EUR/USD: Langfristige W-Formation im Euro
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

EUR/USD Langfristige W-Formation im Euro

25.04.2016, 11:14  |  1464   |   |   

Die jüngsten zwei Wochen Abgaben im Euro. Doch die Chance auf kräftig steigende Kurse im EUR/USD in 2016 ist noch gegeben. So zeigen die Monatskerzen mit einer langen weißen Märzkerze und bislang nur verhaltenen Gewinnmitnahmen im April die Möglichkeit einer Bodenbildung. Diese wäre bei einem Anstieg über 1,17 EUR/USD abgeschlossen in Form einer W-Formation und einem Kursziel bis ca. 1,30 EUR/USD. Auch die jüngsten Wochenkerzen zeigen zwar Gewinnmitnahmen an, doch wesentlicher Verkaufsdruck fehlt.

Meine jüngsten EUR/USD-Analysen finden Sie hier: Salomon - Euro-Analysen

EUR/USD – Monatskerzen

Mit der jüngsten März-Kerze hat sich die Stimmung für den Euro weiter aufgehellt. Ein Anstieg über 1,1534 und folgend vor allem über 1,1713 per Monthly-Close würde eine W-Formation vollenden mit Zielen bei ca. 1,24/1,25 bis max. 1,30 EUR/USD (Abwärtstrend). Ein Abprall hingegen müsste bei einem Rückfall unter 1,1060 angenommen werden mit Ziel 1,07 EUR/USD – das Jahrestief 2015 würde sodann wieder in den Fokus rücken. 

Wochenchart EUR/USD

Weiterhin stützt die vor drei Wochen gebildete lange weiße Wochenkerze den Markt. Ein Fall unter 1,12 und auch folgend und 1,1143 EUR/USD per Weekly-Close würde hingegen die „Stütze“ wegbrechen lassen und einen Test des Aufwärtstrends ankündigen.

Tageschart EUR/USD

Widerstand darf nun bei 1,13 erwartet werden – hier wäre auf erste Verkaufssignale zu achten. Ein Anstieg über ca. 1,13 per Daily-Close dürfte sodann wiederum im Bereich von 1,1350 bis 1,14 auf Verkaufsneigung treffen – kritisch unter 1,12. Die Lage hellt sich deutlich über 1,14 auf und würde sodann das langfristig positive Szenario aktivieren.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Die interaktiven Charts zum EUR/USD finden Sie hier: Experten-Desktop Stefan Salomon

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com.

EUR/USD jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen


ANZEIGE

Broker-Tipp*

Über Smartbroker, ein Partnerunternehmen der wallstreet:online AG, können Anleger ab null Euro pro Order Wertpapiere erwerben: Aktien, Anleihen, 18.000 Fonds ohne Ausgabeaufschlag, ETFs, Zertifikate und Optionsscheine. Beim Smartbroker fallen keine Depotgebühren an. Der Anmeldeprozess für ein Smartbroker-Depot dauert nur fünf Minuten.

Lesen Sie das Buch von Stefan Salomon*:

* Wir möchten unsere Leser ehrlich informieren und aufklären sowie zu mehr finanzieller Freiheit beitragen: Wenn Sie über unseren Smartbroker handeln oder auf einen Werbe-Link klicken, wird uns das vergütet.


ANZEIGE


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

EUR/USD Langfristige W-Formation im Euro Die jüngsten zwei Wochen Abgaben im Euro. Doch die Chance auf kräftig steigende Kurse im EUR/USD in 2016 ist noch gegeben. So zeigen die Monatskerzen mit einer langen weißen Märzkerze und bislang nur verhaltenen Gewinnmitnahmen im April die …

Anzeige