DAX-0,62 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,10 % Öl (Brent)+0,52 %
Aktien New York Schluss: Erholt - Historisch schwaches Jahresende droht aber
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Schluss Erholt - Historisch schwaches Jahresende droht aber

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
18.12.2018, 22:23  |  1061   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach einem schwachen Wochenauftakt hat es am Dienstag zu einer kleinen Erholung am US-Aktienmarkt gereicht. Einen Tag vor der mit Spannung erwarteten Sitzung der US-Notenbank Fed legte der Dow Jones Industrial um 0,35 Prozent auf 23675,64 Punkte zu. Die Unsicherheit mit Blick auf die Fed-Sitzung hielt Investoren jedoch vom Eingehen größerer Risiken zurück.

Auch die anderen Indizes stabilisierten sich nach den jüngsten Einbußen. Der der technologielastige Nasdaq 100 kletterte um 0,67 Prozent auf 6491,51 Zähler. Der marktbreite S&P 500 trat mit 2546,16 Punkten nahezu auf der Stelle.

Zwar werde die Fed die Leitzinsen wohl nochmals um ein viertel Prozentpunkt erhöhen, sagten die Strategen Keith Parker und Neal Burk von der Bank UBS. Gleichzeitig könnte sie aber mit Blick voraus ein weniger restriktives Vorgehen andeuten. Momentan sei nur schwer vorherzusagen, wie die Börsen auf die Fed reagieren werden. Nach den zuletzt herben Kursverlusten liege "die Hürde für die Aktienmärkte nun aber niedriger".

Gleichwohl drohe das vierte Quartal für die US-Börsen zu einem der schwächsten seit Jahrzehnten zu werden, so die Experten. Vergleichbare Einbußen in einem Schlussquartal habe es historisch nur in absoluten Ausnahmefällen gegeben, zum Beispiel in der Zeit der großen Depression./bek/mis

Seite 1 von 2

Diskussion: Timburgs Langfristdepot 2012-2022

Diskussion: Der Dicke


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel