Madame Moneypenny und Miriam Wohlfarth – Sparkasse und Volksbank bitte nicht…

Gastautor: Daniel Saurenz
19.01.2021, 11:42  |  394   |   |   

Börse DanielLiebe Leser, liebe Börsenneulinge – in einem Beitrag auf capital.de äußerte Miriam Wohlfarth jüngst, dass sie keinem Bankberater mehr traue. Zurecht und man möchte grinsend fragen – warum haben Sie überhaupt jemals vertraut? Diese sogenannten Berater sind Verkäufer. Sonst gar nichts. Wer Erfolg mit seinem Geld haben möchte, muss sich selbst drum kümmern. Berater bei Sparkasse oder Volksbank sind dann da, wenn Aktien super teuer sind. Wenn sie billig sind, ruft keiner an. Das kann jeder an sich selbst prüfen. Deshalb – möchtet Ihr an die Hand genommen werden? Benötigt Ihr täglich in Form von Audios, Videos, Research und Profi-Recherche die einfache Antwort auf die so komplexe Frage “Was mache ich mit meinem Geld, wo kann in sinnvoll investieren und auch ein wenig spekulativ handeln?” Dann seid Ihr bei uns richtig. Denn ob mit ETFs, Indexzertifikaten, puren Aktien, ob bei Plug Power, im Euro, bei Varta oder Westwing, Tesla oder Intel die Post abgeht, ob Ihr den Zusammenhang von Geldpolitik, Volatilität, technischer Analyse und Börsenpsychologie verstehen wollt, ob Ihr Basisinvestments wie Allianz oder Telekom mögt oder auch spekulative Chancen wie Biontech oder Wasserstoff-Aktien oder Bitcoin - wir sind mit unserem Team für Euch da und immer dort, wo es wehtut. Was im Fußball der Strafraum ist, ist für Euch von uns täglich die ganzheitliche Analyse des Marktes mit präzisen Vorschlägen, wie Ihr handeln könnt. Auf unterschiedlichen Zeiteben, kurzfristig für Spekulationen, langfristig für Vermögensaufbau. Dafür haben wir eine Auswahl an Börsendiensten, die Ihr alle unter feingold-academy.com/boersendienst findet. Übrigens – unter google und “Daniel Saurenz n-tv” findet Ihr bei Videos sehr viel Referenz von uns im Bewegtbild als nahezu wöchentlicher Gast bei N-TV im Fernsehen.

Auch wisst Ihr bei uns, wo Ihr handeln könnt, ob Smartbroker oder eToro besser und günstiger sind als Comdirect oder ING. Ihr werdet sprichwörtlich von uns an die Hand genommen und wir liefern PERSÖNLICHEN Service. Wir sind “REWE Feine Welt” unter den Börsendiensten. Nicht die günstigsten, aber eine Qualität, die Ihr ausprobieren könnt und mit der Ihr Spaß haben werdet. Ohne Versprechungen für Rendite von 1000% oder so einem Käse, ohne Luftschlösser, sondern mit über etliche Jahre bewährtem Investieren und Spekulieren. Unser Turbo-Dienst mit plus 200% seit März 2020 spricht für sich, unser defensives Tradingdepot für Jedermann bringt seit etlichen Jahren im Schnitt! 15% pro Jahr. Das muss man auf das gesamte Depot lange suchen. Schaut gerne auch auf feingold-academy.com – dort gibt es Tools und Erklärseminare für NEU-Börsianer. Probiert uns aus – KEIN Knebelabo, das haben wir nicht nötig. Kommt gerne auch im monatlich kündbaren Abo zu uns. Wer später wandeln will, der bekommt gute Konditionen im Jahresabo. Doch erstmal – überzeugt Euch.

Seite 1 von 3


Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Madame Moneypenny und Miriam Wohlfarth – Sparkasse und Volksbank bitte nicht… Liebe Leser, liebe Börsenneulinge – in einem Beitrag auf capital.de äußerte Miriam Wohlfarth jüngst, dass sie keinem Bankberater mehr traue. Zurecht und man möchte grinsend fragen – warum haben Sie überhaupt jemals vertraut? Diese sogenannten …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel