Zink voraus! Osisko Metals mit toller virtueller Roadshow und spitzen Zinkprojekt.

18.02.2021, 00:49  |  326   |   |   

Zink wird bisher kaum beachtet, fällt aber wie z.B. Silber massiv ins Defizit. Nun ist Zink ein Metall das wirklich verbraucht wird ähnlich wie Silber und daher werden hier steigende Priese erwartet. Gut für Osisko!

 

 

Osisko Metals ist ein kanadisches Basismetall Explorations- und Erschließungsunternehmen mit dem Fokus auf Zink-Blei-Projekte in Kanada. Das Unternehmen gehört zur sehr erfolgreichen Unternehmensgruppe Osisko Mining und Royalty und kontrolliert zurzeit zwei der wichtigsten Zinkabbaugebiete Kanadas.

Die erste wichtige Liegenschaft ist das ‚Pine Point Mining Camp‘, das sich am Südufer des ‚Great Slave Lake‘ befindet und laut Vormachbarkeitsstudie schon jetzt einen Nettogegenwartswert (‚NPV‘) nach Steuern von 500 Mio. CAD und einem internen Zinsfuß (‚IRR‘) von 29,6 % besitzt. Die anfängliche Lebensdauer der Mine beträgt 10 Jahre mit All-In Kosten von nur 0,82 USD pro Pfund. Die vorgeschlagene Mine wird, wenn sie in Produktion geht, die viertgrößte in Amerika werden und die neuntgrößte der Welt, die hochgradige Zink- und Bleikonzentrate produzieren wird. Das Großprojekt befindet sich in den Northwest Territories und verfügt über eine hervorragende Infrastruktur. Es liegt nur 42 Kilometer vom Hay River entfernt, der als die Drehscheibe des Nordens bekannt ist. Hinzu kommt ein CN Rail Eisenbahnknotenpunkt aus Edmonton und ein Flughafen. Das Projekt verfügt über einen geteerten Autobahnzugang und vor Ort über kostengünstige Wasserkraft vom benachbarten Taltson-Staudamm. First Nation Vereinbarungen sind außerdem bereits in Kraft. ‚Pine Point‘ beherbergt schon jetzt eine ‚angezeigte‘ Mineralressource von 12,9 Millionen Tonnen Erz mit einem Durchschnittsgehalt von extrem hohen 6,29 % Zinkäquivalent. Hinzu kommen noch rund 37,6 Millionen Tonnen in der ‚abgeleiteten‘-Kategorie, mit einem Gehalt von 6,80 % Zinkäquivalent.

Explorations- und Erweiterungsmöglichkeiten sind auch genügend vorhanden, da die über ein Dutzend immer noch offenen Lagerstätten entlang des Streichs die anfängliche prognostizierte ‚Pine-Point‘-Lebensdauer von zehn Jahren substanziell verlängern können. Die kürzlich bekanntgegebenen Explorations- und Erschließungspläne für sein ‚Pine Point‘-Projekt zeigen klar, in welche Richtung Osisko Metals sein Projekt in den Nordwest-Territorien Kanadas ausrichten wird: nämlich weniger Risiko und mehr Wirtschaftlichkeit.   Im Detail steht eine 3.000 Meter Winterkampagne auf dem Plan, die sich auf ‚Infill‘- und Erweiterungsbohrungen im westlichen Bereich von ‚Pine Point‘ konzentrieren soll. Die Überführung eines Großteils der drei hochgradigen prismatischen Lagerstätten in die hochwertige ‚angezeigte‘-Ressourcenkategorie steht dabei ganz oben auf der Agenda der Arbeiten. Für das kommende Jahr 2022 kündigte Osisko zudem ein Update der Mineralressourcenschätzung und Wirtschaftlichkeitsstudie an, um die anhaltend positive Preisentwicklung von Zink und Blei noch genauer abzubilden. Um in Sachen Genehmigung Geschwindigkeit aufnehmen zu können, soll die Umweltprüfung inklusive Wirtschaftlichkeitsstudien-konformer Projektbeschreibung voraussichtlich im Februar des laufenden Jahres eingereicht werden. Mit einem positiven Entscheid rechnet man bei Osisko für das 3. Quartal 2023. Daran schließt sich dann die Projektgenehmigungsphase an, die wiederum im 3. Quartal 2024 abgeschlossen sein sollte.

Die zweite wichtige Liegenschaft des Unternehmens ist das ‚Bathurst Mining Camp‘ im Norden von New Brunswick. Dieses Projekt besteht aus 23 Claims, die sich über ungefähr 59.738 Hektar erstrecken und es verfügt über eine ‚angezeigte‘ Mineralressource von 1,96 Millionen Tonnen Erz mit einem Gehalt von 5,77 % Zink, 2,38 % Blei, 0,22 % Kupfer und 68,9 g/t Silber (9 % Zinkäquivalent), sowie eine ‚abgeleitete‘ Mineralressource von 3,85 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 5,34 % Zink, 1,49 % Blei, 0,32 % Kupfer und 47,7 g/t Silber (7,96 % Zinkäquivalent) in den Lagerstätten ‚Key Anacon‘ und ‚Gilmour South‘. Diese beiden Grundstücke befinden sich im östlichen Teil des Bathurst Mining Camp und das Gebiet beherbergt eine zink-, blei-, kupfer- und silberhaltige Sulfidmineralisierung, Wirtsgesteinstypen und eine Alteration, die der schichtförmigen Zink-Blei-Sulfidmineralisierung Brunswick Nr. 12 und Brunswick Nr. 6 ähnelt, die auch als "Brunswick Belt" bekannt ist. Das Gebiet Key Anacon - Gilmour South beinhaltet den Brunswick-Horizont, der sich von den produktiven Minen Brunswick Nr. 12 und Nr. 6 bis Gilmour South erstreckt und sich über weitere 37 Kilometer fortsetzt, bevor er die Hauptlagerstätte Key Anacon erreicht. Gilmour South befindet sich etwa 27 Kilometer südwestlich des Key Anacon-Geländes und ist durch wichtige Forststraßen mit diesem verbunden. Der Brunswick Belt rechtfertigt eine Exploration auf Basis neuer Ideen und Konzepte, die vom Team von Osisko Metals entwickelt wurden, da eine Reihe von bedeutenden historischen Lagerstätten weder im Kontext des aktuellen Zinkmarktes noch in Bezug auf ihr Explorationspotenzial bewertet wurden. Osisko Metals hat eine innovative geologische Analyse der Lagerstätten Key Anacon Main und Titan sowie des Brunswick-Gürtels in diesem Gebiet abgeschlossen, die zehn neue Greenfield-Explorationsziele ergab. Nach den jüngsten Absteckungen in der Nähe der Grundstücke Key Anacon und Gilmour South sowie der ehemaligen produzierenden Minen Brunswick No. 6 und No. 12 besitzt das Unternehmen nun 100 % des Brunswick Horizon, der sich über eine Streichlänge von 72 Kilometern erstreckt.  Alle Ziele liegen zwischen der Oberfläche und 200 Metern vertikaler Tiefe und werden durch Bohrungen erprobt. Doch nach der Veröffentlichung der soliden PEA bei Pine Point konzentriert sich Osisko Metals derzeit eher auf die Erschließung dieses Flaggschiff-Zink-Blei-Projekts, so dass im August 2020 eine Optionsvereinbarung mit Komet Resources Inc. über das Brunswick Belt Explorationsgrundstück abgeschlossen wurde. Die Option ermöglicht es Komet, eine Beteiligung von bis zu 75 % zu erwerben, indem es einen Gesamtbetrag von 15.000.000 $ in drei Stufen über einen Zeitraum von sieben Jahren. Dieses Abkommen wird die Weiterentwicklung des Grundstücks Brunswick Belt ermöglichen, ohne dass es zu einer weiteren finanziellen Verwässerung für die Aktionäre kommt. Das Zinkdefizit ist klar voraus! 

Fazit:

Für Robert Wares, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer von Osisko Metals, hat die vorläufige Wirtschaftlichkeitsstudie aus 2020 klar gezeigt, dass ‚Pine Point‘ seiner Rolle als ein Tier-1-Zink-Entwicklungsprojekt mehr als gerecht geworden ist und außergewöhnliche Tagebau-Metallgüten mit einer vorhandenen Infrastruktur und prognostizierten niedrigen Betriebskosten vereint. Diese erstklassige Kombination verweist klar auf das Top-10-Potenzial unter den globalen Zink-Produzenten, das dieses Projekt aufweist. Basierend auf diesem Erfolg wird der Fokus auf eine weitere Wertsteigerung mithilfe der für 2021 geplanten Bohrkampagne und dank der hydrogeologischen Studien von ‚Pine Point‘ gesetzt. Hinzu kommen noch die neuen Batterieanwendungen fpr Großspeicher die viel Zink verbrauchen werden. 

Dies ist keine Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien. Jeder muss selber wissen was für ein Risiko er eingehen kann und sich zutraut. Jeder ist für sich selber verantwortlich.

Achtung Interessenkonflikt: Ich besitze die im Artikel besprochenen Aktien bzw. sind diese im SRC Mining Special Situations Zertifikat enthalten.

Glück auf und herzliche Grüße aus der Schweiz.

Ihr Jochen Staiger

CEO Swiss Resource Capital AG

NEU! SRC Mining Special Situations Zertifikat: http://www.wikifolio.com/de/ch/w/wf0srcplus

Es gilt der Disclaimer der SRC AG: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

Alle SRC Sonderreports zum Download: https://www.resource-capital.ch/de/reports/

Nutzen Sie unseren kostenlosen Newsletter auf Deutsch: ►: http://eepurl.com/08pAn

Abonnieren Sie unseren YouTube Kanal ►: https://www.youtube.com/user/ResourceCapitalAG?sub_confirmation=1

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen
Wertpapier



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Zink voraus! Osisko Metals mit toller virtueller Roadshow und spitzen Zinkprojekt. Robert Wares, CEO von Osisko Metals hielt letzte Woche eine tolle virtuelle Roadshow mit der Swiss Resource Capital AG ab. Fast 50 Investoren waren live mit dabei. Zink ist stark im Kommen und Robert gab nicht nicht nur eine tolle Präsentation des Unternehmens sondern gab auch Einblicke in die Zinkmärkte.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel