Minister Reisen nach Afrika bei geringem Corona-Risiko ermöglichen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
30.06.2020, 21:07  |  146   |   |   

BERLIN (dpa-AFX) - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat Außenminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, die wegen der Corona-Pandemie verhängten Reisebeschränkungen für afrikanische Staaten zu überprüfen. "Allein in Afrika leben 25 Millionen Menschen vom Tourismus, zum Beispiel in Marokko, Ägypten, Tunesien, Namibia oder Kenia", sagte Müller dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. "Wenn die Länder niedrige Infektionszahlen aufweisen und Hygienestandards wie in Europa garantieren, gibt es keinen Grund, sie vom Tourismus abzuschneiden." Es gehe um Millionen Arbeitsplätze, es gehe um Köche, Reinigungskräfte und Busfahrer, fügte Müller an. Sie alle brauchten die Jobs, um zu überleben./brd/DP/fba

Diesen Artikel teilen
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroDeutschlandPandemieTourismusAfrika


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel