checkAd

AURELIUS Aktie Einkaufstour startet? 500 Mio EUR „für die grösseren“ Übernahmeziele zur Verfügung.

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
19.04.2021, 08:45  |  620   |   |   

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) erreichte im Geschäftsjahr 2020  ein EBITDA des Gesamtkonzerns in herausforderndem Umfeld mit 431,1 Mio. EUR deutlich über dem Vorjahreswert von 271,4 Mio. EUR – aber keine grossen Exits. Und zuletzt meldete man nach der Hüppe GmbH – Übernahme  am 13.03.2021 – direkt am 17.03.2021 eine weitere interessante Transaktion – Übernahme Consumer Batteries von Panasonic in Europa, 900 Mitarbeiter, 230 Mio EUR Umsatz. Dann am 29.03.2021 die Übernahme der schwedischen Bring Frigo mit 250 Mio EUR Umsatz und rund 950 Mitarbeitern. Und Anfang April eine Gelegenheit in Grossbritannien wahrgenommen: Übernahme der AutoRestore Limited von Belron International Limited. Dazu am 06.04. ein Add-on Kauf für die BPG Group in Deutschland.

Heute kann man Kriegskasse um 350 Mio EUR plus 150 Mio EUR Eigenmittel erhöhen – für Übernahmen im Midmarket!

Genau zum richtigen Zeitpunkt gelang es Aurelius institutionelle Investoren unter anderem US-amerikanische und europäische Universitätsstiftungen, Pensionsfonds, Versicherungsgesellschaften und Family Offices für den “ AURELIUS European Opportunities IV “ zu begeistern:

Investitionszusagen in Höhe von insgesamt 350 Mio. EUR kommen zum Zuge. Laut Aurlius hätte eine Überzeichnung (500 Mio EUR) vorgelegen, aber man habe sich auf das  Volumen von 350 Mio EUR beschränken wollen. Wahrscheinlich auch um das Verhältnis von Eigen- und Fondsmitteln in einem „gesunden Verhältnis“ zu halten.  Und Aurelius liefert den Grund „um die Investitionsdisziplin aufrechtzuerhalten und die starke Erfolgsbilanz“. Sei es drum, die nächsten Übernahmen scheinen bereits in der Pipeline. Und so sollte man in den nächsten tagen aufmerksam die Veröffentlichungen der Aurelius verfolgen.

Ergänzt mit Aurelius Eigenmitteln – ergibt 500 Mio EUR in der Kasse für Übernahmen

Mit dem Fonds wird AURELIUS seine bewährte Strategie fortsetzen, in Konzernabspaltungen und Unternehmen in Transformationsprozessen im europäischen Midmarket Bereich zu investieren. Dabei strebt der Fonds bei den Investitionen in Unternehmen mit europäischem Hauptsitz Eigenkapitalinvestments von bis zu 100 Mio. EUR an. Und derFokus wird auch zukünftig auf der Erzielung von Renditen durch operative Verbesserungen anstelle von Leverage liegen – also keine zusätzlichen Fremdmittel, sondern neben den 350 Mio EUR Fondsmittel stehen „nur“ die 150 Mio Eigenmittel von Aurelius zur Verfügung, die fest eingeplant sind in die Anlagestrategie.

Seite 1 von 4




0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

AURELIUS Aktie Einkaufstour startet? 500 Mio EUR „für die grösseren“ Übernahmeziele zur Verfügung. Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8) erreichte im Geschäftsjahr 2020  ein EBITDA des Gesamtkonzerns in herausforderndem Umfeld mit 431,1 Mio. EUR deutlich über dem Vorjahreswert von 271,4 Mio. EUR – aber keine grossen …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel