DAX-1,51 % EUR/USD-0,17 % Gold+0,70 % Öl (Brent)-2,08 %

Wirecard – jetzt geht die FT zu weit

Gastautor: Daniel Saurenz
01.04.2019, 11:53  |  2002   |   |   

Börse_Frankfurt_Bulle_SymbolViele Anleger hegen Groll gegen die auf lachsfarbenem Papier gedruckte Zeitung aus London. Kampagnen-Journalismus, Fake News oder Kursmanipulation – die Vorwürfe sind groß und erreichen uns auch auf Feingold Research. Besonders mit einigen erfolgreichen “Short-Trades” in unserem Tradingdepot zogen wir Unverständnis auf uns. Wir haben nichts gegen Wirecard, aber mit knapp 130 war uns die Aktie in der vergangenen Woche deutlich zu hoch bewertet. Ein Leser warf uns gar Parasitentum vor: “Dieses rein und raus bei WDI ist wie die Parasiten im Stau, die andauernd die Spur wechseln, weil sie dadurch einen kleinen Vorteil haben, obwohl der Stau als ganzes leidet.” Wir können den Ärger teilweise verstehen, denn nun geht die FT wirklich zu weit. Wirecard-Chef Braun soll ein Alien sein – mehr hier. Ganz unironisch empfehlen wir weiterhin die Produkte aus unserer großen Auswahl für Bullen und Bären…

Anbei noch einmal die große Produktpalette:
Disc-Put - MF92US
Cap 120 / darunter 58 Prozent Rendite bis Juni
Disc Call - HX5UDL
Cap 120 / 65 Prozent Rendite bis Juni
Inliner - ST8W2B
80/160 bis September / 120 Prozent Rendite
Stay Low - ST87TX
Barriere 150 bis Dezember / 100 Prozent Rendite
Discounter - GA12QM
Bonus Barriere 70 - HX7WP6
20 Prozent p.a und Abgeld!!
Bonus Barriere 80 – der Kracher schlechthin - DC043U
35 Prozent Rendite p.a bei 35 Prozent Puffer und 4 Euro Abgeld!!

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel