DAX+0,10 % EUR/USD+0,04 % Gold+0,20 % Öl (Brent)-0,20 %

International Cannabis führt ersten Versicherungsplan mit garantierter Ausgabe für medizinisches Cannabis in Europa ein

Nachrichtenquelle: IRW Press
17.01.2019, 16:16  |  1281   |   |   

International Cannabis führt ersten Versicherungsplan mit garantierter Ausgabe für medizinisches Cannabis in Europa ein

 

Vancouver (British Columbia), 17. Januar 2019. ICC International Cannabis Corp. (CSE: WRLD.U, FWB: 8K51, OTC: WLDCF) („ICC“, „International Cannabis“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass es mit Evergreen Pacific Insurance Corporation („Evergreen Pacific“) und Cannops Consulting („Cannops“) (gemeinsam das „Konsortium“) eine Absichtserklärung (die „Absichtserklärung“) unterzeichnet hat. Das Konsortium wird eine Joint-Venture-Partnerschaft anstreben, um das revolutionäre BuyWell-Ökosystem von Evergreen Pacific in ganz Europa einzuführen, unter anderem:

 

-          Erster revolutionärer Versicherungsschutz für die therapeutische Cannabinoidbehandlung über die BuyWell Care-Plattform

-          Online-Versicherungsschutz für medizinisches Cannabis durch Anwendung einer eigenen Preispolitik

-          Optimierter Zugang zu erstklassigen alternativen Gesundheitsdienstleistungen

-          CBD-Gesundheits- und -Wellness-E-Commerce-Marktplatz

-          Bildungsplattform für Ärzte

 

Das BuyWell Care-Programm von Evergreen Pacific hat im Jahr 2018 den ersten erweiterten Gesundheitsversicherungsschutz mit garantierter Ausgabe von Rezepten für medizinisches Cannabis in Kanada eingeführt. BuyWell Care hat im November 2018 mit der Einführung von Richtlinien für den Versicherungsschutz für medizinisches Cannabis begonnen und ist zurzeit für die Anmeldung seitens der Einwohner von Ontario offen. In Verbindung mit einem intuitiven medizinischen Online-Cannabis-Sparrechner haben anspruchsberechtigte Patienten Zugang zu einer Reihe innovativer Versicherungsleistungen für die therapeutische Cannabinoidbehandlung, bei der verordnete medizinische Cannabisprodukte verwendet werden, einschließlich getrocknete Blüten, Öle, Tinkturen, Gelkapseln und topische Cremes.

 

Das Konsortium wird gemeinsam daran arbeiten, auf dem europäischen Markt einen revolutionären erweiterten Gesundheitsversicherungsschutz einzuführen, einschließlich der Cannabinoidtherapie. Die Europäische Union (die „EU“) zählt über 500 Millionen potenzielle Verbraucher und über 1,6 Millionen Gesundheitsdienstleister[i], was dem Konsortium einen lukrativen Marktplatz für die Integration des BuyWell.com-Ökosystems bietet. Die EU verzeichnete im Jahr 2018 Gesundheitsausgaben in Höhe von 1,79 Billionen Dollar[ii].

 

Das Konsortium wird die patientenorientierte Plattform von BuyWell Care integrieren, die darauf abzielt, die Marktbedürfnisse des alternativen Gesundheitsbereichs in Europa zu erfüllen und gleichzeitig folgende Ziele zu erreichen:

 

-          Bereitstellung einer einfachen und erschwinglichen alternativen Gesundheitsversorgung

-          Gewährleistung, dass der Patient bezahlen kann, wenn die Dienstleistung erbracht oder das Produkt bereitgestellt wird

-          Unterstützung des Patienten durch Bildungsressourcen, klinische Dienstleistungen und Nachbehandlungen

-          Führung des Patienten auf mehrere potenzielle Behandlungswege

 

Das BuyWell.com-Ökosystem wird darauf ausgerichtet sein, die unterschiedlichen Bedürfnisse medizinischer Cannabispatienten und alternativer Verbraucher im Gesundheitswesen zu erfüllen. Angesichts der rascheren Zulassungen von medizinischem Cannabis und der weltweiten legalen Anwendung wird der Bedarf an umfassenden, patientenorientierten Gesundheitslösungen zurzeit vom Markt nicht gedeckt. Das Konsortium befindet sich in einer günstigen Lage, um diese Marktlücke zu schließen und einer der Hauptnutznießer der rasch gestiegenen Nachfrage nach Naturheilmitteln zu sein, und ist in der therapeutischen Cannabinoidbehandlung in Europa führend. Das BuyWell.com-Ökosystem wird sich auch damit beschäftigen, betreute Bildungsdienstleistungen für Ärzte und Patientengruppen bereitzustellen, den Zugang zu medizinischen Beratungsdienstleistungen zu verbessern und die Erschwinglichkeit alternativer Gesundheitsbehandlungen zu gewährleisten.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel