Axa senkt Überschussbeteiligung bei deutscher Lebensversicherung

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
24.11.2020, 16:34  |  160   |   |   

KÖLN (dpa-AFX) - Lebensversicherungskunden von Axa in Deutschland müssen sich im kommenden Jahr mit geringen Überschüssen begnügen. Die laufende Verzinsung der klassischen Lebensversicherungsverträge sinke im kommenden Jahr von 2,9 auf 2,6 Prozent, teilte die Deutschlandtochter des französischen Axa-Konzerns am Dienstag in Köln mit. Gleiches gelte für den hauseigenen Ableger DBV Deutsche Beamtenversicherung.

Wer einen alten Vertrag mit einem höheren Garantiezins besitzt, dem ist die dort genannte Verzinsung sicher. Die hohen Zinsversprechen von bis zu vier Prozent aus älteren Verträgen sind angesichts der andauernden Niedrigzinsen für die Branche allerdings zu einem immer größeren Problem geworden. Viele bieten daher inzwischen Verträge mit modifizierten Garantien an, die den Kunden teilweise nicht einmal mehr 100 Prozent der eingezahlten Beiträge zusichern.

Axa-Lebensversicherungskunden, deren Vertrag 2021 ausläuft, können einschließlich des Schlussgewinnanteils und der Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven mit einer Gesamtverzinsung von 3,1 Prozent rechnen. Damit fällt auch die Gesamtverzinsung um 0,3 Prozentpunkte niedriger aus als im Jahr 2020./stw/he



AXA Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Diskussion: AXA
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Axa senkt Überschussbeteiligung bei deutscher Lebensversicherung Lebensversicherungskunden von Axa in Deutschland müssen sich im kommenden Jahr mit geringen Überschüssen begnügen. Die laufende Verzinsung der klassischen Lebensversicherungsverträge sinke im kommenden Jahr von 2,9 auf 2,6 Prozent, teilte die …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

COMMUNITY

ZeitTitel
04.01.21