** BIOTECH-RAKETE GESTARTET ** NEWS-BOMBE! Nächstes Medikament in Aussicht - prominenter Ankerinvestor an Bord – Aktie startet durch! KAUFEN!

Anzeige
Gastautor: biotechradar
09.02.2021, 06:50  |  19830   |   

SENSATION gemeldet: Klinische Phase 2a-Studie zur Behandlung von Essstörungen verspricht riesige Gewinn-Chance durch Monopolstellung! Produktportfolio erweitert und neues Forschungsgeld eingesammelt!

 

News-Pipeline explodiert! Es geht Schlag auf Schlag

 

  • Ankerinvestment von Cannabis-Koryphäe Marc Lustig (ehemaliger CEO von Orgin House) unterstreicht die Top-Qualität dieser Anlageperle im Boom-Sektor

 

  • Neue klinische Phase 2a-Studie zur Behandlung von Essstörungen geplant

 

  • Sensationelle Risikodiversifikation und enormer Performance-Booster durch neue  Forschung in den Wachstumsmärkten Onkologie und Psychedelika

 

  • Aktie steht vor Neubewertung - Kurs steigt - jetzt noch günstig einsteigen

 

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Die Transformation im Pharma-Bereich ist in vollem Gange und die Treiber sind historisch bedingt! Denn zwischen 1990 und 2000 bestand die Strategie der multinationalen forschenden pharmazeutischen Unternehmen maßgeblich aus einer Wachstums- und Diversifizierungsstrategie.

Es wurde angenommen, dass eine möglichst breite Marktabdeckung für den Unternehmenserfolg unumgänglich ist. Mittels Unternehmenszukäufen, sowie immensen Investitionen in Forschung und Entwicklung (F&E) wurden teils sehr unterschiedliche Marktsegmente hinzugekauft.

 

Von Masse zu Klasse – strategische Neuausrichtung im Pharma-Sektor

 

Doch im Gegensatz zu den Erwartungen der Industrie führte diese „Bigger is better“ Strategie u. a. zu multiplen F&E-Einrichtungen und Produktionsstätten, die insgesamt keine positiven Skalen- und Synergieeffekte generierten.

Folglich stiegen die Kosten, während die Produktivität abnahm. Exemplarisch stiegen die durchschnittlichen Kosten der klinischen Forschung und Entwicklung eines Medikaments von 1970 bis 1990 um 16,8 Prozent.

Doch das ist Schnee von gestern! Die Branche ist wieder im Umbruch!

 

Forschung – zur richtigen Zeit am richtigen Ort

 

Die Neuausrichtung der Strategie prägt auch die F&E-Struktur der Unternehmen. Einerseits werden verstärkt Open Innovation Ansätze verfolgt. Zum Beispiel platzieren die Unternehmen ihre F&Es-Einrichtungen bewusst in den Hotspots der Forschungsszene, beispielsweise in Boston, San Francisco, London oder Shanghai.

Der Standortvorteil ergibt sich aus der Möglichkeit einer vereinfachten Kooperation mit externen Forschern, die zunehmend in einen kollaborativen Innovationsprozess eingebunden werden. Andererseits werden Forschung und Produktion ausgelagert. Um Innovationen zu entwickeln, nutzen die Unternehmen zunehmend externe Dienstleister für die Erforschung oder Produktion von Arzneimitteln, sogenannte Contract Research Organizations (CRO) oder Contract Factoring Organizations (CMOs)

 

DIE Chance für innovative und spezialisierte Entwicklungseinrichtungen

 

Eine solche Innovations-Maschine haben wir Ihnen bereits am 31. Januar 2021 neu vorgestellt (LINK zur Neuvorstellung) und Investoren der ersten Stunde konnten sich bereits über mehr als 20% Rendite in den ersten Tagen freuen. Doch das war bisher nur ein Tropfen auf den heißen Stein! Die Zukunft ist wie gemacht für unsere Biotech-Perle und daher sehen wir hier erst den Anfang einer enormen Aufwertung! Die Aktie hat gewaltiges Potential, denn die News-Pipeline ist prall gefüllt und dürfte Anlegerherzen noch deutlich höher schlagen lassen:

 

 

+++ Tryp Therapeutics +++

(WKN: A2QKZP; CA-Ticker: TRYP)

 

 

 

Tryp Therapeutics (WKN: A2QKZP; Ticker: TRYP) ist ein pharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Identifizierung und Entwicklung von Wirkstoffen im klinischen Stadium für seltene Krankheiten und andere Krankheiten mit hohem ungedecktem medizinischen Bedarf konzentriert und von einem Weltklasse Managementteam mit umfassender Erfahrung in der Medikamentenentwicklung geleitet wird.

Das Unternehmen bringt transformative Medikamente mit vorhandenen klinischen Daten und bekannten Sicherheitsprofilen für Krankheiten voran, für die es keine wirksamen Erstlinienbehandlungen gibt.

Es baut ein diversifiziertes Portfolio von Produktkandidaten auf, die auf neuropsychiatrische und onkologische Indikationen mit hohem ungedecktem medizinischen Bedarf abzielen und damit hebt man sich ganz klar von der Konkurrenz ab.

Denn man setzt nicht nur auf den Boom-Markt Psychedelika, wie fast alle anderen Unternehmen in der Peer-Gruppe, sondern man besitzt mit der Sparte Onkologie noch zusätzlich ein Produkt, welches beste Vorrausetzungen besitzt in diesem Milliardenmarkt bestehen zu können. Somit ist dieses Biotech Unternehmen anhand der Produkte bereits sehr gut diversifiziert!

 

Am 3. Februar konnten wir Ihnen schon direkt nach unserer Neuvorstellung die erste kursbewegende Unternehmensnachricht vermelden. Mit der Bestellung von Professor Dr. Robin Carhart-Harris in den wissenschaftlichen Beirat ist Tryp Therapeutics nämlich ein echter Personal Coup gelungen!

Um diese Personalnotiz noch ein bisschen besser einordnen zu können, möchten wir Ihnen zunächst das Centre für Psychedelic Research vorstellen.

Finanziert durch mehr als 3 Millionen Pfund von fünf Gründungsstiftern, baut das Imperial Centre for Psychedelic Research auf mehr als einem Jahrzehnt Pionierarbeit auf diesem Gebiet auf, die am Imperial College London geleistet wurde, einschließlich einer klinischen Studie, die den Anstoß für weltweite Bemühungen gegeben hat, die Psilocybin-Therapie zu einer zugelassenen Behandlung für Depressionen zu entwickeln.

 

Quelle: https://www.imperial.ac.uk/psychedelic-research-centre/

 

Und Dr. Carhart-Harris ist Leiter des Imperial Centre for Psychedelic Research in der Abteilung für Gehirnwissenschaften am Imperial College London. Dort hat er eine Reihe von Studien zur funktionellen Bildgebung des Gehirns mit Psilocybin (Magic Mushrooms), LSD, MDMA (Ecstasy) und DMT (Ayahuasca) entworfen. Darüber hinaus hat er klinische Studien entworfen, die Psilocybin als Therapie für behandlungsresistente Depressionen untersuchen.

 

Unter der Leitung von Dr. Robin Carhart-Harris konzentriert sich das Zentrum auf zwei Hauptforschungsthemen:

  • den Einsatz von Psychedelika in der psychiatrischen Versorgung und
  • als Werkzeuge zur Erforschung der Bewusstseinsgrundlagen des Gehirns.

 

Es wird auch ihr Potenzial für die Behandlung anderer Krankheiten, einschließlich Anorexie, untersuchen.

Das Zentrum zielt darauf ab, eine Forschungsklinik zu entwickeln, die helfen könnte, zusätzliche klinische Beweise zu sammeln und ein Prototyp für die lizenzierten psychedelischen Pflegeeinrichtungen der Zukunft zu werden. Es stellt einen Wendepunkt für die psychedelische Wissenschaft dar, der symbolisch für die Anerkennung durch den Mainstream ist.

Psychedelika werden in den kommenden Jahren einen großen Einfluss auf die Neurowissenschaften und die Psychiatrie haben, und das Zentrum arbeitet an der Spitze eines der aufregendsten Gebiete der medizinischen Wissenschaft.

Im Rahmen des Open Innovation Ansatzes der Pharma-Industrie konnte mit dem führenden psychedelischen Neurowissenschaftler Dr. Robin Carhart-Harris somit eine echte Koryphäe in den wissenschaftlichen Beirat berufen werden, der dem Unternehmen mit seiner Expertise und seinem Netzwerk tatkräftig zur Seite stehen wird. Direkt am Hotspot der der psychedelischen Forschungsszene einen herausragenden Experten zu haben kann DER entscheidende Vorteil für Tryp Therapeutics werden!

Diesen Vorteil möchten wir Ihnen gerne vermitteln, damit Sie schon direkt zu Anfang mit Ihrem Investment am enormen Unternehmenserfolg teilhaben können!

Andere Investoren haben dies nämlich bereits erkannt und die Pressemitteilung vom 5. Februar 2021 (LINK zur Pressemitteilung) unterstreicht dies eindeutig.

 

Ankerinvestment von Cannabis-Koryphäe adelt die Firma

 

Kein geringerer als Marc Lustig, Gründer und ehemaliger Chairman von Origin House, das 2019 für sensationelle 1,1 Milliarden USD an den U.S. Cannabis Operator Cresco Labs Inc. verkauft wurde, beteiligt sich mit weiteren Personen an Tryp Therapeutics und mit ihm sehen wir, dass ein weiterer Kapitalmarktexperte in den Boom-Sektor Psychedelika investiert.

Insgesamt 2 Millionen CAD fließen in die die Weiterentwicklung von Tryps Forschungs- und Entwicklungsprogramme und verhelfen dem Unternehmen auch Dank seiner Kontakte zu weiteren Chancen und Möglichkeiten!

Marc Lustig ist ein wahrer Cannabis-Pionier, der schon sehr früh das Potential dieses Sektors erkannt hatte und nun nach Verkauf seines Unternehmens die nächste einmalige Investoren-Gelegenheit beim Schopfe packt!

Quelle: Bloomberg

 

Nach Abschluss der Universität mit einem Master in Molekularbiologie begann er im Jahr 1997 beim Pharmariesen Merck & Co. seine Karriere. Bald darauf kam er 2001 als Analyst zu GMP Securities LP und arbeitete sich dort bis in leitende Positionen hoch. Später wechselte er zu Dundee Capital Markets, wo er den Kapitalmarktbereich der Investmentbank leitete und zum ersten Mal mit dem damals aufkeimenden Cannabissektor in Berührung kam.

Im Jahr 2013 verließ Lustig Dundee, um zu KES 7 Capital zu wechseln, einer Handelsbank, die sich auf Investitionen in den Cannabisbereich und andere Wachstumssektoren konzentriert. Ein Jahr später gründete er das Unternehmen, aus dem schließlich Origin House wurde, nachdem er die einmalige Chance im Cannabisbereich erkannt hatte.

Laut seiner Meinung ist nun die große Zeit für Psychedelika-Aktien gekommen!

 

Doch nicht nur er ist über seinen neuesten Coup happy. Auch James Kuo, CEO von Tryp zeigte sich hoch erfreut:

„Tryp freut sich sehr, dass Marc Lustig, ein bekannter und namhafter kanadischer Unternehmer, Kapitalmarktmanager und Investor, eine führende Rolle in dieser Beteiligungstransaktion einnimmt. Auf Marc als Unterstützer in dieser kritischen Wachstumsphase in der Unternehmensentwicklung von Tryp zählen zu können, bestärkt uns in unserer Vision und ist sowohl für unser Führungsteam als auch für unsere Strategie eine wichtige Bestätigung.“

 

 

BREAKING NEWS: Diese News-Bombe ist gerade über die Ticker gelaufen

 

Bisher hat Tryp Therapeutics (WKN: A2QKZP; Ticker: TRYP) zwei aktive Forschungsprogramme zur Entwicklung von einzigartigen chemischen Wirkstoffen mit nachweisbaren klinischen Signalen: Eins entwickelt Razoxane für Weichteilsarkome (besondere Krebstumore), das andere erforscht Psilocybin für neuropsychiatrische Störungen.

 

Quelle: Tryp Therapeutics

 

Psilocybin-for-Neuropsychiatric Disorders (PFN™)

Das führende Entwicklungsprogramm des Unternehmens nennt sich Psilocybin-für-Neuropsychiatrie (PFN) mit dem oral verabreichten Wirkstoff TRP-8802, und zielt auf die Entwicklung von Formulierungen auf Basis von synthetischem Psilocybin als neue Klasse von Medikamenten für die Behandlung bestimmter neuropsychiatrischer Erkrankungen ab.

 

Nächstes Medikament in Aussicht:

Klinische Phase 2a-Studie zur Behandlung von Essstörungen

 

In der aktuellen Pressemitteilung (LINK zur Pressemitteilung) gibt Tryp bekannt, dass es eine Zusammenarbeit mit Dr. Jennifer Miller von der University of Florida als Principal Investigator für eine klinische Studie zur Behandlung der mit Essstörungen verbundenen Symptome begonnen hat. Tryp und Dr. Miller haben mit dem Design einer offenen, explorativen klinischen Studie der Phase 2a begonnen, in der TRP-8802 bei Patienten eingesetzt wird, die an seltenen Ess- und Überessstörungen leiden.

 

Jim Kuo, der CEO von Tryp Therapeutics sagte dazu:

"Wir freuen uns, die Beteiligung von Dr. Miller, einer führenden Expertin in der Behandlung von Patienten mit seltenen Essstörungen, an der Planung einer klinischen Studie zur Bewertung der Sicherheit, Pharmakokinetik und Wirksamkeit von TRP-8802 bekannt zu geben. Unser Team ist begeistert von der Möglichkeit, unser PFN-Programm in einer neuen Indikation voranzutreiben, die einen wichtigen Fortschritt in der Patientenversorgung und eine bedeutende kommerzielle Chance für Tryp bei seltenen Essstörungen darstellt.“

 

WICHTIG: Beste Marktchancen, da bisher noch keine Medikamente erhältlich

 

"Es gibt derzeit keine zugelassenen Medikamente und nur begrenzte Möglichkeiten zur Behandlung von Patienten mit seltenen Über-Ess-Störungen", sagte Dr. Miller.  "Ich freue mich darauf, mit dem Tryp-Team zusammenzuarbeiten, um die Verwendung von Psilocybin als neues Paradigma zur Behandlung von Symptomen zu erforschen, die mit dieser verheerenden medizinischen Krankheit verbunden sind."

Dr. Jennifer Miller ist Professorin in der Abteilung für pädiatrische Endokrinologie an der University of Florida und spezialisiert auf die Betreuung und Behandlung von Personen mit Prader-Willi-Syndrom und anderen genetischen Ursachen für früh einsetzende übermäßige Gewichtszunahme.

 

Kurzerklärung zum Prader-Willi-Syndrom:

Quelle: netdoktor.de

 

Etwa eins von 20.000 Neugeborenen leidet am Prader-Willi-Syndrom. Ursächlich besteht eine genetisch ausgelöste Funktionsstörung des Hypothalamus, eines wichtigen Schaltzentrums im Gehirn. Die Ausprägung des Prader-Willi-Syndroms kann sehr verschieden und vielschichtig sein.

Im Verlauf der Erkrankung essen betroffene Kinder zusehends mehr (Hyperphagie) – ohne dass sich ein Sättigungsgefühl einstellt. Essen wird gehortet und auch in schweren Fällen gestohlen. Die Kontrolle des Essverhaltens fällt den Kindern äußerst schwer. Das Übergewicht bringt typische Folgeerkrankungen mit sich: Herz und Lunge leiden unter den Belastungen durch die Adipositas.

Ein Viertel aller Betroffenen hat bis zum 20. Lebensjahr einen Diabetes mellitus entwickelt. Schlafstörungen, Venenerkrankungen (Thrombophlebitis) und Wassereinlagerungen gehören auch zu der Vielzahl möglicher Folgen. Ebenfalls fällt den Kindern das Lernen schwer.

Das Prader-Willi-Syndrom kann bisher noch nicht geheilt werden. Mit Hilfe einer streng geführten, unterstützenden Therapie können die Symptome jedoch gelindert werden. Die wichtigsten Bestandteile der Behandlung sind Nahrungskontrolle, Hormonersatztherapie und Behandlung der Verhaltensauffälligkeiten.

Die Entwicklung eines Medikaments zur Behandlung und Heilung würde einen gewaltigen Meilenstein für die Betroffenen, wie auch für Tryp darstellen!

Ein Medikamenten-Monopol in diesem Bereich verspricht über Jahre und Jahrzehnte fantastische Margen und Gewinne!

 

Tryp Therapeutics – diese Aktie darf man nicht verpassen:

 

  • Sensationelles biowissenschaftliches Unternehmen, das sich mit der Medikamentenentwicklung im Bereich Onkologie und Neuropsychologie beschäftigt.

 

  • Damit optimale Positionierung in den Milliarden-Märkten Krebstherapie und Psychedelika

 

  • Konzentration auf die Identifizierung und Entwicklung von Wirkstoffen im klinischen Stadium für seltene Krankheiten und andere Krankheiten mit hohem ungedecktem medizinischen Bedarf

 

  • Extrem lukrativer Übernahme- oder Partnerschaftskandidat: Onkologie einer der aktivsten Therapiebereiche in Bezug auf Lizenz- und M&A-Transaktionen in den letzten Jahren: Durchschnittlicher Verkaufspreis der letzten M&A Transaktionen bei 1,1 Milliarden USD

 

  • Starkes Kommittent: 40% der Unternehmensanteile nach IPO im Dezember 2020 besitzt das Management

 

  • Erste Ankerinvestoren bereits an Bord! Cannabis-Pionier Marc Lustig und weitere haben, ohne mit der Wimper zu zucken, 2 Millionen CAD am Unternehmen gekauft

 

  • Weltklasse Management mit umfassenden Kenntnissen in den Bereichen Aufbau & Planung von klinischen Studien, FDA-Zulassungen und Medikamentenherstellung von führenden Pharmaunternehmen wie Pfizer, Roche und Merck

 

  • Mega Absatzmärkte mit riesiger Marktchance! Sie sind von Anfang an mit dabei!

 

  • Börsenneuling: Notierung erst seit 18. Dezember 2020 an der kanadischen CSE; noch sensationell günstige Marktkapitalisierung von knapp 26 Millionen EUR

 

Besuchen Sie gerne die Webseite des Unternehmens, um sich genauer über die innovative Gesellschaft zu informieren: LINK

 

Mit Tryp Therapeutics kaufen Sie sich einen gewaltigen Rendite-Booster in Ihr Depot! Die Aktie ist bereits ausgebrochen, handeln Sie!

 

Name:

Tryp Therapeutics Inc.

WKN:

A2QKZP 

ISIN:

CA89854F1062

Börsenkürzel Deutschland:

8FW

Börsenkürzel Kanada:

TRYP

Letzter Börsenkurs an der Heimatbörse:

1,03 CAD (CSE) bzw. 0,68 € (Tradegate)

 

Link zu aktuellen Kursen and der kanadischen Börse CSE: LINK

Link zu Kursen an deutschen Börsenplätzen: LINK

 

Bitte beachten Sie, dass die Umsätze im Regelfall an der kanadischen Hauptbörse deutlich höher sind als an deutschen Börsen. Beachten Sie aber bitte immer limitierte Aufträge abzugeben! Generell sind Limit-Orders gegenüber reinen 'billigst' Orders vorzuziehen.


Wir sind keine Anlageberater - bitte beachten Sie unbedingt unsere Risikohinweise / Disclaimer.

Profitieren Sie von unserem über Jahrzehnte aufgebauten einzigartigen Netzwerk zu Brokern, Analysten und Branchenkennern und abonnieren Sie jetzt kostenlos und absolut unverbindlich unseren Newsletter!

 

 

 

Happy Trading wünscht Ihnen

Ihr Biotechradar-Team

 

 

 

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer / Risikohinweisen

Die Firma Financial Research & Publication Ltd. ist u.a. Betreiber der Webseiten:

Biotechradar.de im Folgenden „Webseiten“ genannt.

Die Inhalte der „Webseiten“, der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd. übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd. übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wieder. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen.

Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte und Beiträgen sind Aktien, die mit großen Kursrisiken verbunden sind und deshalb für unerfahrene oder risikoaverse Anleger nicht geeignet sind. Dies gilt insbesondere für alle Over The Counter (OTC), d. h. außerhalb einer überwachten Börse oder eines geregelten Marktes oder im sog. Freiverkehr gehandelten Aktien. Ähnliches gilt für die Aktien, die an der australischen Börse (ASX), an kanadischen Börsen (z.B. in Toronto oder Vancouver) oder am Alternative Investment Market (AIM), einem Segment der Londoner Börse, gehandelt werden. Die von uns analysierten oder vorgestellten Aktien werden häufig auf einem dieser Märkte gehandelt, bei denen es sich um Segmente der höchsten Risikoklasse handelt. Titel, die dort gehandelt werden, sind jederzeit von der Möglichkeit eines Totalverlustes, von hoher Volatilität und der Möglichkeit eingeschränkter Handelbarkeit und insbesondere Veräußerbarkeit auf Grund geringer Handelsvolumina bedroht. Hohen Kurschancen stehen gewaltige Risiken gegenüber.

Alle Informationen, die auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstiger Veröffentlichungen enthalten sind, stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot zum Verkauf oder Kauf von Anlagen oder für andere Transaktionen dar. Es sind auch keine Empfehlungen im Rahmen einer Anlageberatung.

Veröffentlichte Publikationen enthalten lediglich eine unverbindliche Meinungsäußerung zu den angesprochenen Anlageinstrumenten und den Marktverhältnissen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Publikation. Eine Einschätzung zur Firma, insbesondere zu Aktienkurszielen kann sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Alle Daten und Informationen stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung für vertrauenswürdig und zuverlässig erachtet. Trotz aller Sorgfalt bei der Erstellung der Webseiteninhalte übernimmt der Herausgeber / Autor keinerlei Haftung oder Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit der in den Berichten enthaltenen Informationen bzw. für Verluste, die sich aus eventuellen Fehlern, Auslassungen oder Ungenauigkeiten ergeben könnten. Haftungsansprüche gegen Financial Research & Publication Ltd. bzw. den Autoren, welche sich auf Schäden ideeller oder materieller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen, es sei denn es liegt vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Autors bzw. Financial Research & Publication Ltd. vor. Insbesondere übernimmt Financial Research & Publication Ltd. keine Garantie dafür, dass genannte Prognosen eintreffen oder Kursziele / mögliche zukünftige Firmenwerte erreicht werden. Ferner bilden weder diese Veröffentlichung noch die in ihren enthaltenden Informationen die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art.

Financial Research & Publication Ltd. übernimmt keine Haftung für bereitgestellte Handelsanregungen, Markteinschätzungen und anderweitige Informationen. Diese stellen in keiner Weise einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung dar. Die Hintergrundinformationen, Handelsanregungen und Markteinschätzungen, die Financial Research & Publication Ltd. auf ihren „Webseiten“ veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien, aber auch nicht von Rohstoffen, Devisen, sonstigen Wertpapieren oder strukturierten und derivativen Finanzprodukten dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch – Marktmissbrauchsverordnung –

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd. ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

Financial Research & Publication Ltd. oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf den „Webseiten“, den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber in der Regel von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) entlohnt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd. können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

Für die Berichterstattung über das das in diesem Artikel besprochene Unternehmen Tryp Therapeutics Inc. wurden Verfasser und/oder Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Entweder Verfasser / Redakteur / Auftraggeber oder Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien, Optionen oder Warrants und können diese Positionen auch jederzeit aufstocken oder verkaufen! Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

 

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd.

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: kontakt@biotechradar.de

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

 

 

 

 

Bisher hat diese Aktie noch fast keiner auf der Rechnung und genau das ist Ihr Vorteil! Schlagen Sie zu und erfreuen Sie sich an den MEGA-Renditen der Zukunft

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

** BIOTECH-RAKETE GESTARTET ** NEWS-BOMBE! Nächstes Medikament in Aussicht - prominenter Ankerinvestor an Bord – Aktie startet durch! KAUFEN! News-Pipeline explodiert! Es geht Schlag auf Schlag Ankerinvestment von Cannabis-Koryphäe Marc Lustig (ehemaliger CEO von Orgin House) unterstreicht die Top-Qualität dieser Anlageperle im Boom-Sektor Neue klinische Phase 2a-Studie zur Behandlung von Essstörungen geplant Sensationelle Risikodiversifikation und enormer Performance-Booster durch neue Forschung in den Wachstumsmärkten Onkologie und Psychedelika Aktie steht vor Neubewertung - Kurs steigt - jetzt noch günstig einsteigen

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel