DAX+0,14 % EUR/USD-0,12 % Gold+0,22 % Öl (Brent)-0,26 %

DEUTSCHE BANK Abprall mahnt zur Vorsicht – Worst-Case: 10 Euro Kursziel

01.06.2016, 13:04  |  2912   |   |   

Die Deutsche Bank-Aktie verläuft seit Februar pendelnd und bildete im Kurs ein symmetrisches Dreieck aus. Diese Formation spiegelt die Unsicherheit der Marktteilnehmer über die weitere Entwicklung der Aktie bzw. die Aussichten für die Deutsche Bank AG wider. Mit der jüngsten Erholung konnte der Wert bis knapp an die obere Begrenzung des Dreiecks heranlaufen – hier erfolgt jedoch aktuell ein Abprall nach unten. Auch ein kleines Gap wurde heute geschlossen. Weitere Verluste und ein Fall unter 14,80 Euro per Daily-Close würden die Stimmung deutlich kippen lassen mit dem Risiko, dass die Aktie sodann einen Breakversuch aus dem Dreieck nach unten durchsetzt. Ein Worst-Case-Szenario mit Ausbruch aus dem Dreieck nach unten würde sodann ein Kursziel von ca. 10 Euro offerieren. Aktuell könnten die jüngsten Gewinnmitnahmen noch als Pullback an die Marke von ca. 15,53 Euro gewertet werden – doch eine klare Aufhellung ergibt sich nun erst bei einem Ausbruch aus dem Dreieck nach oben mit einem Daily-Close über 16,50 Euro.

Tageskerzen - Deutsche Bank

Deutsche Bank mit festem Hebel folgen [Werbung]
Ich erwarte, dass der Deutsche Bank steigt...
Ich erwarte, dass der Deutsche Bank fällt...

Verantwortlich für diese Werbung ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com. Disclaimer

Hü und hott im Dreieck. Ein Ausbruch aus diesem signalisiert eine Trading-Chance.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com

Diesen Artikel teilen
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Aktien CFDDeutsche BankEuroVermögen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors