DAX-0,53 % EUR/USD0,00 % Gold0,00 % Öl (Brent)-1,06 %

Trüb, trüber, am trübsten Commerzbank

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
27.08.2016, 06:00  |  925   |   

Lieber Leser,

wenn wir ans letzte Jahr zurückdenken, als der Commerzbank-Vorstand erhebliche Zweifel daran äußerte, die selbst formulierten Prognosen erfüllen zu können und Unsicherheitsreaktionen der Anleger folgten: Ihr Jahrestief erreichte die Aktie Anfang des Monats bei 5,15 Euro. Die seitdem eingetretene Erholung dürfte für die Anleger nur ein schwacher Trost sein.

Fest steht: Für die beiden größten Banken Deutschlands sieht es im Moment alles andere als gut aus. Die Commerzbank scheint derzeit jeden Euro mehrmals umdrehen zu müssen. Im Moment wird ein Einsparszenario nach dem anderen durchgespielt, die Kosten werden teilweise auch die Kunden tragen müssen.

Auch Filialschließungen stehen zur Debatte. Denn es ist nicht nur die Niedrigzinspolitik der EZB, die dem Institut Schwierigkeiten bereitet. Die einstigen Höhen scheinen in unerreichbare Ferne gerückt zu sein. Dazu kommt noch eine Belastung des gesamten europäischen Bankensektors durch faule Kredite der italienischen Banken. Auch der Austritt Großbritanniens aus der EU sorgt für einiges Ungemach.

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.

Ein Gastbeitrag von Jennifer Diabatè.

Herzliche Grüße

Ihr Robert Sasse

Diesen Artikel teilen

Diskussion: Commerzbank ---> Ziel 40 € !!!!!!

Diskussion: Commerzbank-Top-Die Wette gilt
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
Faule KreditePrognosenEuroBankenCommerzbank


Disclaimer