Gold Terra und Newmont JV! Paukenschlag für Gold Terra! Man kooperiert mit Newmont und wird ein Joint Venture zusammen bilden!

19.09.2020, 06:21  |  977   |   |   

Gold Terra spannt mit Newmont zusammen. Dies ist eine spannend Ausgangslage für den erfolgreichen Explorer und macht ihn dadurch längerfristig zum Übernahmekandidaten.

Gold Terra Resources ist ein, in Kanada ansässiges, junges Goldexplorationsunternehmen, das die äußerst viel versprechende Grundstücksposition‚ Yellowknife City Gold‘ vor den Toren der kanadischen Stadt Yellowknife in den Northwest Territories besitzt und sich derzeit auf die Erweiterung und Abgrenzung der Goldressourcen konzentriert. Mit dem leichten Zugang zur Infrastruktur und mehreren neuen hochgradigen Goldfunden ist Gold Terra auf dem besten Weg, Yellowknife wieder zu einem der führenden Goldabbaugebiete in Kanada zu machen.

In den letzten Tagen konnte das Unternehmen wieder mit sehr vielversprechenden Nachrichten auf sich aufmerksam machen und daher möchte ich Ihnen die Geschehnisse kurz einmal vorstellen:


Am 21.08.2020 verkündete der Junior-Edelmetallexplorer, dass es mit einem 10.000 m Bohrprogramm zur Erkundung hochgradiger Goldziele auf seinem 100 % eigenen Goldprojekt ‚Yellowknife City Gold‘ loslegt. Diese erste Bohrphase, die aus sieben Bohrlöchern über insgesamt 3.700 m bestehen wird, deckt bei einer durchschnittlichen Bohrtiefe von rund 530 m eine Streichlänge von etwa 1 Kilometer ab, um die Tiefenausdehnung der Lagerstätte ‚Crestaurum‘ bis 400 m unter die Oberfläche, und damit etwa 200 m unterhalb der aktuellen Ressourcengrenze, zu erproben und um den Versatz der ‚Daigle‘-Verwerfung zu testen, der die Lagerstätte nach Süden verschiebt. Danach soll die Lagerstätte bis in eine Tiefe zwischen 400 m und 600 m weiter erprobt werden. Für diese Explorationsarbeiten hat Gold Terra von der Regierung der Northwest Territories im Rahmen eines ‚Mineral Incentive Programs‘ einen Zuschuss über 86.000 CAD erhalten. Das Explorationsprogramm in Höhe von insgesamt 240.000 CAD wird hauptsächlich geophysikalische Bodenuntersuchungen (‚induzierte Polarisierung‘) umfassen, um die Erweiterung der ‚Campbell‘-Scherzone auf den Nordgürtel unmittelbar nördlich der Mine ‚Giant‘ abzudecken.  

Zudem plant das Unternehmen, noch eine Reihe von Bohrzielen auf der hochgradigen Struktur ‚Campbell Shear‘ zu beproben, die sich sowohl nördlich als auch südlich der ehemaligen Minen ‚Con‘ und ‚Giant‘ erstreckt und in denen bisher mehr als 14 Millionen Unzen Gold produziert wurden.   Nach Abschluss des Bohrprogramms auf ‚Crestaurum‘ soll gegen Ende des Jahres eine überarbeitete Mineralressourcenschätzung für das gesamte ‚Yellowknife City‘-Goldprojekt vorgestellt werden. Derzeit beherbergt das Projekt eine abgeleitete Mineralressourcenschätzung gemäß NI 43-101 Standard von 735.000 Unzen Gold in 12,8 Millionen Tonnen mit durchschnittlich 1,79 Gramm Gold pro Tonne, basierend auf einem Goldpreis von 1.300 USD pro Unze. Dank des Bohrprogramms, für das vor wenigen Tagen eine 7,13 Millionen CAD Finanzierung abgeschlossen wurde, kann ab jetzt jeden Tag mit ausgezeichneten Volltreffern gerechnet werden. Ein solcher sollte die Aktie abheben lassen.

Seite 1 von 3
Gold Terra Resource Aktie jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel