DAX+0,47 % EUR/USD0,00 % Gold-0,31 % Öl (Brent)0,00 %

Candlesticks DAX - Tagesprognose 08.01.08

08.01.2008, 08:43  |  1517   |   |   
Die heutigen Aussichten:



Tageschart DAX :


Bei hohen Umsätzen bildete sich gestern eine kleine Kerze. Dies kann ein Signal für eine Umverteilung darstellen - hier wurde eventuell aufgefangen. Ein Anstieg über das gestrige Top bei 7.858 Punkten sollte die gestrige Gegenbewegung weiter fortführen bis ca. 7.932, an die Mitte des Bollinger Bands. Hier sollte sich dann die weitere kurzfristige Richtung entscheiden.

DAX mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Ansonsten gilt: Ein Break der 7.777 dürfte den DAX an die 200-Tagelinie bei 7.669 führen mit der Shortchance, auch die untere Begrenzung des ansteigenden Dreiecks zu testen. Klar kritisch wäre ein Ausbruch aus dem Dreieck nach unten. Ein Fall per Daily-Close unter 7.777 wird auch einen wiederholten Anlauf an die obere Begrenzung des Dreiecks unwahrscheinlich machen. Erholungen sind entweder - bei einem Fall unter 7.777 - an diesem Niveau abzuverkaufen oder an der 20-Tagelinie (Mitte des Bollinger Bands) bei ca. 7.932 Punkten.


Stundenchart:


Der DAX im Stundenchart. Ein Anstieg über das gestrige Top würde eine W-Formation ausbilden mit Kursziel bis ca. 7.928 Punkte. Kritisch ein Break der 7.777.


Tageschart F-DAX


Die Unterstützungszone zwischen ca. 7.862 bis 7.830 stabilisiert den Markt - das Risiko nach unten zu fallen ist ausgehend von den vorherigen schwarzen Tageskerzen aber solange vorhanden, bis der Widerstand bei ca. 7.965 Punkten nicht nachhaltig überwunden wird per Daily-Close.


15min Chart F-DAX


Die heutige Eröffnung positiv - ein Anstieg bis 7.930 ist zu erwarten.


Fazit:
Im DAX sollte sich mindestens eine moderate Gegenbewegung an das gestrige Top ausbilden - ein Break desselben ist noch nicht zwingend, eröffnet dann aber weiteres kurzfristiges Aufwärtspotential. Nach unten ist der Markt dagegen abgesichert und nur neue negative Impulse seitens der US-Konjunktur würden einen Break der 7.777 durchsetzen.


Ihr Stefan Salomon

Updates: Liebe Leserin, lieber Leser, das gestrige Update am Nachmittag fiel erkältungsbedingt aus. Daher auch heute keine Update-Zeiten. Mit der Bitte um Ihr Verständnis - mit freundlichen Grüßen Stefan Salomon

Indices, Öl-Future:
Übersicht Indices bei W:O
Öl-Future Daily

Zahlen:
Übersicht Termine bei www.manager-magazin.de


Dienstag, 8. Januar:
10:00 DE/Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Auftragseingang November, Frankfurt
11:00 EU/Eurostat, Einzelhandelsumsatz November
12:00 DE/Bundeswirtschaftsministerium (BMWi), Auftragseingang November
16:00 US/Ausstehende Hausverkäufe November
DE/Arcandor AG, Trading Statement, Essen
DE/comdirect bank AG, Ordereingang Dezember, Quickborn
GB/easyJet plc, Verkehrszahlen Dezember, Luton
Seite 1 von 2
Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel