checkAd

     117  0 Kommentare Lidl in Deutschland feiert Fairbruary mit Pionierarbeit für faire Bananen / Frische-Discounter stellt neuen Projektbericht zu existenzsichernden Löhnen in der Bananenlieferkette vor (FOTO)

    Bad Wimpfen (ots) - Im Rahmen der diesjährigen internationalen Leitmesse des
    Fruchthandels, der Fruit Logistica in Berlin, hat Lidl in Deutschland erste
    Erfolge und Erkenntnisse zur aktiven Schließung von Lohnlücken hinsichtlich der
    sogenannten "Living Wage Banane" vorgestellt. Als erstem
    Lebensmitteleinzelhändler ist dem Frische-Discounter die Schließung der
    Lohnlücke und Gewährleistung existenzsichernder Löhne für 10.000 Arbeiter auf
    Bananenplantagen in den Erzeugerländern Kolumbien, Ecuador, Guatemala und der
    Dominikanischen Republik gelungen. 2022 hat Lidl das Projekt in Zusammenarbeit
    mit der globalen Fairtrade-Zertifizierungsgesellschaft FLOCERT sowie der
    gemeinnützigen Organisation The Sustainable Trade Initiative (IDH) mit dem Ziel
    ins Leben gerufen, als erster Einzelhändler in Deutschland ausschließlich
    Bananen von Plantagen zu beziehen, die ihren Mitarbeitern existenzsichernde
    Löhne zahlen. Diese Umstellung auf die "Living Wage Banane" gilt für das gesamte
    Bananenangebot von Plantagen, darunter Bio- und konventionelle Bananen aus
    fairem Handel sowie konventionelle Rainforest Alliance-zertifizierte Bananen,
    zum Einstiegspreis.

    Gemeinsam mit seinen Lieferanten und den Partnern FLOCERT und IDH hat Lidl in
    Deutschland im Rahmen des Projekts ein wegweisendes System entwickelt, um
    sicherzustellen, dass der erforderliche Preisaufschlag für existenzsichernde
    Löhne genau ermittelt und den Plantagen von Lidl und seinen Geschäftspartnern
    gezahlt wird. Anhand eines vierstufigen Projektzyklus werden die Produzenten in
    den Erzeugerländern dazu befähigt, existenzsichernde Löhne zu gewährleisten.
    Zunächst wird die Lohnsituation anhand einer Datenerhebung bestimmt, diese Daten
    durch unabhängige Kontrollen vor Ort geprüft und verifiziert sowie die
    ermittelte Lidl-anteilige Lohnlücke zum Beispiel durch eine "Living Wage"-Prämie
    oder Bargeldauszahlungen geschlossen.

    "Mit unserem Projekt zeigen wir konkrete Lösungswege zur Sicherung der
    Lebensgrundlagen von Plantagenmitarbeitern in der Bananenlieferkette auf. Diese
    werden wir im Sinne der Erzeuger und der dort beschäftigten Menschen zukünftig
    konsequent weiterverfolgen. Gemeinsam mit unseren Partnern FLOCERT und IDH
    hoffen wir, damit als Vorreiter langfristig einen ambitionierten
    Branchenstandard zu setzen", so Christoph Graf, Geschäftsleiter Ware der Lidl
    Dienstleistung GmbH & Co. KG.

    Über den Fairbruray hinaus: Kontinuierliches Engagement für fairen Handel

    Für die Unternehmen von Lidl in Deutschland ist "Fair Handeln" ein Fokusthema
    der Lidl-Nachhaltigkeitsstrategie, um die Lebens- und Arbeitsbedingungen in den
    Anbauländern verschiedener Rohstoffe und Produkte zu verbessern. Lidl hat 2020
    die Fairtrade-zertifizierte Eigenmarke "Way To Go" mit Schokolade eingeführt.
    Seither haben über 2.200 Kakaobauern aus Ghana - darunter knapp ein Drittel
    Frauen - von einem besseren Einkommen profitiert. 2023 wurde das "Way To
    Go"-Sortiment um Orangensaft und Orange-Mango-Nektar erweitert, durch deren
    Verkauf Erzeuger neben dem Mindestpreis und der Prämie von Fairtrade einen
    weiteren Aufschlag in Form einer Bargeldkomponente sowie der Finanzierung von
    Fortbildungsangeboten und Projekten zur Einkommensdiversifizierung erhalten. Das
    überzeugt auch das Ökotest-Magazin, das den "Fairglobe Way To Go"- Orangensaft
    in der Ausgabe 02/2024 als Testsieger kürt.

    Bereits 2006 hat Lidl mit "Fairglobe" als erster Händler bundesweit eine
    Eigenmarke für Fairtrade-zertifizierte Produkte eingeführt, die mittlerweile
    rund 30 Artikel umfasst. Das Angebot trägt dazu bei, Fairtrade in der Mitte der
    Gesellschaft zu etablieren, und macht Kunden fair gehandelte Waren einfach
    zugänglich und bezahlbar.

    Den ausführlichen Bericht zum Lidl-Projekt "Existenzsichernde Löhne in der
    Bananenlieferkette" finden Sie hier (https://unternehmen.lidl.de/pdf/show/86536)
    .

    Weitere Informationen zu Lidl in Deutschland finden Sie hier
    (https://unternehmen.lidl.de/newsroom/boilerplate) .

    Pressekontakt:

    Pressestelle Lidl in Deutschland
    07063/931 60 90 · mailto:presse@lidl.de

    Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/58227/5709755
    OTS: Lidl



    news aktuell
    0 Follower
    Autor folgen

    Verfasst von news aktuell
    Lidl in Deutschland feiert Fairbruary mit Pionierarbeit für faire Bananen / Frische-Discounter stellt neuen Projektbericht zu existenzsichernden Löhnen in der Bananenlieferkette vor (FOTO) Im Rahmen der diesjährigen internationalen Leitmesse des Fruchthandels, der Fruit Logistica in Berlin, hat Lidl in Deutschland erste Erfolge und Erkenntnisse zur aktiven Schließung von Lohnlücken hinsichtlich der sogenannten "Living Wage Banane" …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer