checkAd

    Uransektor on fire!  2969  0 Kommentare
    Anzeige
    Neuer Swiss Resource Capital Uran-Report jetzt kostenlos verfügbar!

    Der Kernkraftsektor steht am Beginn einer gewaltigen Renaissance: Uran-Unternehmen werden davon in den kommenden Jahren am meisten profitieren!

    Beim Folgenden handelt es sich um einen Auszug aus dem aktuellen Swiss Resource Capital Uran-Report, welcher hier kostenfrei abgerufen werden kann: https://www.resource-capital.ch/de/reports/

    Die Kernkraft steht vor einer gigantischen Renaissance, das haben die jüngsten Beschlüsse im Rahmen der COP 28 Weltklimakonferenz und des Atomgipfels Mitte März in Brüssel nochmals eindrucksvoll gezeigt. Zusammengenommen mehr als 40 Nationen haben sich dabei verpflichtet, neue Kernkraftwerke zu bauen sowie Laufzeiten zu verlängern und die Kernkraftkapazitäten bis 2050 zu verdreifachen. Damit wird auch der Anteil der Kernenergie an der gesamten, CO²-freien Energieerzeugung weiter steigen, wobei die Kernkraft die einzige signifikante Grundlast aller CO2-freien Energiequellen bereitstellen kann. Große Mengen an grundlastfähiger und zugleich CO2-freier Energie lassen sich aber nur mittels eines ungemein Energie-reichen Ausgangsmaterials produzieren. Dieses Ausgangsmaterial ist Uran und der Preis dafür erreichte jüngst wieder die magische Marke von 100 US$ je Pfund. Doch auch dieses Preisniveau dürfte nur ein Zwischenschritt auf dem Weg zu neuen Allzeithochs sein, denn die Angebots-Nachfrage-Situation verschärft sich gerade rapide – dabei stehen wir erst ganz am Anfang eines neuen zivilen Atomzeitalters!

    Viele Kernkraftnationen wie China, Indien, Japan, Großbritannien, Frankreich und die USA arbeiten an einer Wiederinbetriebnahme, Laufzeitverlängerung oder dem Neubau von Kernreaktoren und viele weitere Nationen sind zur Kernenergie zurückgekehrt oder wollen einen ersten Reaktor auf heimischem Boden haben. Dabei werden zukünftig eine Vielzahl von kleineren Reaktoren – so genannte „Small Modular Reactors“, kurz: SMRs, die modular in Fabriken gefertigt und an nahezu jedem gewünschten Ort installiert werden können, eine Hauptrolle spielen und für einen ungeahnten Nachfrageanstieg sorgen.

    Das Uran-Angebot hingegen, hinkt seit Jahren der Nachfrage hinterher, und lässt sich auch nur schleppend signifikant erweitern. Dies ist in erster Linie auf – teilwiese bereits seit Jahren – geschlossene Uranminen zurückzuführen, die zu Zeiten von Uranpreisen von um die 20$ geschlossen wurden und nicht binnen Tagen wieder hochgefahren werden können. Neue Minen brauchen sogar eine Vorlaufzeit von 8 bis 10 Jahren für die Genehmigung und den Bau.

    In Summe sind die vor wenigen Jahren noch gut gefüllten Lager der Energieversorger (Utilities) nahezu leer, der Uran-Spot-Markt ausgetrocknet. Die beiden weltgrößten Uranproduzenten Kazatomprom und Cameco meldeten, dass ihre gesamte zu erwartende Produktion bis Ende 2025 bereits „ausverkauft“ sei. Zugleich haben gerade diese Majors Probleme, ihre Uran-Förderung wie gewünscht hochzufahren und mussten jüngst ihre Förderzahlen massiv nach unten korrigieren.

    Kumuliert fehlen so allein für die nächsten 10 Jahre rund 400 Millionen Pfund Triuranoctoxid (U3O8). Für 2024 ist von einem Angebot von etwa 155 Millionen Pfund U3O8 auszugehen, das die Nachfrage nach 195 Millionen Pfund U3O8 nicht einmal annähernd wird decken können. Diese eklatante Unterversorgung mit Uran eröffnet für interessierte Investoren exzellente Chancen, am Uranmarkt zu partizipieren.

    Der brandneue Uran-Report der Swiss Resource Capital AG liefert zahlreiche Informationen über den Uran-Sektor und bietet aufschlussreiche Interviews mit exklusiv ausgewählten Experten aus der Branche. Die Vorstellung einer Reihe interessanter Unternehmen, die sich für eine Spekulation auf steigende Uranpreise eignen, vervollständigt den Report, der unter folgendem Link kostenfrei abgerufen werden kann: https://www.resource-capital.ch/de/reports/

    Folgende Unternehmen werden im aktuellen Uran-Report vorgestellt:

    Fission Uranium Corp. "FCU" ist ein kanadisches Uranentwicklungsunternehmen, das eine der besten Uranentdeckungen aller Zeiten gemacht hat und planmäßig bis 2029 in Produktion gehen will. Das PLS-Projekt ist nicht nur eines der größten Uranprojekte der Welt, sondern auch eines der hochwertigsten, und es befindet sich in geringer Tiefe unter der Oberfläche. Unter der Leitung von CEO und Uranexperte Ross McElroy hat FCU eines der erfahrensten Uranminenentwicklungsteams seiner Vergleichsgruppe zusammengestellt. Das Unternehmen schloss Anfang 2023 eine Machbarkeitsstudie ab, aus der hervorging, dass Triple R eine der Uranminen mit den niedrigsten Betriebskosten der Welt sein würde. Fission Uranium erfüllt die Entwicklungsmeilensteine weiterhin pünktlich und im Rahmen des Budgets und ist ideal positioniert, um das Projekt durch die Genehmigungs-, Bau- und Einschlussphasen bis zur Produktion voranzutreiben. Als eines der wenigen fortgeschrittenen Uranprojekte der Welt hat PLS das Potenzial, noch vor 2030 in Produktion zu gehen.

    IsoEnergy ist eine kanadische Bergbau-Entwicklungsgesellschaft, die sich auf die Entwicklung von Uran-Vorkommen spezialisiert hat. Der Fokus liegt dabei auf dem Athabasca Basin und dem US-Bundesstaat Utah, wo man bereits spektakuläre Bohrerfolge aufweisen konnte, beziehungsweise eine oder mehrere ehemalige Minen in Kürze wieder in Betrieb nehmen will. Ein Teil des Iso-Teams war zudem in der Vergangenheit in leitenden Positionen bei NexGen Energy und dabei für die Entdeckung der Arrow-Lagerstätte verantwortlich, die als eines der größten Uranvorkommen Kanadas gilt.

    Purepoint Uranium ist eine kanadische Bergbau-Explorations- und -Entwicklungs-Gesellschaft, die sich auf die Entwicklung von hochkarätigen Uran-Projekten im kanadischen Athabasca-Becken, konzentriert. Das Unternehmen verfolgt dabei einen aggressiven, systematischen Ansatz zur Identifizierung von Schlüsselprojekten mit soliden Indikatoren und historischer Bedeutung im Basin. Purepoint Uranium arbeitet zudem mit zwei der größten Uranproduzenten der Welt, Cameco Corporation und Orano Resources Canada, zusammen, was es leichter macht, mittels ausgiebiger Explorationsprogramme signifikante Neuentdeckungen zu landen. Eines der Projekte wurde zudem an Foran Mining veroptioniert, was dem Unternehmen mehr als 10 Millionen CA$ einbringen kann. Aktuell arbeitet Purepoint an mehreren Bohrkampagnen, welche alsbald zu signifikanten Entdeckungen führen sollen.

    Skyharbour Resources ist ein Uran-Entwicklungs-Unternehmen, welches 29 erstklassige Explorationsprojekte zu attraktiven Bewertungen erworben hat, die mit einer Gesamtfläche von über 587.000 Hektar im gesamten Athabasca-Becken liegen. Das Unternehmen besitzt unter anderem 100% des Uranprojekts Moore, auf dem sich die hochgradige Zone Maverick befindet sowie das Russell Lake Projekt, welches zuletzt einen echten Volltreffer lieferte. Die Gesellschaft konzentriert sich daneben aber vor allem auf ihr Prospektionsgeneratormodell, um die Exploration bei ihren anderen Projekten im Basin voranzutreiben und zu finanzieren, und hat dafür mehrere Partner (Orano Canada, Azincourt Energy, Valor Resources, Basin Uranium, Tisdale Clean Energy, Medaro Mining, North Shore Energy Metals) ins Boot geholt, die stetig neue Explorationsergebnisse vermelden. Insgesamt hat Skyharbour Earn-in-Optionsvereinbarungen mit Partnern unterzeichnet, die sich auf potenziell bis zu 33 Millionen CA$ an von den Partnern finanzierten Explorationsausgaben, auf die Ausgabe von Aktien im Wert von bis zu 26 Millionen CA$ und auf Barzahlungen von bis zu 19 Millionen CA$ an Skyharbour belaufen.

    Uranium Energy Corp ist ein Uranbergbau- und Explorationsunternehmen mit Sitz in den USA. In Südtexas und in Wyoming besitzt Uranium Energy gleich zwei Hub-and-Spoke-Betriebe, wovon der Betrieb in Wyoming ab August 2024 wieder Uran fördern wird. Darüber hinaus kontrolliert das Unternehmen eine Pipeline von hochkarätigen Uranprojekten in Kanada, den USA und Paraguay und eines der hochgradigsten und größten unerschlossenen Ferrotitanvorkommen der Welt, das sich in Paraguay befindet. Das Unternehmen erzielte im Fiskaljahr 2023 Einnahmen in Höhe von 163,95 Millionen US$ aus dem Verkauf von 3.150.000 Pfund Uranvorräten am Spotmarkt und erzielte einen Bruttogewinn von 49,60 Millionen US$.

    Uranium Royalty Corp. ist eine kanadische Gesellschaft, die sich auf strategische Investitionen in Uranbeteiligungen, einschließlich Royalties, Streams, Fremd- und Eigenkapital in Uranunternehmen, sowie physische Urangeschäfte, fokussiert. Damit ist Uranium Royalty das erste Unternehmen, das das erfolgreiche Royalty- und Streaming-Geschäftsmodell ausschließlich auf den Uran-Sektor anwendet. Das Portfolio umfasst Beteiligungen an mehr als 20 Entwicklungs-, fortgeschrittenen, genehmigten und bereits produzierenden Uranprojekten in mehreren Jurisdiktionen. Zum Portfolio gehört auch ein hoher Bestand an physischem Uran sowie an Cash und handelbaren Wertpapieren, welche sofort monetarisiert werden könnten, sofern sich weitere Royalty-Hochkaräter anböten.

     

    Dies ist keine Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien. Jeder muss selber wissen was für ein Risiko er eingehen kann und sich zutraut. Jeder ist für sich selber verantwortlich.

    Achtung Interessenkonflikt: Ich besitze die im Artikel besprochenen Aktien bzw. sind diese im SRC Mining Special Situations Zertifikat enthalten.

    Glück auf und herzliche Grüße aus der Schweiz.

    Ihr Tim Rödel

    Swiss Resource Capital AG

    NEU! SRC Mining Special Situations Zertifikat: http://www.wikifolio.com/de/ch/w/wf0srcplus

    Es gilt der Disclaimer der SRC AG: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

    Anmeldung Einladungsliste für virtuelle Roadshows: http://eepurl.com/bScRBX

    Alle SRC Sonderreports zum Download: https://www.resource-capital.ch/de/reports/

    Nutzen Sie unseren kostenlosen Newsletter auf Deutsch: ►: http://eepurl.com/08pAn

    Abonnieren Sie unseren YouTube Kanal ►: https://www.youtube.com/user/ResourceCapitalAG?sub_confirmation=1

    Swiss Resource Capital AG
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    SRC versteht sich als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende Informations-Datenbanken.
    Mehr anzeigen

    Weitere Artikel des Autors


    Uransektor on fire! Neuer Swiss Resource Capital Uran-Report jetzt kostenlos verfügbar! Der Kernkraftsektor steht am Beginn einer gewaltigen Renaissance: Uran-Unternehmen werden davon in den kommenden Jahren am meisten profitieren!