DAX+0,01 % EUR/USD+0,19 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,57 %

Cannabis Report Januar-Verkäufe in Kanada schwächer

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
15.03.2019, 16:22  |  735   |   
Ottawa 15.03.2019 - Health Canada hat die jüngsten Zahlen zum Absatz von Cannabis im Januar vorgelegt. Diese lagen leicht unter dem Dezember-Niveau, was weiterhin auf Probleme bei der Distribution und den Fortbestand des Schwarzmarktes schließen lässt.

Dem jüngsten Bericht von Health Canada zufolge, wurden im Januar 7.115 kg getrocknete Cannabisblüten verkauft, 3,7 Prozent weniger als im Dezember. Der Absatz von Cannabis-Öl, welches zum größten Teil in den Markt für medizinisches Cannabis geht, lag bei 7.856 Litern, 4,3 Prozent mehr als im Dezember.

Während der Absatz von Cannabisblüten also geschrumpft ist, sind die Lagerbestände von getrocknetem Cannabis, auf 134.148 kg angestiegen. Davon entfielen 19.520 kg auf fertige getrocknete Cannabisprodukte, 4,7 Prozent mehr als im Dezember.

Die Zahlen machen deutlich, dass der Markt nicht die Schwierigkeiten habe, die laut Behörden herrschten. Eine Knappheit von Cannabis existiert nicht. Experten gehen davon aus, dass die Angebotslage nicht der Nachfragesituation entspreche, die Händler können den Kunden also nicht das gewünschte Produkt anbieten.





Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel