DAX-0,25 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,34 % Öl (Brent)-0,83 %

4D Pharma plc Vorläufige Sicherheit und klinische Beobachtungen aus der Phase-I/II-Studie mit Mrx0518 in Kombination mit KEYTRUDA

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
07.11.2019, 00:02  |  557   |   |   

LEEDS, England, 6. November 2019 /PRNewswire/ -- 4D Pharma plc (AIM: DDDD), ein in der Entwicklung von Lebend-Biotherapeutika führendes pharmazeutisches Unternehmen im klinischen Stadium, gab heute vorläufige Sicherheits- und klinische Beobachtungen aus einer laufenden klinischen Phase-I/II-Studie bekannt, die in Zusammenarbeit mit MSD, einem Handelsnamen von Merck & Co., Inc. aus Kenilworth, NJ, USA, durchgeführt wird, um seinen führenden Onkologie-Kandidaten, Mrx0518, in Kombination mit der MSD-Anti-PD-1-Therapie mit KEYTRUDA (Pembrolizumab) bei Patienten mit fortgeschrittenen Malignitäten, die zuvor darauf angesprochen hatten und deren Krankheit dann mit PD-1/PD-L1-Inhibitoren fortgeschritten ist, zu bewerten. Dies sind die ersten Beobachtungen einer Onkologie Studie am Menschen mit einem Lebend-Biotherapieprodukt.

Wichtige Beobachtungen:

  • Erste Daten der ersten sechs Patienten zeigen, dass die Kombination von Mrx0518 und KEYTRUDA gut verträglich ist.
  • Induktion eines klinisch relevanten Ansprechens bei zwei von sechs Patienten mit früherer progressiver Erkrankung
  • Drei Patienten mussten sich aus krankheitsbedingten Gründen zurückziehen (zwei nach der Diagnose einer progressiven Krankheit und einer aufgrund eines krankheitsbedingten unerwünschten Ereignisses).

Die Phase-I/II-Studie ist eine Open-Label-Studie zur Bewertung der Sicherheit und vorläufigen Wirksamkeit von Mrx0518 und KEYTRUDA bei Patienten mit Nierenzellkarzinom (RCC), Melanom, nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) und Blasenkrebs, die eine Resistenz gegen PD-1/PD-L1-Inhibitoren entwickelt haben. In präklinischen Studien hat Mrx0518 zuvor eine signifikante Wirksamkeit als Monotherapie und als Kombinationsbehandlung mit der Checkpoint-Therapie gezeigt. Mrx0518 hat sich auch als wirksames Immunstimulans erwiesen und ist in der Lage, die Anzahl der tumorinfiltrierenden Lymphozyten (TILs) zu erhöhen, die in präklinischen Krebsmodellen mit einer krebsbekämpfenden Wirkung in Verbindung gebracht wurden. Eine höhere Anzahl solcher TILs gilt im Allgemeinen als positiver Prognoseindikator für das klinische Ergebnis von Checkpoint-Therapien mit Arzneimitteln wie KEYTRUDA.

Seite 1 von 4
Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HandelUSAMerckInsiderFranc


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel