DAX-1,84 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,04 % Öl (Brent)-4,10 %

So unwahrscheinlich viel Geld!

Gastautor: Bernd Niquet
26.09.2015, 13:00  |  1865   |   |   

Ich bin Börsianer und daher (frei nach Baron von Fürstenberg) dumm, frech und auch noch leichtgläubig.

 

Die Zuwanderung der vielen Flüchtlinge soll unsere Gesellschaft ja enorm befördern und zudem ein gutes Geschäft werden. Wenn ich nur an die vielen bunten Kopftücher denke, wird mir jetzt schon ganz warm ums Herz.

 

Doch bleiben wir bei den Finanzen. Der Bund wird ab sofort den Ländern und Kommunen pro Flüchtling pro Monat 670 Euro zur Verfügung stellen, was diese jedoch als viel zu wenig erachten.

 

Als ich ausrechnen will, was das pro Jahr insgesamt ausmacht, tilt mein Taschenrechner. Per Hand komme ich auf 6,4 Milliarden Euro. Erreichen uns 2016 wieder 800.000 Flüchtlinge, werden daraus 12,8 Milliarden. Und darin sind noch nicht einmal die Kosten für Sprachkurse, Umschulung, Ausbildung, Wohnung und Integration enthalten.

 

Was für ein Geschäft! Chapeau!

 

Aus Spaß schaue ich einmal in die aktuelle Düsseldorfer Tabelle: 670 Euro im Monat muss danach ein Elternteil für ein über 18-jähriges Kind zahlen, wenn der Unterhaltspflichtige ein Nettoeinkommen von 3.500 bis 3.900 Euro im Monat erzielt.

 

Irgendwie scheinen uns die Relationen mittlerweile völlig aus dem Ruder gelaufen zu sein. Der Kopf der Kanzlerin ist explodiert.

 

Mehr zum Thema
EuroGeld


4 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

... leider würden 670€ für jedes Kind auch nicht für eine Kinderschwemme in Deutschland sorgen. Ich glaube vielen Deutschen sind Kinder mittlerweile einfach egal oder man ist genervt, wenn kleine Kinder irgendwo in der Nähe sind (im Urlaub z.B.) - dafür sitzt mittlerweile gefühlt in jedem zweiten Auto ein gut genährter Golden Retriever auf der Rücksitzbank.
Nein,das ist nicht genug,weil die abgedroschenen Polit-Ideen einiger Wirrköpfe noch nicht genug gescheitert sind,damit wir sie endgültig bewältigen können,und jeden zum Teufel jagen,der es wagt,noch einmal mit so etwas daher zu kommen !
Lasst sie weiter stümpern,damit auch der Dümmste anhand ihres Versagens begreift,wie es definitiv nicht geht und das es niemals hätte funktionieren können,brauchen die bestenfalls noch ein halbes Jahr,dann ist endgültig Pumpe und wir sind den Spuk für immer los,diesmal für immer,da hab ich keinen Zweifel !
Wenn es vorbei ist,sollten wir schonungslos abrechnen,all ihre Missetaten zum Vorschein bringen und für ihre opfer Gedenkschreine errichten,wo wir jährlich,an dem Tage,an dem wir sie los wurden Kränze niederlegen !
Die haben es mit uns nicht geschafft,wer glaubt hier noch an den Rechtsstaat?
Es gibt auf der ganzen Welt kein Volk,mit dem sie es schaffen würden,weil sie vor der Verantwortung davon rennen,ein jeder,der ihnen heute zulaufen mag,wird sich in dem Moment von ihnen abwenden,wo er Ansprüche erwirkt hat,denn dann merkt er,dass sie nur ihre eigenen befriedigen wollen,dann ist er Feind,für sie und dazu dient auch die Gängelschande aus Brüssel !
Meine beiden Söhne werden in 2 bzw. 3 Jahren mit einem Studium beginnen wollen. In Anbetracht der Lage sehe ich aber erhebliche Schwierigkeiten für die Beiden zukommen in punkto Studentenbude. Sie konkurrieren dann mit syrischen Singlemännern, die mit oder ohne Hartz4 all diese Zimmer in Beschlag haben werden, freundlich unterstützt durch den Staat.

Wir in Deutschland haben eine marode Infrastrukutur, für die kein Geld zur Verfügung steht. Auf dem Land müssen die Menschen und Unternehmen mit lausiger Bandbreite lleben, während inzwischen die Flüchtlinge mit voller Wlan-bandbreite ausgestattet werden, kostenlos versteht sich. Dafür werden bei uns MEsnchen bestraft, die freie Hotspots zur Verfügung stellen, weil damit URV begangen werden können.

Wenn die Hartz4-Empfänger 5 Euro mehr erhalten sollen, macht sich die Knalzerin derart in die Hose, dass man meint, eine Biogasanlage wäre leckgeschlagen.

Wenn man die 670 Euro jedem Kind für einen KITA und Kindergartenplatz zur Verfügung stellen würde, hätten wir soviele Kinder, dass wir nicht einen Syrer für die Bestandserhaltung benötigen würden!!!

Für alle ist genügend Geld da, nur nicht für die unsrigen!

Disclaimer