checkAd

Krypto-Marktwert halbiert Crash-Blutbad am Krypto-Markt – Blockchain-Experte Sandner zur Lage

Die Furcht vor Zinserhöhungen durch die US-Notenbank belastet nicht nur Aktien, sondern auch den Krypto-Markt. Aber Philipp Sandner sieht langfristig Land – zu mindestens für die Blockchain-Technologie.

Die Stimmung am Krypto-Markt ist schlecht: Der Marktwert aller Kryptowährungen hat sich seit November halbiert. Der Bitcoin ist im selben Zeitraum von rund 69.000 auf rund 33.000 US-Dollar gefallen.

Was sind die Gründe für den heftigen Crash? Laut Philipp Sandner, Leiter des Frankfurt School Blockchain Center, seien die Ursachen mannigfaltig: Einerseits belaste die Zinsangst die Stimmung am Krypto-Markt. Andererseits bereite Anlegern ein mögliches Krypto-Verbot in Russland Sorgen. Die chinesische Zentralbank hatte bereits im September 2021 alle Transaktionen mit privaten Kryptowährungen für illegal erklärt.

Trotzdem ist Sandner langfristig optimistisch, wenn es um die Blockchain-Technologie geht. Im Gespräch mit wallstreet:online sagte er: "Wichtig aber ist, dass sich die Blockchain-Technologie gerade in Europa und den USA weiterer Attraktivität erfreut. Ich persönlich erhalte fast täglich von Unternehmen im Bereich Finanzen oder auch von Blockchain-Startups Stellenangebote zum Weiterleiten an Jobinteressierte. Dies spricht für ein substanzielles Wachstum und die Verbreitung der Technologie; durchsetzt allerdings von hoher Volatilität und kurzfristigem Abwärtsdruck."

Am Montagnachmittag steht Bitcoin fast sechs Prozent im Minus. Eine Einheit der nach Marktkapitalisierung größten Kryptowährung der Welt kostet derzeit laut CoinMarketCap 33.421 US-Dollar. Das ist der niedrigste Stand seit Juli 2021.

Der Marktwert aller 17.084 Kryptowährungen liegt aktuell bei 1,5 Billionen US-Dollar. Noch im November 2021 hatte die Krypto-Gesamt-Marktkapitalisierung bei knapp drei Billionen US-Dollar gelegen.

Autor: Ferdinand Hammer, wallstreet:online Zentralredaktion

Die neuesten Krypto-News lesen Sie jeden Freitag in unserem Krypto-Journal. Jetzt abonnieren!




Wertpapier



0 Kommentare
 |  17638   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Krypto-Marktwert halbiert Crash-Blutbad am Krypto-Markt – Blockchain-Experte Sandner zur Lage Die Furcht vor Zinserhöhungen durch die US-Notenbank belastet nicht nur Aktien, sondern auch den Krypto-Markt. Aber Philipp Sandner sieht langfristig Land – zu mindestens für die Blockchain-Technologie.

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel