- und Chemieindustrie geliefert.

Strammes Wachstum, stramme Bewertung!

Die BNT-Übernahme rundet das Portfolio also ab und wird in diesem Jahr für ein kräftiges Wachstum sorgen. Beim Umsatz dürfte IBU-tec irgendwo in der Mitte der Prognose von 45 bis 50 Mio. Europ landen. Das entspricht einem Plus von mehr als 150 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Analysten von Warburg Research rechnen mit einem Nettogewinn von 1,23 Mio. Euro, was dem Siebenfachen des Vorjahres entspricht. Für nächstes Jahr stellt die Bank dann ein Umsatzplus von einem Siebtel und einen Gewinn von 2,27 Mio. Euro in Aussicht. Operativ sollte IBU-tec also weiter dynamisch unterwegs sein. Ob das auch an der Börse gelingt, muss man sehen. Unterstellt man die Warburg-Schätzungen, dann liegt das 2019er Kurs-Gewinn-Verhältnis bei strammen 27. Man bezahlt hier natürlich für das hohe Umsatz- und Gewinnwachstum. Allerdings werden gerade im Nebensektor die Bewertungen reihum eingedampft. Das könnte jedenfalls erklären, warum auch die IBU-tec-Aktie zuletzt unter den Ausgabepreis fiel. Ulrich Weitz ist darüber nicht happy; das ist einerseits nicht verwunderlich. Seine Familie und er halten schließlich mehr als zwei Drittel der Anteile. Zum anderen scheint die Story unseres Erachtens noch nicht voll am Markt angekommen zu sein. Jedenfalls trauen wir dem Unternehmen zu, auch in einem schwächeren konjunkturellen Umfeld größer zu werden. Vielleicht aber stört die Investoren auch nur der geringe Freefloat von rund 31 Prozent? So oder so: IBU-tec muss noch weiter in die aktuelle Bewertung hineinwachsen. Dann könnte die Aktie dem nicht gerade freundliche Börsenumfeld trotzen.

IBU-tec advanced materials

 

Das könnte Sie auch interessieren:


Bilder: TK News Services UG (haftungsbeschränkt); IBU-tec Advanced Materials AG

Disclaimer: bitte unbedingt lesen!
Risikohinweis: Die hier getätigten Besprechungen stellen grundsätzlich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten da. Konsultieren Sie vor etwaigen Anlageentscheidungen bitte in Deutschland oder anderen Ländern gesetzlich zugelassene Berater bei Banken und Finanzdienstleistern. Die TK News Services UG (haftungsbeschränkt) als Herausgeber des Investor Magazins weist darauf hin, dass der Erwerb von Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art hohe Risiken birgt, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der TK News Services UG und ihre Autoren veröffentlichten Informationen auf dieser Webseite beruhen auf sorgfältiger Recherche mit Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten werden. Obwohl die in den Analysen und Markteinschätzungen enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Richtigkeit, Fehler, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in Gesprächen und Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen, Planungen und Beurteilungen sowie alle weiteren Aussagen bezüglich Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art. Die Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die das Investor Magazin auf seiner Webseite, per Mail und/oder im Börsenbrief veröffentlicht und teilweise über soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook verbreitet, stellen weder ein Kauf- oder Verkaufsangebot für die behandelten Wertpapiere noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren im Allgemeinen dar. Die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, wird kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiken verbunden sind. Jedes Geschäft mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder sonstigen Finanzprodukten ist sogar mit äußerst großen Risiken behaftet und kann zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals oder darüber hinausgehende Verluste führen. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der TK News Services UG (haftungsbeschränkt) und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Seite 1 von 3


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
05.02.19