DAX+0,60 % EUR/USD-0,31 % Gold-0,39 % Öl (Brent)+0,77 %

Pressemeldung von Jadar Lithium zu den ersten Bodenproben im Projektgebiet Weinebene - Wolfsberg in Österreich

Nachrichtenquelle: IRW Press
19.02.2019, 14:11  |  974   |   |   

 

Pressemeldung von Jadar Lithium zu den ersten Bodenproben im Projektgebiet Weinebene - Wolfsberg in Österreich

 

19. Februar 2019

 

Wichtigste Fakten

-          Erstes Gesteinsprobenprogramm ergibt hochgradige Li-Werte auf dem Projektgebiet Weinebene neben und entlang des Streichens von European Lihiums Lagerstätte Wolfsberg

-          Spodumen in händisch gewonnenen Proben entdeckt

-          Händisch gewonnene Proben weisen hochgradige Li2O-Werte auf, wobei der höchste Wert bei 3,39% Li2O und der Durchschnittswert bei 1,61% Li2O lag

-          Anschließendes Bodenbeprobungsprogramm definiert geochemische Anomalien entlang des Streichens von European Lithiums Lagerstätte Wolfsberg und lässt darauf schließen, dass die spodumenhaltigen Gänge bis in das Projektgebiet Weinebene reichen könnten

 

19. Februar 2019, Luke Martino, Non-Executive Chairman des Board of Directors sagte: Das Unternehmen hat ein gezieltes technisches Due-Diligence-Programm auf dem Projekt Weinebene durchgeführt. Wir freuen uns sehr über die hochgradigen Gesteinsprobenergebnisse sowie die unterstützenden geochemischen Anomalien. Jadar Lithium möchte diese Ziele so schnell wie möglich in den bohrbereiten Zustand versetzen. Die aktuellen Ergebnisse bestätigen nicht nur, dass das Projekt Weinebene aufgrund seiner Nähe zu European Lithiums Lagerstätte Wolfsberg ein strategisches Asset ist, sondern der Rest des Projektgebiets ist noch unexploriert und könnte möglicherweise deutliches Wertsteigerungspotenzial haben.”

 

Jadar Lithium Limited (ASX: JDR) (Jadar Lithium oder das Unternehmen) hat die Ergebnisse eines ersten Boden- und Gesteinsprobenprogramms erhalten und analysiert. Das Programm wurde vor Kurzem auf dem Projektgebiet Weinebene im Südosten Österreichs im Rahmen der Due Diligence durchgeführt (siehe Pressemitteilung des Unternehmens über den möglichen Erwerb vom 2. Oktober 2018 “Geplante Akquisition eines Lithiumexplorationsprojekts in Österreich neben dem erfolgreichen Wolfsberg-Projekt” sowie die anschließenden Pressemittelungen vom 6. November 2018, 16. Januar 2019 und 4. Februar 2019). Das beprobte Gebiet ist Teil des Projekts Weinebene und besteht aus zwei Explorationsgebieten (BMFW-67.050/0051-III/10/2016 und BMFW-67.050/0053-III/10/2016) mit bis zu 60 Explorationslizenzen, sogenannten Freischürfen, die zusammen eine Gesamtfläche von 27,53 km2 ausmachen und bis 31. Dezember 2020 gültig sind. Das erste Arbeitsprogramm des Unternehmens umfasst die Bewertung des Potenzials der Lizenzgebiete, die direkt neben der Lithiumlagerstätte Wolfsberg von European Lithium  (ASX: EUR) liegen und bei denen das Unternehmen davon ausgeht, dass die Gänge, die die JORC-konforme Ressource von 10,98 Millionen Tonnen mit 1,00 % Li2O auf der Lagerstätte Wolfsberg (siehe EUR-Meldung vom 3. Juli 2017) umfassen, in das Projektgebiet Weinebene streichen.

 

Bei der Lagerstätte Wolfsberg handelt es sich um eine Lithiumlagerstätte in “Festgestein”, die aus mehreren nordwestlich verlaufenden Pegmatiterzgängen besteht, die Spodumen, ein lithiumhaltiges Silikatmineral mit der chemischen Formel LiAl[Si2O6], enthalten. Spodumen ist das Hauptziel der Explorationsarbeiten von European Lithium auf der benachbarten Mine Wolfsberg westlich des Bodenbeprobungsrasters (Abbildung 1).

 

 

 

 

Abbildung 1. Entnahmestellen der Gesteinssplitter- und Bodenproben in Bezug im Verhältnis zur Lagerstätte Wolfsberg.

 

Erste Kartierung und Gesteinsproben

Das Unternehmen hat das technische Due-Diligence-Programm mit der Kartierung des Gebiets direkt neben (in Richtung Osten) der Lagerstätte Wolfsberg begonnen. Ziel ist, zu bestimmen, ob die spodumenhaltigen Gänge sich bis in das Projektgebiet Weinebene ausdehnen.

Aufgrund von Schutt, Vegetation sowie Abraum wurden keine Aufschlüsse gefunden. Die technischen Berater des Unternehmens entdeckten zahlreiche Pegmatitbrocken innerhalb der östlichen Grenzen des eklogitischen Amphibolits. Dies lässt stark darauf schließen, dass es eine wahrscheinlich seitliche Erweiterung der Pegmatitgänge innerhalb des eklogitischen Amphibolits in östlicher Richtung der Lagerstätte Wolfsberg von European Lithium gibt.

 

Das aussichtsreichste Gebiet wurde geologisch kartiert, und es wurden 11 Stichproben für die geochemische Analyse genommen. Alle Proben sind grobkörnig und gehören wahrscheinlich zu den in Amphibolit eingebetteten Pegmatiten (AHPs; amphibolite hosted pegmatite) (siehe Abbildung 2 für Beispiele und Abbildung 3 für Probenorte).

 

 

Abbildung 2 – Feldproben mit Spodumenkristallen (1 cm) eingebettet in eine Quarz-Feldspat-Matrix. Abbildung links: Probe 75001 mit 3,39% Li20. Abbildung rechts: Probe 75010 mit 1,68% Li2O.

Seite 1 von 5

Diskussion: Jadar Lithium (JDR) , Areaplay in Serbien
Wertpapier
Jadar Lithium


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
25.03.19
21.10.18