Coronavirus-Gewinner-Aktie +6,67% nach am Morgen: Frische kurstreibende News soeben veröffentlicht!

Anzeige
Gastautor: Tenbagger Report
06.03.2020, 18:38  |  59139   |   

Während andere Regierungen noch Däumchen drehen, reagiert Israel mit Sofortmaßnahmen auf die Coronavirus und sorgt bei Anlegern im israelischen Sicherheitssektor für Staunen:

*** Boooooom, vor wenige Minuten haben A2Z Technologies erneut einen beachtlichen Vertrag publiziert - Mehr dazu weiter unten im Text***

Investieren Sie in profitable Nischenplayer - Diese können schnell begehrte Übernahmeziele sein!  

 

Unbemannte Systeme auf dem Boden, in der Luft oder unter Wasser werden immer gefragter.

>> A2Z Technologies Canada WKN: A2PXH9 |ISIN: CA0022091049


Wir haben  Coronavirus Gewinner-Aktien gesichtet und kommen zum Resultat:

+++ Die kleine, aber innovative Technologieschmiede im Milliarden-Markt für Militärtechnologie ist erfolgreich und steht kurz vor dem kommerziellen Durchbruch +++

Seit Wochen besticht dieses Unternehmen mit einem positiven Newsflow - Vor wenigen Tagen erst, sind diese News über den Ticker gelaufen- Damit sichert sich A2Z Technologies wieder explosives Kurspotenzial!

Aber das soll es noch nicht gewesen sein. Vor wenigen Minuten konnte A2Z einen weiteren Vertrag mit der Israel Electric Company verkünden. Dies ist nun der vierte Vertrag innerhalb kürzester Zeit mit der IEC!

A2Z's anticipated profit margin before taxes is estimated at approximately 30%. The contract and exclusivity are for 2 years beginning March 2020, with a significant potential of winning subsequent future contracts.

Sowohl aus der Privatwirtschaft als auch von der Regierungsseite wird A2Z derzeit mit Aufträgen überhäuft. Dieses düprfte sich sicherlich schnell im Aktienkurs auswirken. 

Während andere Regierungen noch Däumchen drehen, reagiert Israel mit Sofortmaßnahmen auf die Coronavirus und sorgt bei Anlegern im israelischen Sicherheitssektor für Staunen:

TEL AVIV (Reuters) - Premierminister Benjamin Netanjahu sagte am Sonntag, seine Regierung werde einen Fonds von 1,2 Milliarden US-Dollar einrichten, um israelischen Unternehmen zu helfen, die vom weltweiten Ausbruch des Coronavirus betroffen sind.

Lange dauerte es nicht, bevor unsere A2Z Technologies den nächsten Großauftrag erhielt, von der israelischen Polizei...

Die Meldung heute, macht die Aktie trotz der Coronavirus-Krise, zum sofortigen Gewinner:

A2Z Technologies erhält Vier-Jahresvertrag von der israelischen Polizei:

Gemäß diesem Vertrag wird A2Z die Wartung, Reparatur und Dienstleistungen für Spezialausrüstung und Geräte für Polizeistationen in ganz Israel bereitstellen.

Bentsur Joseph, Vorsitzender und CEO von A2Z, erklärte:

"Wir haben vor vier Jahren einen ähnlichen Auftrag erhalten, der kürzlich abgeschlossen wurde. Die israelische Polizei erteilte A2Z einen neuen Vierjahresvertrag und erweiterte seinen Umfang und seine Einnahmen um über 250%. Dies zeigt die hohe Zufriedenheit, der israelischen Polizei " (Schauen Sie: Hier haben wir die Originalmeldung verlinkt:

Sie sehen, das Spezialgebiet von A2Z, für unbemannte Systeme auf dem Boden, in der Luft oder unter Wasser werden jetzt in der Krise immer gefragter.

Außerdem steht das Unternehmen vor dem kommerziellen Durchbruch seines portablen Elektrizitätsgenerators "Energy Pack", der die ökologische Not-Stromversorgung in schlimmsten Krisensituationen ermöglicht.

Profitiert der Aktienkurs in den nächsten Tagen von der Krisen-Situation?

Lieber Leser,

der Coronavirus breitet sich zur Pandemie aus. Menschen können sich nur schwer selbst schützen. Viele Mediziner sind völlig überlastet und Sicherheitskräfte werden nur schwer Herr der Lage.

Das Bundesministerium für Katastrophenschutz ist alarmiert.

Dabei könnten wir von einem Sektor viel lernen.

In der Militärtechnologie hält seit Jahren ein Megatrend Einzug, der sich auch mehr in den zivilen Lebensbereichen durchsetzt.

In einer Welt, die von Krisen heimgesucht wird, gewinnt ein bestimmter Sektor bei den Militärausgaben immer größere Bedeutung:

Der Sektor Militärrobotik wird bis 2027 auf 54 Milliarden US-Dollar wachsen.

Das macht A2Z Tech mit ihren ultraspannenden Produkten erfolgreich:

Quelle: A2Z Robot Promotional from A2Z Technologies Canada Corp on Vimeo.

Vor knapp einem Jahr titelte der Spiegel mit der Schlagzeile:

>> „Die Welt rüstet auf!“

Ja, und zwar enorm! So stiegen die weltweiten Militärausgaben 2018 gegenüber dem Vorjahr um 2,6 Prozent auf geschätzte atemberaubende

>> 1,64 Billionen Euro!

Eine Riesensumme, die 1.640 Unternehmen einen Jahresumsatz von 100 Millionen Euro ermöglicht.

Supertrend Robotik und Sicherheit

Jetzt können Sie verstehen, warum mit dieses innovative Technologieunternehmen mit Sitz in Kanada und Israel sofort auf unserem Investment-Radar aufleuchtete:

Die

>> A2Z Technologies Canada

WKN: A2PXH9 |ISIN: CA0022091049

ist seit kurzem an der Börse im kanadischen Toronto notiert und hat neben der Zentrale in Vancouver einen weiteren Sitz südlich von Tel Aviv (Yavne).

Und genau

>> in diesen lukrativen Geschäftsfeldern

erzielt A2Z einen sicheren Cashflow.

Der Aktienkurs zeigt sich trotz der Coronavirus-Krise bombenfest:

Möglich machen dies die rasanten Fortschritte bei den Sensor-, Plattform- und Kommunikationstechnologien zusammen mit den Entwicklungen auf dem Gebiet der „Künstlichen Intelligenz“ (KI). Dafür sind die potenten Auftraggeber mit üppig gefüllten Staatsetats bereit, Milliarden US-Dollar Jahr für Jahr auszugeben.

Eine Branchen-Studie hat ermittelt, dass der Sektor für

+++ lukrative Militärrobotik rasant wächst +++

Das besagen die Berechnungen einer Studie des Stockholmer Friedensforschungsinstituts SIPRI vom April letzten Jahres. Demnach hat das Jahr 2018 das letzte Boomjahr 1988 kurz vor dem Ende des Kalten Krieges übertroffen. Die beiden Ranglisten-„Könige“ bei den Rüstungsausgaben waren die USA (649 Milliarden US-Dollar), gefolgt von China (250 Milliarden US-Dollar).

Quelle: SIPRI Database April 2019

Ein Markt wächst besonders rasant:
Der Markt für

>> Militärrobotik wird bis 2027 auf voraussichtlich auf 54 Mrd. US-Dollar anwachsen.

und laut Prognose

>> durchschnittlich um 13,5 Prozent jährlich (!) weiter wachsen (CAGR)

A2Z Technologies hat sich in diesem Markt positioniert und beliefert

>> weltweit 75 prominente Stammkunden mit

unbemannten ferngesteuerten Fahrzeugen verschiedener Größen für die

  • komplizierte Bombenentsorgung,
  • Terrorismusbekämpfung, 
  • Brandbekämpfung und
  • Energiespeicher-Kraftpakete/Generatoren sowie
  • Wartungsdienste für externe und interne komplexe elektronische Systeme.


Zu den namhaftesten Stammkunden zählen die israelischen Verteidigungs- und Sicherheitskräfte sowie das israelische Verteidigungsministerium.

Das Auftrags-Volumen explodiert!

Erst kürzlich konnte A2Z-Technologies in Israel einen weiteren lukrativen Geschäftsauftrag an Land ziehen:

Aus einem Dreijahresvertrag mit dem israelischen Verteidigungsministerium („MOD“) fließt dem Unternehmen nun permanent und verteilt über die Laufzeit sicheres Geld in die Kassen. A2Z und das israelische MOD arbeiten seit Jahrzehnten zusammen. Im Rahmen des Auftrags wird das Ministerium die Fahrzeuge und Geräte von A2Z leasen, wobei A2Z für deren Wartung zuständig sein soll.

Das sollte erst der Anfang sein und wir glauben, dass A2Z in den nächsten Tagen und Wochen weitere lukrative Aufträge an Land ziehen wird.

+++ NEU: Lukrative Militärrobotik finanziert Sprung in zivile Märkte +++



Sichere Geschäftsbasis für lukratives Neugeschäft in zivilen Märkten

Bei ihren lukrativen Kerngeschäftsfeldern will die innovative Technologieschmiede A2Z aber nicht Halt machen. So ist es erklärtes Ziel, das vorhandene Know-how aus dem Bereich Geschäfts- und Robotik-Militärtechnologie stetig auch in neue zivile, äußerst profitable Geschäftsfelder einzubringen. Ein gutes Beispiel dafür ist ein erst kürzlich im Januar vollzogener Geschäftsabschluss, der eine erste Bestellung im sechsstelligen Volumen einbrachte:

Der Auftrag, hochentwickelte Software für die Integration von Anwendung und Verkaufsort (Point of Sale POS) bereitzustellen, kam von einem größeren an der New Yorker Börse gelisteten „Fortune 500“-Unternehmen.

Lebensrettende Automobilinnovation hat Blockbuster-Potenzial

Besonders stolz ist das kanadisch-israelische Unternehmen auf sein jüngstes Technologiepatent: Ein Trägheitskapselsystem für Kraftstofftanks (FTICS) soll als lebensrettende Automobilinnovation verhindern, dass bei Fahrzeugkollisionen Brände am Fahrzeug entstehen, die für Passagiere und Ersthelfer lebensbedrohlich sind. Das FTICS wird von denselben Sensoren wie für den Fahrzeugairbag ausgelöst. Es setzt bei einer Kollision ein chemisches Gemisch in den Kraftstofftank frei und neutralisiert auf diese Weise den Inhalt, sodass er nicht mehr brennbar ist.

Das Potenzial für diese Innovation schätzen die Technologen und Marktstrategen von A2Z hoch ein, denn sie verweisen auf die Zahlen der US-amerikanische Brandschutzorganisation NFPA (National Fire Protection Association), die zwischen 2014 und 2018 in den USA schätzungsweise rund 864.000 Brände an Straßenfahrzeugen ermittelte.

Dadurch starben fast 2.000 Zivilisten, und es kam zu Sachschäden in Höhe von rund 6,45 Mrd. US-Dollar. Bentsur Joseph, CEO von A2Z, hofft daher, mit dieser Innovation in der zivilen Automobiltechnologie „viele Leben zu retten und unseren Aktionären dabei gesunde Gewinne zu bringen“.                   

Das sollte auch Anleger nicht kalt lassen... 

Damit haben wir genau die Punkte zusammen, warum unser Redaktionsteam die Story und die Wertentwicklung der Aktie von A2Z Technologies Canada Corp. so positiv und auch spannend für unsere Börsenanleger findet. Zusammengefasst können wir also für A2Z Technologies Canada Corp. sagen:    

  • Es ist ein hoch innovatives Technologieunternehmen auf dem schnell wachsenden Milliarden-Markt für Militärrobotik;
  • profitabel wegen finanzkräftiger Auftraggeber aus dem Verteidigungssektor, die auch zukünftig die Produktlinie unbemannte ferngesteuerte Fahrzeuge stark nachfragen werden;
  • seit über 30 Jahren lukrative Aufträge aus dem israelischen Verteidigungsministerium;
  • Expansion in die noch viel größeren zivilen Robotik- und Automobilmärkte mit dem Fokus auf intelligente Fahrzeugtechnik (z. B. innovative „FTICS-Technologie“);
  • permanente Entwicklung von Patenten für interessante Märkte;  
  • globales Standing mit mehr als 75 weltbekannten Kunden;
  • überschaubare Anzahl an ausstehenden Aktien zu einem noch günstigen Preis. 
     

Fazit:

Wird das neu eingereichte Patent zur FTICS-Technologie für den Brandschutz bei Pkw-Kollisionen im riesigen Fahrzeugmarkt „einschlagen“ und sich durchsetzen, können Aktionäre bei der A2Z-Aktie auf reichlich Kursauftrieb hoffen.

Auf der Grundlage eines bestehenden, soliden Geschäfts im Milliarden-Markt der Militär-Militärrobotik sind die A2Z-Technologen offensichtlich fest entschlossen, weitere innovative und lukrative Produkte im zivilen Sektor zu entwickeln.

Das dürfte bald für einen zusätzlichen positiven News-Flow sorgen. Für diese kanadisch-israelische Aktie sehen wir die Börsenampeln recht bald auf Grün springen. Das sollten Anleger nutzen und sich hier rechtzeitig ihre Chancen sichern!

>> stark unterbewertet und deshalb günstig zu kaufen!

Denken Sie an Erfolgsaktien wie den Roboter-Spezialisten iRobot. Diese schaffte den Wechsel vom Militärsektor in den zivilen Markt und wurde zum Höhenflieger, mit +1.462% Kursanstieg.

iRobot-Aktie mit Kursexplosion:

Jetzt können Sie bei der neuen Chance von Anfang an dabei sein.

A2Z-Aktie im Profil

Name: A2Z Technologies Canada Corp.
Kurs Frankfurt: 0,4078 EUR
Toronto: 0,62 CAD (TSX Venture)
ISIN: CA0022091049
WKN: A2PXH9 

Nur wenige Anleger haben bisher Wind von der Aktie bekommen und können die Chancen in diesem Segment richtig einschätzen. Sie gehören ab heute zum bestinformierten und ersten Investorenkreis, der vom Potenzial erfährt.

Die wichtigsten Infos zum Unternehmen finden Sie in dem hier Investor Relations-Bereich

Bis nächstes Mal.

Ihr

Tenbagger

Disclaimer

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mittelungen sowie Beiträge („Veröffentlichungen“) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar.

Die Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung der Bullrich Media Ltd („Herausgeber“), bzw. der für diese tätigen Verfasser der Veröffentlichungen („Verfasser“) wieder.

Jedes Investment in die hier vorgestellten Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen, Derivate auf Wertpapiere etc. (zusammen „Finanzinstrumente“) ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden.

Kauf-/Verkaufsaufträge sollten zum eigenen Schutz stets limitiert werden. Dies gilt insbesondere für die hier behandelten Werte aus dem Small- und Micro-Cap-Bereich, die sich ausschließlich für spekulative und risikobewusste Anleger eignen. Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko.

Der Herausgeber und die für ihn tätigen Verfasser übernehmen keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder sonstige Qualität der Veröffentlichungen.

Hinweise gemäß §34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland)

Für die Berichterstattung über das Unternehmen A2Z Technologies Canada Corp. wurden Verfasser, Herausgeber und Vermittler entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. 

Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien. Vermittler könnten höhere Kurse nutzen um selbige zu verkaufen hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Bitte beachten Sie auch unseren Haftungsausschluss unter: https://tenbagger-report.de/haftungsausschluss/

A2Z Smart Technologies Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

Coronavirus-Gewinner-Aktie +6,67% nach am Morgen: Frische kurstreibende News soeben veröffentlicht! Hebt die Rakete jetzt richtig ab? A2Z Technologies erhielt vor kurzem einen Vier-Jahresvertrag von der israelischen Polizei: Weitere umsatzsteigernde Vertragsnews mitten in der Corona-Krise könnten weiteres explosives Kurspotenzial freisetzen!

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel