checkAd

DAX Coronavirus, Ölpreis-Kollaps – DAX zeitnah unter 10.000?

Gastautor: Jens Klatt
09.03.2020, 16:12  |  2427   |   |   

(JK-Trading.com) – Der DAX ist zum Wochenstart erneut stark unter Druck geraten, hat mit Abschlägen von mehr als 7% einen „Schwarzen Montag“ erlebt.

Neuer Blog-Artikel: WTI-Brent-Pair Trading - eine Handelsstrategie

(JK-Trading.com) – Der DAX ist zum Wochenstart erneut stark unter Druck geraten, hat mit Abschlägen von mehr als 7% einen „Schwarzen Montag“ erlebt.

Haupttreiber waren neben weiter anhaltenden Sorgen rund um das Coronavirus und schwerer negativer, realwirtschaftlicher Auswirkungen, Turbulenzen am Ölmarkt.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Long
Basispreis 14.290,26€
Hebel 14,97
Ask 11,53
Short
Basispreis 16.302,72€
Hebel 14,94
Ask 8,94

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Hier kam es zu einem vollständigen Kollaps des Ölpreises nachdem Russland auf dem jüngsten OPEC-Treffen in Wien verlauten ließ, dass es einen Production-Cut mit Saudi-Arabien bzw. der OPEC nicht mitträgt.

Als Hauptgrund für die russische Haltung darf wohl eine Attacke auf die US-Wirtschaft und hier den „Fracking-Zweig“ vermutet werden, weitere Details im Morning Meeting von Montag.

Der DAX fiel infolgedessen unter die 11.000er Marke, überlief die 10.800 und nahm den Bereich um 10.200 Punkte aufs Korn, den Bereich um die Dezember- bzw. Jahrestiefs aus dem Jahr 2018.

Grundsätzlich bleibt der Modus aus rein technischen Gesichtspunkten auf Stundenbasis klar bearish, auch wenn das Bild auf der Unterseite weiter sehr überdehnt anmutet.

Einen Gap Close um 11.430 Punkte würde meines Erachtens aber erst mit einer dynamischen Rückeroberung der 11.000er Marke ein Thema, unterhalb ist jederzeit ein Test des Bereichs um 10.200 Punkte einzukalkulieren.

 

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Gründer von Jens Klatt Trading

DAX jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Jens Klatt*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE

Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

DAX Coronavirus, Ölpreis-Kollaps – DAX zeitnah unter 10.000? (JK-Trading.com) – Der DAX ist zum Wochenstart erneut stark unter Druck geraten, hat mit Abschlägen von mehr als 7% einen „Schwarzen Montag“ erlebt.

Community

Anzeige