Das wird HardKORE! Neuer Goldhighflyer nimmt Fahrt auf: Zwei fertige Open-Pit-Projekte bereit zur Förderung!

11.02.2021, 00:10  |  1791   |   |   

Neuer Goldhighflyer nimmt Fahrt auf: Zwei fertige Open-Pit-Projekte bereit zur Förderung, Starinvestor Sprott an Bord, Top-Management, massiv unterbewertet: Besser geht es nicht!

Goldexplorer gibt es mittlerweile wieder wie Sand am Meer. Umso schwieriger sind diejenigen herauszufinden, die das Zeug zu echten Highflyern mit Kursgewinnen im drei- vielleicht sogar im vierstelligen Bereich, haben.

Einige wichtige Kriterien sind dabei: Management, Location, Projekte, Infrastruktur, Investoren, Bewertung.

Management: Der Minentitel, um den es heute geht, besitzt einen CEO, der Nevsun Resources erfolgreich zur 1,9-Milliarden-Dollar-Übernahme durch die Zijin Mining Group führte. Einer der Directors war strategischer Director bei Goldcorp. Ein weiterer war Managing Director bei Macquarie Capital Markets. Zudem sitzen noch die CEOs von NorZinc und Excellon Resources im Board.

Interview mit dem CEO:

Location: Das Unternehmen besitzt zwei sehr weit fortgeschrittene Projekte in Kalifornien, einem der US-Bundesstaaten, die als besonders Bergbau-freundlich und zudem politisch stabil gelten.

Projekte: Vorneweg: Beide Flaggschiffprojekte besitzen bereits eine Open-Pit-Ressource, eine positive Wirtschaftlichkeitsstudie (PEA) und liegen beide in einem etablierten Minenbezirk. Beide zusammen könnten alsbald eine Förderung von 250.000, später sogar von 350.000 Unzen Gold pro Jahr etablieren.

Projekt 1: Imperial. Das Imperial-Projekt besitzt eine Ressource von über 2,2 Millionen Unzen Gold. Diese lassen sich mittels konventionellem Übertage-Bergbau gewinnen. 2020 veröffentlichte das Unternehmen eine Wirtschaftlichkeitstudie (PEA), die überaus positiv ausfiel. So ergibt sich für eine jährliche Durchschnittsförderung von 146.000 Unzen und einen Goldpreis von 1.800 US$ ein Netto-Gegenwartswert (NPV) von 590 Millionen US$ und eine interne Rentabilität (IRR) von 64% vor Steuern. Die anfänglichen Kapitalkosten belaufen sich auf lediglich 142 Millionen US$ und die All-In-Kosten auf gerade einmal 852 US$ je Unze. Zudem bietet das 28 Kilometer lange Projektgelände ein hohes Ressourcenpotenzial.

Projekt 2: Long Valley Das Long Valley - Projekt besitzt eine Ressource von über 1,6 Millionen Unzen Gold. Diese lassen sich mittels konventionellem Übertage-Bergbau gewinnen. 2020 veröffentlichte das Unternehmen eine Wirtschaftlichkeitstudie (PEA), die überaus positiv ausfiel. So ergibt sich für eine jährliche Durchschnittsförderung von 102.000 Unzen und einen Goldpreis von 1.800 US$ ein Netto-Gegenwartswert (NPV) von 352 Millionen US$ und eine interne Rentabilität (IRR) von 58% vor Steuern. Die anfänglichen Kapitalkosten belaufen sich auf lediglich 161 Millionen US$ und die All-In-Kosten auf gerade einmal 773 US$ je Unze. Zudem bietet das 12 Kilometer lange Projektgelände ein hohes Ressourcenpotenzial.

Infrastruktur: Die Infrastruktur ist bei beiden Projekten exzellent. Beide weisen ein flaches Profil auf, können das komplette Jahr über mittels Highway bzw. befestigten Straßen erreicht werden. Imperial liegt nur neun Meilen von Equinox Golds Mesquite Mine entfernt, Long Valley direkt am Highway 395.

Investoren: Wichtigster Investor ist Starinvestor Eric Sprott, der etwa 26% aller ausgegebenen Aktien hält. Das Management hält weitere 38% der Aktien, sodass für den Fall einer Übernahme starke Hände einen möglichst hohen Preis verhandeln können.

Bewertung: 3,8 Millionen Unzen Gold im Boden, die Aussicht auf zwei Übertage-Produktionen mit zusammen 250.000 Unzen Jahresförderung, Spitzen-PEA-Werte, niedrige Kapital- und All-In-Kosten sowie ein Top-Management und Starinvesor Eric Sprott mit im Boot. Wo wird da die Marktkapitalisierung liegen? – Bei 300 Millionen, 400 Millionen oder 500 Millionen CA$? – Nein, bei lediglich 110 Millionen CA$! Damit wird dieser Minenwert mit gerade einmal 12% seines Netto-Gegenwartswerts bewertet. Der Durchschnitt der Peer-Group liegt hingegen bei 60%.

Wahnsinn, was sich da für eine Aufwärtschance eröffnet! Zumal dieses Unternehmen 2021 die Ressourcen mittels Bohrungen auch noch drastisch erhöhen bzw. hochstufen wird. Das, was da auf alle Investoren zukommt, könnte also HardKORE werden! Deswegen: Anschauen, Due Dilligence machen und Investitionsentscheidung treffen!

KORE Mining (TSX-V: KORE, WKN: A2N8Q4, ISIN: CA50067K1003) ist eine der wenigen unentdeckten Perlen, die im kommenden Gold-Boom-Markt noch für ordentlich Furore sorgen dürften.

 

Dies ist keine Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien. Jeder muss selber wissen was für ein Risiko er eingehen kann und sich zutraut. Jeder ist für sich selber verantwortlich.

Achtung Interessenkonflikt: Ich besitze die im Artikel besprochenen Aktien bzw. sind diese im SRC Mining Special Situations Zertifikat enthalten.

Glück auf und herzliche Grüße aus der Schweiz.

Ihr Tim Roedel

Redaktion Swiss Resource Capital AG

NEU! SRC Mining Special Situations Zertifikat: http://www.wikifolio.com/de/ch/w/wf0srcplus

Es gilt der Disclaimer der SRC AG: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Nutzen Sie unseren kostenlosen Newsletter auf Deutsch: ►: http://eepurl.com/08pAn

Abonnieren Sie unseren YouTube Kanal ►: https://www.youtube.com/user/ResourceCapitalAG?sub_confirmation=1

 

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Das wird HardKORE! Neuer Goldhighflyer nimmt Fahrt auf: Zwei fertige Open-Pit-Projekte bereit zur Förderung! Neuer Goldhighflyer nimmt Fahrt auf: Zwei fertige Open-Pit-Projekte bereit zur Förderung, Starinvestor Sprott an Bord, Top-Management, massiv unterbewertet: Besser geht es nicht!

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel