DAX 13.300er Marke weiter im Fokus, Bruch mit scharfen Squeeze-Potenzial

Gastautor: Jens Klatt
12.11.2019, 18:51  |  1373   |   |   

(JK-Trading.com) – Der DAX hat am Dienstag erneut die 13.300er Marke aufs Korn genommen, nachdem eine nochmalige Attacke auf die 13.100er Region ausblieb.

Jetzt das Buch „Trader – Der Weg zur profitablen Handelsstrategie – in jedem Markt“ bestellen!

(JK-Trading.com) – Der DAX hat am Dienstag erneut die 13.300er Marke aufs Korn genommen, nachdem eine nochmalige Attacke auf die 13.100er Region ausblieb.

In DAX mit Hebel investieren [Werbung]
Ich erwarte, dass DAX steigt...
Ich erwarte, dass DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Goldman Sachs AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.gs.de/de/. Disclaimer

Die größtenteils unspektakuläre, aber mit klar bullisher Tendenz versehene Price Action, dürfte mit erhöhter Wahrscheinlichkeit auf die seitens Trump am Dienstagabend angekündigte Meldung eines „Constructive Statement On China“ zu finden sein, die allerdings ausblieb. Stattdessen konnte man einmal mehr einen Eindruck von Aversion Trumps gegenüber der FED gewinnen.

Die Frage aus Trading-technischer Sicht bleibt, ob es zu einem nachhaltigen Bruch der 13.300er Marke vor Freitag kommt.

Durch einen solchen und mit Ausblick auf den kleinen Verfall am kommenden Freitag bzw. dem erhöhten Open Interest geschriebener Calls auf eben dieses Level, besteht nun ein erhöhtes Short-Squeeze-Potenzial bis in die Gefilde um 13.500 Punkte.

Oberhalb von 13.100 Punkten bleibt das Bild im DAX auf H1 grundsätzlich klar bullish, erst ein nachhaltiger Bruch unter die 13.100er Marke das technische Bild kurzfristig eintrüben und die Region um 12.970/13.000 Punkte als erstes Kursziel aktivieren würde.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Gründer von Jens Klatt Trading



Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
HandelDAXChinaHandelsstrategieFED


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel