DAX+1,31 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,59 % Öl (Brent)0,00 %
Elliott Wellen Analyse: DAX tief im Korrekturmodus
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse DAX tief im Korrekturmodus

18.07.2019, 22:17  |  2040   |   |   
Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat mit dem Rutsch unter die Marke 12223 zumindest Klarheit über den korrektiven Charakter des bisherigen Jahreshoch geschaffen. Das präferierte Szenario zur Auflösung der zähen korrektiven Muster bleibt der Abtaucher in Richtung Unterseite.

Anzeige

DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat sehr wahrscheinlich bei 13600 die orangene A und bei 10115 die orangene B (als Triplezigzag; grüne W=11679, grüne X=13186, grüne Y=11049, grüne X2=11568, grüne Z=10115 in der DB-Weihnachtsindikation) beendet. Der impulsive Start des Folgeanstiegs in der ersten Etappe von 10115 nach 11825 wurde bereits bestätigt, womit sich die folgenden Szenarien ableiten lassen.

Laufende orangene C (Hauptvariante, blauer Pfad)
Die orangene C hat mit dem Abschluss der gedehnten grünen 1=12452 (lila 1=11825, kurze lila 2=11266, kurze lila 3=12031, lila 4=11836, lila 5=11452) das Frühlingsziel erreicht. In der kurzen grünen 2 (bisher 11608, 38er Ziel 11560 nicht abgearbeitet – braune Fibos) wurde vermutlich erst die lila A=11608 (rote W=11813, rote X=12319, rote Y=11608) beendet.

Die überschiessende lila B (bisher 12660) kann als Zigzag (blaue a=12223, blaue b=11984, blaue c=12660) fertig gezählt werden. In diesem Fall läge das 61er Mindestziel der lila C (mehrdeutig impulsiv zählbar, z.B. mit roter I=12289, roter II=12465, roter III bisher 12192) bei 12127 (rote Fibos - ausgehend von 12660). Ein Anlaufen der 100er Ausdehnung bei 11804 wäre ebenfalls ein zu erwartendes Ziel, was zudem gut zu dem Szenario mit dem immer noch anstehenden knackigen Rücksetzer im DJI passen würde (blauer Pfad).

Die überschiessende lila B kann sich aber auch auf der Oberseite weiter ausdehnen und hätte als korrektive Sommerrallye noch viel Platz bis 12973 (graue Fibos). In diesem Fall lässt sich eine rote A/W=12660, rote B/X bisher 12192 (unterhalb 38er RT 12258 – hellgrüne Fibos) sowie eventuell gestartete rote C (61er Mindestziel 12842 – hellblaue Fibos) bzw. rote Y (Mindestziel 12660) zählen (hellgrüner Pfad).

Wegen der kurzen grünen 2 sollte die anschliessende grüne 3 unterhalb der 100er Ausdehnung (ausgehend von 11608 wäre dies bei 13945 – grüne Fibos) bleiben (blauer Pfad).

Laufende orangene Alt: B (Nebenvariante, grauer Pfad)
Mit dem Weihnachtstief bei 10115 wurde erst die grüne Alt: A der orangenen Alt: B markiert. Der Folgeanstieg bildet ein Zigzag und kann als rote Alt: A=11825, rote Alt: B=11266 sowie rote Alt: C=12452 interpretiert werden. Damit dürfte erst die lila Alt: A/W (Frühlingsziel) der grünen Alt: B beendet sein. Für die Fortsetzung der grünen Alt: B wurde mit Erreichen von 11608 durch die lila Alt: X nebst Bruch der blauen 0-b-Linie die Voraussetzungen erfüllt. Die lila Alt: Y könnte bei 12660 fertig gezählt werden und das 61er Mindestziel der lila Alt: C liegt bei 13052 (grüne Fibos). Die grüne Alt: C wäre unterhalb ihres 61er Mindestziels (derzeit 10507 – ausgehend von 12660) zu erwarten (grauer Pfad).

Fazit:
Der DJI hat mit seinem neuesten Allzeithoch oberhalb 26953 seine Ziele aus Sicht des Big Pictures abgearbeitet. Auf den untergeordneten Wellenebenen sind die Muster im DJI noch nicht vervollständigt und auch im DAX bleibt ein abschliessendes Allzeithoch offen. Die verbleibenden Monate im Jahr 2019 dürften sich deshalb weiterhin sehr freundlich gestalten.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige

Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Mein letzter monatlicher Gehaltsscheck wurde für 11000 Dollar ausgezahlt ... Alles, was ich von dieser Organisation, die ich über das Internet entdeckt hatte, für 3-4 Stunden / Tag bequem von zu Hause aus online arbeiten konnte und das sie mich dafür bezahlten 95 Dollar pro Stunde ... versuchen Sie es selbst

Also habe ich angefangen --------->>>>>>> Webpay9.com

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel