checkAd

Verkehrte Welt! Wochenrückblick KW 40-2022 – Wenn gute Nachrichten wie schlechte interpretiert werden!

Anzeige

In der abgelaufenen Handelswoche konnten die Aktienmärkte wieder zulegen! Das mag zunächst etwas verwundern, da die Fundamentaldaten diese Kurssteigerungen eigentlich nicht rechtfertigen.

 

 

Seher geehrte Leserinnen und Leser,

Händler begründen den Anstieg vor allem mit Schnäppchenjäger, die zugeschlagen haben, nachdem die Indizes zum Ende der KW 39 Jahrestiefststände erreicht hatten.

 

Ein-Wochen-Chart verschiedener Rohstoffe und Indizes / Quelle: Onvista

 

Allerdings gehen wir davon aus, dass die „Kuh noch nicht vom Eis ist“ und die Volatilität auch weiterhin anhalten wird. Vor allem in der kommenden Woche könnte es wieder volatiler zugehen, da am Mittwoch wichtige Daten zur Inflation aus den USA erwartet werden. Zudem beginnt in der kommenden Woche offiziell die dritte Quartalssaison!

 

Paukenschlag von der Londoner Metallbörse!

 

In der vergangenen Woche bestätigte die Londoner Metallbörse (‚LME‘), dass man die Lieferung von Metallen aus Russland einschränken werde. Darunter falle auch das Material von Ural Mining, dessen Mitgründer im Vereinigten Königreich mit Sanktionen belegt ist. Ein weiterer Schritt, der gegangen werden könnte, wäre ein Ausschluss der russischen Lieferungen der Metalle Nickel, Kupfer und Aluminium, was die Preise dieser Rohstoffe nach oben trieb! Entsprechend ging Kupfer mit 7.750,- USD pro Tonne, Aluminium mit 2.390,- USD pro Tonne und Nickel mit 22.950,- USD pro Tonne aus dem Handel.

 

Fazit: Verkehrte Welt! Gute Nachrichten sind gleichzeitig schlechte Nachrichten!

 

Nach einem starken Wochenbeginn haben die Aktienmärkte allerdings am Freitag schon wieder einen deutlichen Schwächeanfall erlitten. Die derzeitige Situation, in der die Geldpolitik Vorrang vor der Wirtschaftspolitik hat, ganz besonders in den USA, bleibt es für Investoren schwierig und volatil.

Gute Wirtschaftsnachrichten werden derzeit gleichgesetzt mit einem Rückgang an den Aktienmärkten. Deshalb gilt es wachsam zu bleiben und sich Sondersituationen wie sie der Rohstoffbereich bietet zu nutzen! Spannende Sondersituationen sowie weitere interessante Informationen finden Sie in unserem folgenden Wochenrückblick! Lesen Sie selbst:

 

Sibanye-Stillwater / Karora Resources

Gold- und Silberpreis ziehen an

Fallende Anleiherenditen und ein schwächerer US-Dollar verleihen den Edelmetallen Auftrieb.

Lesen Sie mehr

 

Summa Silver / Sierra Madre Gold and Silver

Wende bei Goldpreis hilft auch dem Silberpreis

Beim Silber ist der Markt deutlich enger als beim Gold. Steigt Gold, dann befindet sich Silber in einer sehr positiven Situation.

Lesen Sie mehr

 

+++ Clever...! +++

Deutsche Privatanleger decken sich mit Gold ein! Davon werden diese Firmen profitieren!

Den jüngsten Preisrutsch beim Gold nutzen viele Deutsche Privatanleger, um verstärkt Goldbarren und -Münzen zu erwerben! Besonders beliebt sind dabei kleine Stückelungen!

Lesen Sie mehr

 

Skeena Resources / Tarachi Gold

Die Sprache alter Goldmünzen

Antike Münzen können oft Licht in die Geschichte bringen, so jüngst ein Fund in den Golanhöhen in Israel.

Lesen Sie mehr

 

Maple Gold Mines / Mawson Gold

Katar, die FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft und das Gold

Die Fußball-Weltmeisterschaft rückt näher, gleichzeitig stockt Katar seine Goldreserven auf.

Lesen Sie mehr

 

Vizsla Silver / Chesapeake Gold

Silbermünzen werden teurer, also lieber Silberunternehmen

Die Untersagung der Differenzbesteuerung beim Verkauf von Silbermünzen wird für mehr Kosten sorgen.

Lesen Sie mehr

 

First Tin / Tin One Resources

Ohne Zinn funktioniert vieles nicht

Zinn wird zum Löten und auch in Solarzellen verbaut.

Lesen Sie mehr

 

Alpha Lithium / Cypress Development

Lithium sorgt für Energiespeicherung

Der Siegeszug der Lithium-Ionen-Batterien ist ungebrochen. Ist die Lebenszeit eines Auto Akkus zu Ende, lebt der Rohstoff weiter.

Lesen Sie mehr

 

Hannan Metals / Canada Nickel Company

Jetzt einsteigen bei günstigen Industrierohstoffen

Die globale Wirtschaftskonjunktur kühlt sich ab. Bei wichtigen Rohstoffen wie etwa Kupfer oder Nickel lohnt jetzt ein Einstieg.

Lesen Sie mehr

 

Tier One Silver / Copper Mountain Mining

Mit Elektrofahrzeugen gegen die schlechte Luftqualität in Kalifornien

Ab 2035 sind in Kalifornien gasbetriebene Fahrzeuge verboten. Neue im Staat verkaufte PKWs müssen elektrisch fahren.

Lesen Sie mehr

 

Caledonia Mining / Victoria Gold

Ein Blick nach Großbritannien spricht für Edelmetalle

Die britische Notenbank wird Staatsanleihen kaufen. Sparer und Verbraucher dürfte dies nicht erfreuen.

Lesen Sie mehr

 

MAG Silver / Discovery Silver

Silber ist ein wertvollen Anlagemetall und zugleich Industriemetall

Silber ist eng mit dem Goldpreis verbunden. Zugleich ermöglicht es ein Portfolioengagement.

Lesen Sie mehr

 

Das Erfolgsrezept!

Egal ob eigene Produktion oder Übernahme! So oder so werden hier dicke Gewinne vorprogrammiert!

Was braucht man für einen Börsen-Star? Zuerst eine gute Idee oder gute Liegenschaft! Die gepaart mit einem TOP-Management, guter Infrastruktur und einem Big-Player in der Nachbarschaft sind eigentlich ein Erfolgsgarant!

Lesen Sie mehr

 

Nickel und Gold vor Ausbruch!

Neue Zellfabriken benötigen Unmengen an Rohstoffen, vor allem Nickel! Auch Gold sollte wieder explodieren!

Edelmetallsektor – Bodenbildung läuft! Und das sollte dem Goldpreis mächtig unter die Arme greifen! Auch im Batteriemetallsektor spielt mächtig die Musik! VW und Umicore mit MEGA-Deal!

Lesen Sie mehr

 

Trillium Gold Mines / Vizsla Silver

Nicht nur private Investoren, auch Zentralbanken setzen auf Gold

Das World Gold Council hat mal wieder die neuesten Zahlen zu den Goldkäufen und -verkäufen der Zentralbanken veröffentlicht.

Lesen Sie mehr

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

  

 

Bildquellen: Introbild: https://stock.adobe.com / Chart: Onvista.de / andere Bilder die jeweiligen Unternehmen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.jsresearch.de/disclaimer-agb/

 

Gastautor: Jörg Schulte
 |  22464   |   

Disclaimer

Verkehrte Welt! Wochenrückblick KW 40-2022 – Wenn gute Nachrichten wie schlechte interpretiert werden! In der abgelaufenen Handelswoche konnten die Aktienmärkte wieder zulegen! Das mag zunächst etwas verwundern, da die Fundamentaldaten diese Kurssteigerungen eigentlich nicht rechtfertigen.

Nachrichten des Autors

56052 Leser
47220 Leser
36984 Leser
28476 Leser
83056 Leser
79148 Leser
63716 Leser
56052 Leser
54604 Leser
53296 Leser
47220 Leser
45636 Leser
45028 Leser
43836 Leser
89868 Leser
89442 Leser
87311 Leser
85958 Leser
84965 Leser
83056 Leser
79148 Leser
78719 Leser
78258 Leser
75962 Leser