H2REIHE-KW32-Update Wasserstoffaktien - Ballard Power, NIKOLA mit Zahlen&mehr, NEL geliebt&gehasst, Plug Power Durchbruch und SFC ausgezeichnet

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
08.08.2020, 11:30  |  510   |   |   
H2REIHE-KW32-Update | Wasserstoffaktien - Ballard Power, NIKOLA mit Zahlen&mehr, NEL geliebt&gehasst, Plug Power Durchbruch und SFC ausgezeichnet

Was ist diese Woche bei unserern "Wasserstoffwerten" passiert: NIKOLA Corp. (ISIN: US6541101050) sagt bei Vorlage der Quartalszahlen zu wenig, NEL Asa (ISIN: NO0010081235 ) sieht große Käufe und Verkäufe bei Norwegen-Fonds, Plug Power Inc. (ISIN: US72919P2020) gewinnt Leuchtturmkunden und Ballard PowerSystems Inc. (ISIN: CA0585861085) liefert Quartaslzahlen und wichtigen REKORD, SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578) gefällt Campern.

Wasserstoffaktien weiter im Konsolidierungsmodus - diese Woche ging es bei Ballard, SFC leicht aufwärts, Plug Power machte einen kräftigen Sprung nach oben, nur bei NIKOLA sah es vor der Q2-Pressekonferenz nach einem kräftigen aufholer aus, der im Nachgang bei einer "schönen" Erholung von den tiefs blieb, man hatte Wichtiges nicht egsagt. Hat man sich generell langsam wieder interessanten Kursniveaus angenähert? Schwer einzuschätzen, solange der Gesamtmarkt soviel Unsicherheit widerspiegelt. Sieht ein wenig nach Bodenbildung bei dne Wasserstoffaktien aus - mit Drang nach oben. Fragt man die Profis bekommt man auch nur widersprüchliche Antworten, wie man bei Nel derzeit perfekt sehen kann: Rein&Raus. Auf der anderen Seite ist die "Story Wasserstoff" erst am Anfang. Langsam wird am Kapitalmarkt wahrgenommen, dass Wasserstoff eine interessante und möglicherwiese bald sogar im Kostenbereich konkurrenzfähige Energiequelle sein kann. Die Milliardenprogramme der EU und Deutschlands eröffnen den Unternehmen ganz neue Perspektiven. Auch wenn es derzeit schon fast üblich ist, das Wasserstoffwerte geringe Umsätze und operative Verluste fahren, so geben die Prognosen für die nächsten Jahre - bei NIKOLA beispiesweise ab 2024 - durchaus Perspektive auf Kursniveaus die auch mit operativen Kennziffern unterlegt sein könnten.

WOCHENRÜCKBLICK - einiges passiert bei BioNTech, Steinhoff, STS, Varta und enigen anderen...

Unsere Reihe über Wasserstoffaktien:

H2TEIL1: Ballard Power Systems Inc - Kursrakete steigt weiter oder...

H2TEIL2: Plug Power Inc. - Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

H2TEIL3: Nel Asa - Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. Für Nel?

H2TEIL4:NIKOLA Corp. - TESLA Nachfolger auf dem Weg?

H2TEIL5:SFC Energy AG. - Deutschlands Ballard Power?

Update Wasserstoffaktien 18.07. und  Update Wasserstoffaktien 25.07 und Update Wasserstoffaktien 01.08.

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip - logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

NIKOLA liefert Quartalsergebnisse, aber sagt Wichtiges nicht...

NIKOLA hat seit der Ankündigung einer Kapitalerhöhung in Verbindung mit der Ausübung einiger Warrants einen Kurseinbruch erlitten. Die gestern nach Handelsschluss angekündigten Q2-Zahlen sollten/könnten hier ein Entspannungssignal liefern oder eben nicht. Bevor wir die Ergebnisse diskutieren, nochmals die im VORFELD GEÄUSSERTEN ERWARTUNGEN:: "Die Quartalszahlen gibt es nach Handelsschluss, aber die Erwartungen sind jetzt schon auf dem Tisch: Analystenkonsens ist ein Verlust von 0,13 USD ohne nennenswerte Umsätze, in 2021 wird erstmals (durch die Auftragsproduktion von Iveco in Ulm für NIKOLA) ein nennenswerter Umsatz von 115 Mio. USD. erwartet. Wichtiger heute nach 22:00 Uhr Deutscher Zeit wird sein, was NIKOLA über den Stand der Markteinführungen der E-Trucks mitteilen wird. Es werden aktuelle Bestellzahlen erwartet für eine weit in der Zukunft liegende Auslieferung. Möglicherweise kommen Informationen über die kürzlich erfolgte Grundsteinlegung der Produktionsstätte in Arizona und möglicherweise näheres über die bereits kommunizierten 600 Mio. USD Baukosten hinaus."

“In the second quarter of 2020, Nikola met predetermined milestones on our journey toward becoming the zero-emissions transportation leader in the global heavy truck market,”

leitet Mark Russell, Nikola’s CEO, die Quartalsergebnisse ein. Insgesamt fehlten einige konkrete Angaben zu den Badger-Bestellzahlen, Bestellungseingang beim Tre wurde ebenfalls nicht erwähnt, die Verluste waren höher als erwartet (weniger relevant) – insgesamt etwas wenig „Futter“ für die im Vorfeld gesehenen Kursanstiege – aber halt eine Storyaktie, Aktionär wird, wer glaubt,  an die Perspektiven für 2024 ff glaubt und die aktuellen Entwicklungen liegen „in line“, aber wie gesagt ohne  „Zuckerstückchen“.

Zuerst die Zahlen – wenig überraschend mit Minus:  Operativer Verlust in Höhe von gut 86 Mio. USD (Vorjahr Verlust 17,2 Mio. USD), korrigiertes EBITDA bei Minus 46,9 Mio. USD und ein Verlust von 0,33 USD je Aktie respektive von 0,16 USD je Aktie (Non-GAAP net loss per share) liegt leicht über den Schätzungen von 0,13 USD.

WOCHENRÜCKBLICK - einiges passiert bei BioNTech, Steinhoff, STS, Varta und enigen anderen...

Nordex sichert sich weitere 350 Mio. EUR

Paion - Verkauf in Japan läuft an...

STS wählt den Schrecken mit Ende

BayWa trotzt der Krise und liefert Rekorde

SNP mit 44% höherem Auftragsbestand im Vorjahresvergleich

ElringKlinger kämpft mit der Automobilkrise, leicht besser als der Branchendurchschnitt

BioNTech muss am 11.08.2020 zeigen...

Stand der Entwicklung, welche wesentlich wichtiger für die Einschätzung NIKOLA’s ist: Der Reverse Merger, der zum „Listing“ NIKOLAS führte brachte weitere 616,7 Mio. USD in die Kassen durch ein entsprechendes Aktienplacement. Wichtig, denn Geld braucht man: Die Produktion des Modell Tre soll „für den Markt“ im Q4 2021 starten, planmäßig. Die ersten Einheiten sollen in Ulm produziert werden (Partnerschaft mit Iveco), wo der Umbau der Produktionsanlagen im Plan ist – Testtrucks sollen im Q4 in Ulm fertig gestellt sein. Dort sollen ab Start 10.000 Einheiten jährlich produziert werden. Natürlich wird der Grundsteinlegungstermin in Arizona erwähnt und entsprechend gefeiert. Bezug genommen wird auch auf die NEL Asa erteilten Aufträge zum Aufbau eines Wasserstoffversorgungsnetzes in den USA (Aufträge für Elektrolyseanlagen für 40 t Wasserstoff täglich sind erteilt) – reicht für bis zu 1.100 Trucks mit Brennstoffzellentechnologie – also noch einiges an Anlagenaufbau und NEL Aufträgen nötig, bis man die gewünschte LKW-Flotte, für die bereits Bestellungen vorliegen, mit „Treibstoff“ versorgen will.

Es fehlten Angaben zu Bestellzahlen für den Badger, die eigentlich erhofft worden sind. Eigentlich wenig Neues, aber auch keine Probleme bei der planmäßigen Entwicklung. UND SO KONNTE DER ERHOLUNGSVERSUCH AM VORABEND DER Q2-VERÖFFENTLICHUNG RICHTUNG 40,00 USD NICHT DURCHHALTEN - dennoch ein Wochengewinn, wäre aber wesentlich merh dringewesen - wenn, ja wenn es konkrete Zahlen gegebne hätte, die natürlich passen müssten...

Und mittlerweile ist die Market Cap annähernd halbiert vom Hoch auf nunmehr 10,4 Mrd. USD - aber das Ende der Fahnenstange ist wohl noch nicht erreicht. Abwarten wäre hier vielleicht keine falsche Strategie. Einstiegskurse? Selten das ein Unternehmen, das mit Null Umsatz von einer der großen amerikanischen Banken als "Storyaktie" mit mehr Chancen als Risiken gesehen wird. Die Perspektive in 2027 ein Unternehmen mit geschätzt 1,7 Mrd. Gewinn vor Steuern zu sein, war hier wohl Grund genug - ob das den Kurs wieder Richtung JP Morgans Kursziel von 45,00 USD bringen kann? Abwarten. Storyaktien brauchen ihre Zeit.DIE GANZE STORY NIKOILA'S IN UNSEREM TEIL 4 ÜBER WASSERSTOFFAKTIEN:-NIKOLA Corp. - TESLA Nachfolger auf dem Weg?

NIKOLA-KURS Montag 03.08.2020: NASDAQ Eröffnung: 31,74 USD / Schluss Freitag 07.08.2020: 36,72 USD.


NIKOLA Corp. | Powered by GOYAX.de

Plug Power Inc. schnappt sich wichtigen Leuchtturmkunden - BINGO

Wäre fast untergegangen, dass Plug Power Inc.die britische Supermarktkette ASDA mit Brennstoffzellen für deren umfangreiche "Gabelstapler"-Flotte versorgen wird – genau, für die gesamte Lieferinfrastruktur der Supermärkte mit allen Zwischenlagern und Logistikzentren. Klar ASDA nutzt diese Nachhaltigkeits-Initiative für ein „grüneres Image“ – wichtig auf dem umkämpften Britischen Markt, der unter der Konkurrenz von LIDL und ALDI seine Marktanteile neu verteilt sieht. ASDA’s Initiative ist möglicherweise Antrieb für den Wettbewerb „gleichzuziehen“. Der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie helfen solche Leuchtturmkunden bei der Marktdurchdringung. Hier hat also Plug Power das große Los gezogen: Plug Power liefert an ASDA das „Rundum-Sorglos-Paket“ die sogenannte „GenKey“-Lösung: Brennstoffzellen, Wasserstofftankanlagen und ein Servicepaket. Start wird im Logistikzentrum Skelmersdale sein, dann folgen die mehr als 30 weiteren Logistikzentren in Großbritannien.

Plug ist der erste, der in Großbritannien eine großflächige Brennstoffzellenlösung „verkaufen“ kann (zumindest nach eigener Aussage) Andy Marsh, CEO von Plug Power Inc. meinte dazu am 03.08.2020 nahezu euphorisch: “Each new opportunity to expand the adoption of hydrogen fuel cells is an important step to building the hydrogen economy.” Und weiter: “We’re especially excited to be partnering with an organization like Asda, which has such a proud heritage and sterling reputation. Their focus on making their organization more environmentally-friendly makes Asda an ideal partner, and we’re optimistic that this deployment is just the start of a long and fruitful relationship.”

Und ASDA ist als drittgrößte Supermarktkette Großbritanniens mit rund 20 Mrd. GBP Umsatz kein „Kleiner“. Die Walmart-Tochter folgt der Mutter mit dieser „Wasserstoffinitiative“, die bereits neben Amazon in den USA Kunde von Plug Power für diese Dienstleistung „GenKey“

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip - logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

WOCHENRÜCKBLICK - einiges passiert bei BioNTech, Steinhoff, STS, Varta und enigen anderen...

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung - Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

ASDA sieht diese Nachhaltigkeitsinitiative im Rahmen einer Decarbonisierungskampagne auch als Argument für die Kunden „zu ASDA zu denken beim Einkauf“: “Asda is dedicated to being the world’s Most Trusted Retailer, and sustainability is a big part of that,” sagt Darren Pettener, General Manager des Asda Logistikcenters Skelmersdale. “We’ve seen firsthand what a difference hydrogen fuel cell adoption has made for our parent company. There are good reasons why Walmart, which has been a leader in supply chain innovation for decades, has chosen to build the largest fleet of hydrogen fuel cell-powered electric vehicles in the world. We’re eager to realize the proven environmental and productivity benefits of fuel cell adoption in our operations at Asda."

Ein großer Markt in Europa, den Plug Power zwar nicht als erster betritt, aber in dem Plug Power als neuer Wettbewerber durchaus „Schwung“ und Wachstum bringen kann, insbesondere in Ländern, in denen diese Wasserstofflösung noch nicht angekommen war, wie Großbritannien.

Nicht neu? Bereits 2015 startete beispielsweise Linde bereits Brennstoffzellen-„Niederflurfahrzeuge“ im Praxistest: „Unter den gleichen Einsatzbedingungen, müssen sich seit kurzem auch zehn Linde-Niederhubwagen beweisen, die anstatt Bleisäurebatterie mit einem Brennstoffzellen-Hybridsystem ausgerüstet sind. Ein Jahr lang werden sie in der Feldphase des Projekts E-LOG-Biofleet getestet. Der Flurförderzeugehersteller Linde Material Handling und der Batterieladespezialist Fronius wollen belegen, dass die Produktivität elektrischer Gabelstapler und Lagertechnikgeräte mit der Wasserstofftechnologie gesteigert werden kann, die Fahrzeuge zudem wirtschaftlich zu betreiben sind.“ (15.02.2015, „Schweizer Maschinenmarkt“, Silvano Böni, „Per Brennstoffzelle durchs Lager“) Und seit Jahren sind diese und von anderen Anbietern angebotene „Gabelstapler“ im Einsatz, europaweit, fast. DIE GANZE STORY PLUG POWERS 'S IN UNSEREM TEIL 2 ÜBER WASSERSTOFFAKTIEN:-Plug Power Inc. - Kursdelle+Kaufkurse oder geht es weiter runter?

Das Schlusswort sei den Marketing-Leuten von Plug Power Inc. gegönnt, aber trotzdem bedenkenswert, vielleicht auch bei den „anderen“ Playern im Britischen Lebensmitteleinzelhandel: „Plug Power’s GenKey solution brings multiple benefits to Asda’s supply chain network. Fuel cell powered logistics equipment enables distribution centers to achieve substantial productivity gains and higher material velocity by eliminating the downtime required for battery charging and changing. In addition, the fuel cell solution frees up valuable floor space by removing the need for multiple batteries per truck, and replacing bulky battery charging and changing stations with a compact hydrogen fuel dispenser. The full-service GenKey package allows customers to quickly capture all of these benefits, providing full integration and deployment of the Plug Power’s fuel cell engines, hydrogen fuel solutions, and support.

PLUG POWER INC-KURS Montag 03.08.2020: NASDAQ Eröffnung: 8,17 USD / Schluss Freitag 07.08.2020: 11,28 USD.


Plug Power Inc | Powered by GOYAX.de
 

Ballard Power schaffte 50 Mio und lieferte Q2-Zahlen ohne große Überraschung

Am Mittwoch lieferte Ballard Power  Quartalszahlen – und wie bei den „Zukunftswerten Wasserstoff“ fast schon üblich: Kräftige Verluste, Umsätze die weit entfernt von der Börsenbewertung erscheinen und eine Wachstumsrate von 9% im Vorjahresvergleich erscheint auch nicht gerade ein Wachstumssprung bei Ballard, natürlich auch den Corona-Einschränkungen geschuldet. Aber die 25,8 Mio. USD Umsatz, Brutto-Marge 21% und noch 170,3 Mio. USD Cashreserven für die weiterhin erwarteten Verluste. Die Zahlen sind etwas schlechter als von den Analysten erwartet, aber sagen wenig über die an der Börse gehandelte Zukunft aus. Bevor wir mit dem Quartalsergebnis „weitermachen“ einer der Gründe, warum Ballard Power trotz der derzeitigen Konsolidierungsphase an der Börse, begleitet von Shortbotschaften von beispielsweise Lakewood, vielleicht bald wieder einen zweiten Blick wert sein könnte.

Important recent developments in key geographic markets reaffirm our conviction that a strong future is emerging for the deployment of Fuel Cell Electric Vehicles, or FCEVs, particularly for use cases in which Heavy and Medium Duty Motive applications require heavy payload, extended range, and rapid refueling. Ballard is well-positioned to provide leading fuel cell technology and products in bus, truck, rail and marine applications.” CEO MacEwen bei Vorlage der Quartalsergebnisse. Wie kommt er so mutigen Aussagen? Vielleicht wegen einer Meldung von Dienstag, die kaum Aufmerksamkeit am Markt fand:

Mehr als 50 Millionen Kilometer – Eintrittskarte für 130 Mrd. Markt jährlich - haben die mit Ballards PEM-Brennstoffzellenantrieben betriebenen Lastkraftwagen (heavy and medium duty) zurückgelegt – weltweit, eine Verfünffachung seit 2017. In 15 Ländern betreiben die mittlerweile in 8. Generation (2019) fortentwickelten Brennstoffzellen ungefähr 1.000 Brennstoffzellenbetriebene Busse und 2.200 LKW’s – 70% der Fahrleistung wurden in China erbracht. PRAXISTEST MEHR ALS BESTANDEN. Und zu Recht vom CEO als Meilenstein der Entwicklung bezeichnet. Die Brennstoffzellen haben jedenfalls diesen Praxistest sehr gut überstanden: In diversen Klimazonen eingesetzt gab es im ersten Halbjahr eine 98% Funktionsfähigkeit und einige Brennstoffzellen laufen bereits seit 8 Jahren ohne erkennbare Ausfälle oder Wartungsaufwand: „Some of the FCEBs that operated over 8-years in the field exceeded 38,000 hours of revenue service with no major fuel cell maintenance requirements.“

Zielmarkt 66 Staaten mit CO2-Neutralitätsziel bis 2050, bereits 20 Staaten, repräsentierend 70% des Weltbruttosozialprodukts haben konkrete Fahrpläne verabschiedet – erinnert in diesem Zusammenhang an die Wasserstoffinitiative der EU, Deutschlands. Die Zero-Emission Politik einiger(bisher 15) amerikanischer Bundesstaaten unter Federführung Kaliforniens, das beispielsweise stufenweise von 2024 bis 2045 eine 100%-Quote emissionsfreier LKW’s gesetzlich vorgeschrieben hat. HIER SPIELT DIE MUSIK FÜR BALLARD HIERHER KOMMT DIE KURSPHANTASIE. Die wohl nach der noch nicht absehbaren Bodenbildung wieder für neue Kursavancen die Türen öffnen werden. Und bis dahin? Beobachten. Kursentwicklung anschauen und werten, ab wann ein „günstiges“ Niveau erreicht sein könnte.

WOCHENRÜCKBLICK - einiges passiert bei BioNTech, Steinhoff, STS, Varta und enigen anderen...

Die Chancen in blumige Worte fast Randy MacEwen, Ballard‘s CEO am Dienstag: “This is a very exciting milestone for Ballard and the fuel cell industry as we continue to prove, every day, the readiness of our leading PEM fuel cell technology for these demanding on-road applications. Buses and commercial trucks powered by Ballard’s hydrogen fuel cell technology over an unparalleled 50 million kilometers have enabled the development of fuel cell products with industry-leading reliability, durability and performance. As a result, Ballard is well-positioned to address Heavy- and Medium-Duty Motive applications, including bus, truck, train and marine, just as the global commitment to zero-emission transportation is accelerating. To date, more than 66 countries have established net-zero carbon targets in 2050 and more than 20 governments, representing over 70% of global GDP, have announced hydrogen roadmaps. Increasingly, policy is focused on decarbonizing heavy commercial vehicles that disproportionately contribute to transport emissions and have been difficult to abate – until now. The total addressable market for engines in these vehicles exceeds $130 billion annually.

Quartalszahlen: In Stichworten: Gesamtumsatz 25,8 Mio. USD (+9%) aufgeteilt auf die Segmente Power Products Platform mit 16.0 Mio. USD (+ 62%), Heavy Duty Motive 12.5 (+94%, höhere Auslieferungen an China), die Technology Solutions lieferten 9.8 (-29%, auslaufende Forschungsvorhaben waren Grund für den Rückgang)

Quartalsverlust 11,4 Mio. USD (64% weniger als im Vorjahr), Verlust je Aktie 0,05 USD (55% weniger), Liquiditätsreserven 170,3 Mio. USD (6,4 Mio. USD wurden in das Joint Venture in China investiert, 12,2 Mio. USD wurden am Kapitalmarkt eingesammelt) Auftragseingang schwächelte – wohl auch Corona geschuldet - mit 11,9 Mio. USD bei Auslieferungen von 25,8 Mio. USD führte zu einer Orderbuchreduktion auf 155,5 Mio. USD.

Wichtig – nicht in Zahlen ausdrückbar – im zweiten Quartal: MoA in Australien mit 100 Brennstoffzellen-Bussen beginnend ein „grünes“ Wasserstoff-Busnetz aufzubauen. Vertragserweiterung mit Wrightbus über die Brennstoffzellenausstattung für derzeit insgesamt 50 Busse der Stadtnetze in London und Aberdeen (GB). Schaffung einer Möglichkeit bis zu 750 Mio. USD über Aktienemissionen einzunehmen durch entsprechende SEC-Filings – befristet bis Juli 2022. DIE GANZE STORY BALLARD POWER 'S IN UNSEREM TEIL 1 ÜBER WASSERSTOFFAKTIEN:-Ballard Power Systems Inc - Kursrakete steigt weiter oder...

Bullish option flow detected in Ballard Power with 13,216 calls trading, 15x expected, and implied vol increasing almost 18 points to 121.04%. Aug-20 21 calls and Aug-20 23 calls are the most active options, with total volume in those strikes near 11,700 contracts. The Put/Call Ratio is 0.11. Earnings are expected on August 5th.

Read more at:
https://thefly.com/landingPageNews.php?id=3130742

Bullish option flow detected in Ballard Power with 13,216 calls trading, 15x expected, and implied vol increasing almost 18 points to 121.04%. Aug-20 21 calls and Aug-20 23 calls are the most active options, with total volume in those strikes near 11,700 contracts. The Put/Call Ratio is 0.11. Earnings are expected on August 5th.

Read more at:
https://thefly.com/landingPageNews.php?id=3130742

Bullish option flow detected in Ballard Power with 13,216 calls trading, 15x expected, and implied vol increasing almost 18 points to 121.04%. Aug-20 21 calls and Aug-20 23 calls are the most active options, with total volume in those strikes near 11,700 contracts. The Put/Call Ratio is 0.11. Earnings are expected on August 5th.

Read more at:
https://thefly.com/landingPageNews.php?id=3130742

Bullish option flow detected in Ballard Power with 13,216 calls trading, 15x expected, and implied vol increasing almost 18 points to 121.04%. Aug-20 21 calls and Aug-20 23 calls are the most active options, with total volume in those strikes near 11,700 contracts. The Put/Call Ratio is 0.11. Earnings are expected on August 5th.

Read more at:
https://thefly.com/landingPageNews.php?id=3130742

BALLARD POWER CORP.-KURS Montag 03.08.2020: NASDAQ Eröffnung: 14,51 USD / Schluss Freitag 07.08.2020: 14,74 USD.

Wirecard Anleger - Geld zurück, vielleicht - aber zumindest ohne weitere Kosten... EXKLUSIVINTERVIEW MIT ANLEGERANWALT - noch immer aktuell!

 


Ballard Power Systems Inc. | Powered by GOYAX.de

Bei NEL Asa steigen die Fonds ein und wieder aus, während Nel weitere Optionen für die Mitarbeiter herausgibt

Nel scheint es derzeit wohl schwierig zu haben bei den Profi-Anlegern - abe rEnde der Woche wieder ein kräftgier Positionsaufbau versöhnt - selbst für Profis schwer einzuschätzen, ob Nel aktuell ein Kauf oder Verkauf ist. Wobei es wohl eher um das "potentielle" Einstiegsniveau geht, als um die generelle Frage. Zukunft für Wasserstoffwerte wird definitiv gesehen, wie schnell scheint eher die Frage zu sein , als ob...

Die Anlageentscheidung des DNB Norden III, der von 0 auf 5,3 Mio. Aktien der Nel Asa eine Position aufbaute, zeigte Vertrauen in die Erwartungen des "Elektrolysespezialisten plus". Der DNB Norden III scheint sowieso nachhaltigkeitsorientiert: Unter den Top-3-Holdings findet sich Vestas mit einem Fondsanteil von über 7%. Also möglicherweise ein langfristig orientierter Investor. Bei den Zeiträumen bis zum prognostizierten Markterfolg auch notwendig. Hinter dem Fonds steht indirekt die größte Bank Norwegens die DNB, die 34% dem Norwegischen Staat gehört.

Anders sah man das bei dem zur BNP Paribas - Gruppe gehörenden norwegischen Aktienfonds Alfred Berg Gambak, der vor kurzem darüber informierte, seine Position in Nel-Aktien um rund 6 Mio. Stück auf noch 11,6 Mio. Aktien reduziert zu haben, immer noch rund 3% des Fondsvolumens - Gewinnmitnahme? Windowdressing? Auf jeden Fall wurde das Exposure kräftig reduziert, aber der Wert wird wohl auch bei BNP als "Hoffnungswert" mit mittel- oder langfristig guten Chancen eingeschätzt - vielleicht etwas heißgelaufen, aber wer 11,6 Mio. Aktien hält, glaubt an eine Zukunft des Unternehmens..

Zuvor hatte bereits der Delphi Nordic Fonds seine Position in Nel um knapp 1 Mio. Aktien auf eine Gesamtzahl von 4,88 Millionen Nel-Aktien erhöht. Der Delphi Nordic verfolgt ein nachaltigkeitsorientiertes Anlagekonzept oder wie man es negativ formuliert: "we seek to avoid investing in companies that are involved in unsustainable practices and to influence all companies to make constant improvements." (Delphi Funds). Der Fonds eghört zum Versicherungs-, Investment- und Bankkonzern Storebrand. Die ganze Story: Nel Asa - Elektrolyse, Tankstellen und mehr, Milliardenmarkt. 

Dazu Ausgabe weiterer Optionen diese Woche: Analog zu den 12.579.142 Aktien, die am 08.07.2020 an Mitarbeiter übertragen wurden, werden jetzt am 06.08.2020 nochmals 262.000 Aktienoptioenn an Mitarbeiter zu gleichen Konditioenn vergeben: Nel legte ein Mitarbeiteroptionsprogramm mit Bezugspreisen leicht über den durschnittlichen Kursen der letzten Tage vor dem 08.07.2020 auf. Die Laufzeiten "binden" das wichtigste Kapital NEL's, das Personal, für 3 bis 4 Jahre. Interessant ist die Grenze die gezogen wird: Der Gewinn je Option wird auf 5,00 NOK begrenzt. Heisst das NEL erwartet Kurssteigerungen über diese Marke? Oder will Nel Übertreibungen der Kursentwicklung entgegenwirken? Oder will man einfach verhindern, das die Mitarbeiter durch unrealistische Maßnahmen den Kurs in Höhen treiben wollen, um Optionsgewinne zu vereinnahmen. Bezugspreis ist jedenfalls 21,72 NOK (ca. 2,04 EUR) - nicht allzu ambitioniert.

Hinweis das man die Zeiten der extremen Kursbewegungen erstmal als "erledigt" betrachtet und erkannt hat "jetzt erstmal liefern zu müssen" bevor es weiter hochgeht? Wäre eine durchaus realistische und "vernünftige" Entscheidungsgrundlage gewesen. Wohl nicht für die Anleger mit den hochfliegenden Plänen, das die Party der Wasserstoffaktien "erst begonnen hat" und noch lange so weiter geht. Optionsprogramm mit Augenmaß. Bodenständig, untypisch für andere Optionsprogramme: Beispielsweise für Elon Musk werden erst riesige Kurssteigerungen zum wirtschaftlichen Options-Erfolg (was sich bisher für Musk ausgezahlt hat - bei über 200 Mrd. Kapitalisierung) - NEL bleibt am Boden.Zu den neuemittierten Optionen heisst es: "A total of 262,000 share options were granted on terms and conditions equivalent to the options issued on July 8. Each option, when exercised, will give the right to acquire one share in the Company. The options are granted without consideration. Pursuant to the vesting schedule, 40% of the options will on July 8, 2022, and 60% of the options will vest on July 8, 2023. Vesting requires the option holder still to be an employee in the Company. The strike price of the options shall be NOK 21,72 based on the average price of the Nel ASA share the five trading days before July 8,2020 (NOK 20,11) and including an 8% premium."

NEL Asa-KURS Montag 03.08.2020: Frankfurt Eröffnung: 1,73 EUR / Schluss Freitag 07.08.2020: 1,72 EUR.

BUCHTIP: EIN SPANNENDES BUCH GEFÄLLIG? Nachhaltigkeit als Anlageprinzip - logisch, zukunftsfähig und lesenswert! Wasserstoff, Energiewende und alles drum herum

BUCHTIP: Anlegen in Crashzeiten, Vermögenssicherung - Beate Sanders aktuelles Buch. Spannend. Leicht anwendbar.

Alle diese Aktien können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln


NEL Asa | Powered by GOYAX.de
 

SFC - Energy AG gefällt seinen Kunden - Campermagazin zeichnet Brennstoffzelle aus

Auch die mit Methanol betriebene Brennstoffzelle gefällt der Klientel: Die Leser von Europas größtem Reisemobil-Magazin promobil wählten auch in diesem Jahr die EFOY COMFORT Brennstoffzelle von SFC Energy in der jährlichen Leserwahl des Magazins wieder unter die Top 3 der besten Marken. In diesem Jahr erreichte die EFOY-Brennstoffzelle in der Kategorie Stromerzeuger den dritten Platz. Die promobil-Leserwahl zeichnet jedes Jahr die beliebtesten Reisemobile und Zubehör-Marken aus. Basis ist eine Umfrage bei den Lesern der Zeitschrift, deren Ergebnis die Kundenakzeptanz der ausgezeichneten Marken direkt widerspiegelt.

Wiesoe wichtig? SFC ist auch im Endverbrauchermarkt tätig und deshalb darauf angewiesen, das die Produkte nicht nur "Technikern" gefallen, sondern auch den Endnutzern. Die Vorteile der Brennstoffzelle gegenüber alternativ angebotenen Solarzellen im Camper in einem verregneten Sommer müssen auch dem Ednkunden bewust sein,wenn man hier in der Nische weiter wachsen will. Und SFC ist Nischenanbieter für diverse Brennstoffzellenanwendungen von der Notstromversorgung anstelle Dieselgeneratoren, Stromversorgung des 5G-Netzes in Notfällen, Defense-Anwendungen, die den Vorteil haben, das hier meißtens der Preis für die Auftraggeber zweitrangig ist, und beispielsweise die Notstromversorung für Pipeline-Netze und... und...

SFC Energy AG-KURS Montag 03.08.2020: XETRA Eröffnung: 15,02 EUR / Schluss Freitag 07.08.2020: 15,54 EUR.

Auch diese Aktie können Sie bereits ab 0,00 EUR auf Smartbroker handeln


Chart: SFC Energy AG | Powered by GOYAX.de
 
Kohlendioxid jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel