DAX+0,72 % EUR/USD+0,04 % Gold-0,20 % Öl (Brent)+1,85 %

Kontinuierliches Wachstum der Reifenbranche geht mit weiterer E-Commerce-Entwicklung von OPONEO Hand in Hand

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
16.02.2017, 09:00  |  4417   |   |   

BROMBERG, Polen, February 16, 2017 /PRNewswire/ --

2016 - Ein Rekordjahr für die Reifenbranche in Europa   

Das vergangene Jahr hat sich nach Angaben der ETRMA als Erfolgsjahr für die Reifenbranche erwiesen. Der Absatz von Reifen für Pkw, SUVs und leichte Nutzfahrzeuge stieg um durchschnittlich 2%, was den Aufwärtstrend von 2015 bestätigt. Trotz der schwächeren zweiten Jahreshälfte, stieg der Absatz von Reifen für Motorräder und Motorroller zum Ende des Jahres 2016 im Vergleich zu 2015 um 4%.

     (Logo: http://mma.prnewswire.com/media/468052/Oponeo_Logo.jpg )

Die Zunahme von 6.8% bei den neu zugelassenen Autos hat die Umsatzentwicklung offensichtlich stark beeinflusst. Laut Bericht der ETRMA stieg der Absatz von Reifen für Personenkraftwagen in Großbritannien, Polen und der Tschechischen Republik. die Umsätze in Spanien und Italien blieben konstant auf gleichem Niveau.

OPONEO konnte auf seinen wichtigsten strategischen Auslandsmärkten einen Umsatzanstieg oder ein gleichbleibendes Umsatzniveau verzeichnen. Dies ist ein deutliches Signal für eine weitere Expansion.

- Der Aufwärtstrend wirkte sich auf die gesamte Automobilindustrie aus, was sich für uns mit über 2 Millionen verkauften Reifen im Jahr 2016, einer Rekordmarke in der Unternehmensgeschichte von OPONEO.PL S.A., bestätigt hat - wie Monika Siarkowska, PR & IR Manager des Unternehmens mitteilt.

Europa 2016 - weiterhin Unzulänglichkeiten   

Nach Angaben der Europäischen Kommission machen nach wie vor nur 15% der Europäer aktiv vom Online-Shopping Gebrauch, und nur 8% der kleinen und mittelständischen Unternehmen entscheiden sich dafür, den Umfang ihrer Aktivitäten mit einem Vertriebskanal für ausländische Kunden auszudehnen.

Trotz dieser nicht besonders zufriedenstellenden Statistiken steigt das Interesse der Verbraucher an Online-Shopping jedes Jahr um durchschnittlich 22%, und Unternehmen interessieren sich zusehends stärker für den Absatz ihrer Waren auf anderen europäischen Märkten. Experten prognostizieren, dass sich der E-Commerce in Europa für 2018 auf über 660 Milliarden Euro belaufen wird.

- Die stärksten Auslandsumsätze der OPONEO-Gruppe wurden in Italien und Großbritannien erzielt. Das dynamischste Wachstum fand allerdings auf unseren neuesten Märkten statt: im slowakischen Markt, in der Tschechischen Republik und in Belgien - erklärte Ernest Pujszo, Projektmanager für E-Commerce im Außenhandel bei OPONEO.PL.

Einer der Hauptfaktoren für die Entwicklung einer Dynamik im E-Commerce ist der grenzübergreifende Vertrieb. Zu den wichtigsten grenzübergreifenden Playern auf dem Weltmarkt zählen nach Expertenansicht derzeit China, Großbritannien, Deutschland und die USA. Für 2017 wird das Wachstum bei voraussichtlich 29% liegen. 

OPONEO.PL S.A. ist ein seit 2007 an der Warschauer Börse notiertes Unternehmen,das umfangreiche Erfahrung im Online-Reifenhandel hat. Darüber hinaus betreibt Oponeo über 20 ausländische Shops. OPONEO unterhält außerdem die größte Datenbank Europas, was Gutachten und Fachinformationen zu Qualität, Zustand und Nutzung von Pkw-Reifen betrifft. Das Unternehmen verfügt über ein modernes Logistikzentrum, das bis zu 35.000 Reifen täglich an Einzelkunden ausliefern kann.  

http://www.oponeo.de

 

Mehr zum Thema
EuroEuropa


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel