checkAd

Profitieren im Boom-Sektor! Milliardenmarkt grüne Medizin: Einführung in die Welt der Hanfpflanze mit GF Global Cannabis Opportunity Fund

Nachrichtenquelle: Carsten Ringler
01.07.2021, 10:18  |  1599   |   |   

Die Anlagechancen in den entstehenden Multi-Milliarden Sektoren Cannabis und Psychedelika sind enorm!

 

 

Cannabis-Wissensserie Teil 1: Carsten Ringler, Fondsmanager des GF Global Cannabis Opportunity Fund, wird Ihnen in einer Serie von Fachbeiträgen Hintergrundinformationen zu diversen Aspekten von Cannabis und Psychedelika liefern.

Beide Anlageklassen haben ein großes Multi-Milliarden Umsatzpotential und gehören zu den am schnellsten wachsenden Sektoren an der Börse.

 

Cannabis-Wissensserie Teil 1: Einführung in die Welt der Hanfpflanze

Das Wort ‚Cannabis‘ ist die botanische Gattungsbezeichnung bzw. das lateinische Wort für Hanf. Die Verwendung von Hanffasern lässt sich über mehrere Jahrtausende bis weit in die Menschheitsgeschichte zurückverfolgen. Die ältesten Funde stammen aus China um 2800 v. Chr., wo Seile aus Hanffasern erzeugt wurden. 

 

Industrie-Hanf:

Die mehrere Meter hochwachsende (Industrie)-Hanfpflanze gehört somit zu den ältesten bekannten Nutzpflanzen der Erde und wurde auch schon im Altertum zur Herstellung von Papier, Seilen, Speiseölen und Textilien verwendet. Hanffasern haben eine wesentlich höhere Widerstandsfähigkeit gegenüber Feuchtigkeit, eine hohe Festigkeit und ist in ihren Eigenschaften dem Flachs oder der Baumwolle überlegen.

Der Anbau von Nutzhanf ist auch ökologisch vorteilhafter als Baumwolle. Denn es wird geschätzt, dass ca. 30% des Weltverbrauches von Pestiziden beim Baumwollanbau verwendet wird. Heute wird Hanf vor allem bei Naturdämmstoffen und Hanftextilien verwendet.

 

Medizinisches Cannabis:

Die unbefruchteten weiblichen Blütenstände der Hanfsorte Cannabis sativa bzw. der indische Hanf (Cannabis indica) wird zur Gewinnung der Cannabinoiden verwendet. Es wurden bisher insgesamt 104 Cannabinoide in der Sorte Cannabis sativa nachgewiesen.

In der Pharmakologie werden die beiden bekanntesten Cannabinoide Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD) eingesetzt. THC ist für seine psychoaktive (berauschende) Wirkung bekannt. Besonders reich an THC sind hier die unbefruchteten weiblichen Blütenstände, diese enthalten etwa 6 bis 20% THC.  Cannabidiol hingegen gilt als sehr schwach psychoaktiv und hat neben eigenen therapeutischen Wirkungen einen modulierenden Einfluss auf THC.

 

Wirkmechanismen der Cannabinoide

Der Wirkmechanismus von THC ist noch nicht vollständig aufgeklärt, die weltweite Forschung mit der Cannabispflanze nimmt aber seit Jahren stark zu und es ist somit noch großes Überraschungspotenzial über neue Einsatzmöglichkeiten bei vielen Krankheiten vorhanden. Es ist derzeit bekannt, dass z.B. THC auf mindestens zwei Arten von Rezeptoren (CB1 und CB2) wirkt.

CB1-Rezeptoren befinden sich vorwiegend in zentralen und peripheren Nervenzellen, wo sie die Ausschüttung von Neurotransmittern modulieren. Sie kommen aber auch in anderen Zellen vor, zum Beispiel in der Hypophyse, Immunzellen, gastrointestinalem Gewebe, Herz, Lunge, Harnblase und Nebennieren.

CB2-Rezeptoren kommen hauptsächlich in Immunzellen vor und sind an der Zytokinausschüttung (Proteinen) beteiligt.

 

THC hilft bei der Schmerzlinderung, Appetitsteigerung, Muskelentspannung und Hemmung von Übelkeit. Anbei ein Auszug von Krankheiten und Symptomen bei denen der Einsatz von medizinischem Cannabis möglicherweise helfen kann:

 

  • Epilepsie
  • Schmerzen (Linderung neuropathischer und entzündungsbedingter Schmerzen)
  • Tourette-Syndrom
  • Amyotrophe Lateralsklerose
  • Morbus Crohn
  • Multiple Sklerose (bei Spasmen)
  • Parkinson-Krankheit
  • Angststörungen / Depression
  • Polyarthritis
  • Glaukoms (Senkung des Augeninnendrucks)

 

CBD ist entzündungshemmend, soll angstlösend wirken und Übelkeit hemmen. Es kann auch bei der Verbesserung des Schlafes helfen.

THC und CBD wird nachgesagt, dass sie einen programmierten Zelltod (apotopischen und nekrotischen) induzieren können.

 

Quelle: www.medcann.ch / The Human Solution International

 

 

Mit dem GF Global Cannabis Opportunity Fund können Sie jetzt erstmals in einen Basket von 48 innovativen Unternehmen aus dem Cannabis und Psychedelika-Sektor investieren.

 

Die Wachstumschancen der beiden Boom-Sektoren Cannabis und Psychedelika sind enorm, doch es kommt auch hier auf die richtige Titelselektion und gutes Risikomanagement an.

Ein Investment in einen diversifizierten Korb von Unternehmen hat gegenüber einem Einzelinvestment in dieser noch junge Anlageklasse starke Vorteile, da das Anlagerisiko gestreut wird!

Vertrauen Sie auf die Expertise und Erfahrung des Portfolio Management-Teams von GF Global Cannabis Opportunity Fund. Mit einem strategischen Investment in den GF Global Cannabis Opportunity Fund investieren Sie in einen aktiv gemanagten Korb von aussichtsreichen Cannabis- und Psychedelika Aktien, die besonders von den globalen Megatrends profitieren.

 

Dieser Fonds ist der weltweit erste börsennotierte Publikumsfonds mit ausschließlichem Fokus auf Psychedelika– und Cannabis Aktien.

Das strategisch diversifizierte Anlageportfolio besteht aus ca. 30-50 attraktiven Unternehmen, um eine ausgewogene Risikodiversifizierung zu ermöglichen und die Möglichkeit eines Totalverlustes zu verringern. Mit Hilfe eines mehrstufigen Titelselektionsverfahrens, sowie eines ausgeklügelten Risikomanagements, mit klar definierten charttechnischen Ein- und Ausstiegssignalen, wird versucht das Optimale für Ihr Investment zu erreichen.

 

 

Hintergrundinformationen zum GF Global Cannabis Opportunity Fund:

Das Expertenteam des GF Global Cannabis Opportunity Fund (WKN: A2P2FA) analysiert für Sie die Trends im Cannabis- und Psychedelika-Sektor und allokiert in die attraktivsten Unternehmen der beiden Anlage-Megatrends. Das Titelselektionsverfahren umfasst u.a. eine tiefgehende Analyse der Bilanz und der charttechnischen Situation jeder Aktie mit klar definierten Ein- und Ausstiegsmarken. Ein schnelles Reagieren auf Firmen- und Branchen-News ist in diesem noch recht jungen Sektor für den nachhaltigen Anlageerfolg unabdingbar!

Im Anlagevermögen des Fonds befinden sich derzeit 48 Titel. Vertrauen Sie der hohen Expertise und langjährigen Erfahrung des Fondsmanagements - lesen Sie gerne weitere Informationen hier: LINK

 

Vertrauen Sie der hohen Expertise und langjährigen Erfahrung des Fondsmanagements und lesen Sie gerne weitere Informationen zum Fonds hier.

Weitere Informationen zum Fonds finden Sie auf der Webseite von IFM Independent Fund Management AG.

 

Kurzprofil des Fonds:

Name:

GF Global Cannabis Opportunity Fund

 

Fondstyp:

Organismus für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren (OGAW/UCITS) /

(als UCITS-Zielfonds geeignet)

ISIN:

LI0507461338

 

WKN:

A2P2FA

Ticker Bloomberg:

CANABIS LE

Ticker Deutschland:

4TYA

Ausgabeaufschlag:

Max. 5% (100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag durch Smartbroker.de)

Erfolgsverwendung:

Thesaurierend

Managementvergütung:

1,30% p.a.

Performance-Fee:

15%, Hurdle-Rate 6% und High Watermark

Asset Manager des OGAW:

First Capital Management Group GmbH

Verwahrstelle:

Liechtensteinische Landesbank AG

Verwaltungsgesellschaft:

IFM Independent Fund Management AG

Informationsstelle für Anleger in Deutschland:

Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG
Kaiserstrasse 24, D-60311 Frankfurt am Main

 

Aktuelle Kurse des Fonds können Sie u.a. auf wallstreet-online.de nachverfolgen: https://www.wallstreet-online.de/fonds/li0507461338-gf-global-cannabis ...

 

Risikohinweis / Interessenskonflikt:

Die wallstreet:online capital AG, welche den Fonds vertreibt, sowie deren Hauptaktionärin, die wallstreet:online AG besitzen Namensaktien an der Emittentin GF Global Fund SICAV. Der Fondsmanager Carsten Ringler besitzt Anteile des GF Global Cannabis Opportunity Funds

Alle veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Langfristige Erfahrungen und Auszeichnungen garantieren keinen Anlageerfolg. Wertpapiere unterliegen marktbedingten Kursschwankungen, die möglicherweise nicht durch das aktive Management des Vermögensverwalters oder des Anlageberaters ausgeglichen werden können. Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen. Alle Angaben sind mit Sorgfalt und nach bestem Wissen entsprechend dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung gemacht worden. Trotz aller Sorgfalt können sich die Daten inzwischen verändert haben. Weitere Informationen zu Chancen und Risiken finden Sie auf der Webseite www.hanffonds.de und www.ifm.li. Den Verkaufsprospekt und weitere Informationen sind in deutscher Sprache kostenlos bei der Verwaltungsgesellschaft IFM Independent Fund Management AG (Link) erhältlich. Der Asset Manager des OGAW ist die First Capital Management Group GmbH, München. Verwahrstelle ist die liechtensteinische Landesbank AG.

 

GF Global Cannabis Opportunity € jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Profitieren im Boom-Sektor! Milliardenmarkt grüne Medizin: Einführung in die Welt der Hanfpflanze mit GF Global Cannabis Opportunity Fund News & Fakten zum Cannabis- und Psychedelika-Sektor - Ihre kompakte Fach-Kolumne von Carsten Ringler, Fondsmanager des GF Global Cannabis Opportunity Fund

Nachrichtenquelle

Carsten Ringler
Geschäftsführer, Ringler Consulting and Research GmbH
https://www.hanffonds.de

Carsten Ringler ist Geschäftsführer der ‚Ringler Consulting and Research GmbH‘ und über die First Capital Management Group GmbH der verantwortliche Fondsmanager des GF Global Cannabis Opportunity Fund, den weltweit ersten Fonds mit Fokus auf Cannabis- und Psychedelika Aktien.

Das Research- und Fondsmanagementteam des GF Global Cannabis Opportunity Fund (WKN: A2P2FA, ISIN: LI0507461338, Bloomberg-Ticker: CANABIS LE) screent für Sie die aussichtsreichsten attraktivsten Unternehmen aus dem ca. 400 Firmen umfassenden Anlageuniversum heraus. Alle Titel unterlaufen einem ausgeklügeltem mehrstufigen Selektionsprozess. Dazu gehört u.a. eine Analyse der Bilanz und der charttechnischen Situation jeder Aktie. In diesem noch recht jungem Anlagesektor ist gerade ein wendiges Agieren mit klar definierten Ein- und Ausstiegsparametern besonders wichtig! Mehr Informationen zu dem Fonds und Anlageschwerpunkte finden Sie hier: www.hanffonds.de

RSS-Feed Carsten Ringler