wallstreet:online
41,85EUR | 0,00 EUR | 0,00 %
DAX+0,29 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,02 % Öl (Brent)-0,09 %

„Unser Kerngeschäft folgt den Anforderungen der Energiewende“ – Interview mit Jörg Müller, ENERTRAG AG

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
07.10.2019, 09:55  |  323   |   |   


Die ENERTRAG AG, ein auf Stromerzeugung aus Wind und anderen erneuerbaren Energien fokussiertes Unternehmen aus Brandenburg, hat in diesem Jahr eine „grüne“ 4,50%-Anleihe mit einer Laufzeit von 10 Jahren aufgelegt. Ab einer Mindestsumme von 3.000 Euro können sich Anleger am 15 Mio. Euro-Bond beteiligen. Wir haben mit dem Gründer und Unternehmenschef Jörg Müller über sein Unternehmen und die Anleiheemission gesprochen.

Anleihen Finder: Sehr geehrter Herr Müller, können Sie uns und unseren Lesern die ENERTRAG Unternehmensgruppe kurz vorstellen. Was ist das Geschäftsmodell Ihres Unternehmens?

Jörg Müller: Wir begreifen ENERTRAG nicht als Unternehmensgruppe, sondern als wichtiges und vor allem innovatives Puzzleteil bei der Umstellung der Energiewirtschaft, welches erneuerbare Energie erzeugt und alle dafür erforderlichen Dienstleistungen erbringt. Dabei konzentrieren wir uns auf die besten und günstigsten Technologien. Bisher war das hauptsächlich Windenergie, inzwischen kommt auch Solarenergie dazu und vor allem speicherbare Energieträger wie Wasserstoff. Die für Erzeugung, Transport und Speicherung erforderlichen Anlagen planen, bauen und betreiben wir selbst, inklusive deren Instandhaltung. Technische Dienstleistungen erbringen wir auch für viele andere Betreiber: Service bis hin zur Vollwartung, Betriebsführung, Inspektionen und Gutachten, aber auch die Installation von Flugsicherheitsbeleuchtung und gleichzeitig deren bedarfsgerechte Steuerung, DarkSky genannt.

Anleihen Finder: ENERTRAG wirbt mit dem Slogan „von der ersten Windkraftanlage zum nachhaltigen Energieerzeuger“ – inwieweit hat sich das Kerngeschäft in den letzten Jahren erweitert?

„Ermöglichen Bürgern eine Beteiligung an der Energiewende“

Jörg Müller: Wir sind Anfang der neunziger Jahre mit dem Bau von Windkraftanlagen gestartet. Schnell kamen dann der Netzbau und die Anlagenüberwachung dazu. 1998 haben wir begonnen eigene Anlageprodukte zu emittieren und damit vielen Bürgern eine Beteiligung an der Energiewende ermöglicht. Anfang des neuen Jahrtausends begann ENERTRAG dann einen eigenen Service als Geschäftsfeld aufzubauen und seit fast 10 Jahren bieten wir auch Betriebsführung und Inspektion als Dienstleistung an. Im Jahr 2009 haben wir begonnen, Wasserstoff zu erzeugen und seit Anfang 2019 arbeiten wir gemeinsam mit GPJoule nun auch im Bereich Photovoltaik. Inzwischen ist auch unser erster Windwärmespeicher im Bau, mit dem wir in die Wärmeversorgung einsteigen. Man kann also sagen, dass unser Kerngeschäft den Anforderungen der Energiewende folgt – und das nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich, Polen oder Südafrika.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 5
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
AnlegerEnergiewendeEnergieAnleihenEner


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel