checkAd

    Marktkommentar  205  0 Kommentare Prof. Dr. Jan Viebig (Oddo BHF): US-Aktienmarkt im Fokus: Innovativ und Wachstungsstark

    Das Jahr 2024 steht im Lichte des US-Wahlkampfs, der mit der Präsidentschaftswahl am 5. November seinen Höhepunkt findet.

    02.02.2024 -

    Das Jahr 2024 steht im Lichte des US-Wahlkampfs, der mit der Präsidentschaftswahl am 5. November seinen Höhepunkt findet. Im Fall einer zweiten Amtsperiode für Ex-Präsident Donald Trump rechnen viele Beobachter mit weitreichenden Konsequenzen. Trump droht mit höheren Zöllen, einer Kehrtwende in der US-Außenpolitik (Stichwort: NATO) sowie einer Renaissance fossiler Brennstoffe. Ein klarer Verlierer einer solchen US-Politik wäre Europa, da dann größere Lasten für den Ukraine-Konflikt und die eigene Verteidigung von europäischen Steuerzahlern zu leisten wären und Europa unter höheren Zöllen leiden würde. Der Unterschied zwischen den Energiekosten, die schon heute in Deutschland und Europa deutlich höher sind als in den USA, würde sich weiter ausdehnen und die relative Wettbewerbsfähigkeit Europas zusätzlich belasten. Europa wäre einer der großen Verlierer einer erneuten Wahl Trumps.

    Wer die Wahl tatsächlich gewinnen und welche Politik der 47. Präsident der Vereinigten Staaten einschlagen wird, ist derzeit noch völlig offen. Eine Anzahl von Argumenten spricht – unabhängig vom Ausgang der Wahl – aber dafür, dass die USA auch in Zukunft weiter attraktive Anlagemöglichkeiten für aktive, langfristige Investoren bieten. Denn eine Kultur des Wachstums und der Innovationen sowie die hohe Transparenz und Zugänglichkeit des US-Börsenplatzes sprechen für den US-amerikanischen Finanzplatz und seine Unternehmen. Mit einer jährlichen Wirtschaftsleistung von rund 28 Billionen USD für das Jahr 2023 (Quelle: Bureau of Economic Analysis, U.S. Department of Commerce) bleiben die USA der globale Spitzenreiter.

    Globale Anleger orientieren sich typischerweise am MSCI Welt Index, der die Marktentwicklung von 23 entwickelten Volkswirtschaften anhand von 1.480 Unternehmen abbildet. Der Anteil der Marktkapitalisierung der USA am MSCI Welt Index ist zuletzt auf fast 70 Prozent gestiegen (siehe Abbildung 1). Zum Vergleich: Der Anteil Deutschlands liegt schon seit langem unter mageren 3 Prozent. Bezieht man die 24 größten Schwellenländer mit in die Analyse ein, dann stehen die USA laut MSCI immer noch für über 60 Prozent der globalen Marktkapitalisierung. Die Abbildung 1 zeigt, dass der US-Aktienmarkt mit Abstand der bedeutendste Aktienmarkt der Welt ist:


    (...)

    Den vollständigen Artikel mit allen Abbildungen lesen Sie hier.




    N.C. State University: Jeff Bezos spendet 30 Millionen Dollar an Lab-Grown-Meat-Unternehmen



    Asset Standard
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    AssetStandard ist das führende Portal für Vermögensverwaltende Produkte in Deutschland. Auf www.assetstandard.com werden alle Daten, Dokumente und Informationen zu diesem wachsenden Marktsegment gebündelt. Einheitliche Standards ermöglichen einzigartige Vergleiche zu den Anlageprodukten. Das Portal beinhaltet umfassende Recherche-, Analyse- und Informationsmöglichkeiten bis hin zum Asset Manager eines einzelnen Produkts.
    Mehr anzeigen

    Verfasst von Asset Standard
    Marktkommentar Prof. Dr. Jan Viebig (Oddo BHF): US-Aktienmarkt im Fokus: Innovativ und Wachstungsstark Das Jahr 2024 steht im Lichte des US-Wahlkampfs, der mit der Präsidentschaftswahl am 5. November seinen Höhepunkt findet.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer