Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,40 % EUR/USD-0,20 % Gold+1,13 % Öl (Brent)-0,09 %

KAP-Beteiligungs-AG Pressemitteilung Februar 2017

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
17.02.2017, 12:00  |  1118   |   |   








DGAP-Media / 17.02.2017 / 12:00



PRESSEMITTEILUNG

KAP-BETEILIGUNGS-AG MIT ERFOLGREICHEM GESCHÄFTSJAHR 2016!


UMSATZ NACH VORLÄUFIGEN ZAHLEN MIT ZUWACHS VON 3 PROZENT UND EBIT MIT 50 PROZENT DEUTLICH ÜBER PLAN.


FULDA, FEBRUAR 2017


Die KAP-Beteiligungs-AG, Fulda hat nach einem guten 4. Quartal ihr Umsatzziel für das Gesamtjahr 2016 leicht und beim operativen Gewinn die eigenen Erwartungen deutlich übertroffen. Nach vorläufigen Berechnungen erzielte die mittelständische Beteiligungsgesellschaft aus Fulda im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Konzernumsatz von 385,8 Mio. EUR (2015: 374,5 Mio. EUR). Das ist ein Zuwachs von rund 3% im Vergleich zum Vorjahr. Fast alle Firmen im Beteiligungsportfolio haben ihren Teil zu dem Wachstum beigetragen.


Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) beläuft sich nach vorläufigen Zahlen auf 18,0 Mio. EUR (2015: 12,0 Mio. EUR) und lag damit um 50 % über Vorjahr. Darin enthalten sind Sondererträge von 4,1 Mio. EUR bei der Tochtergesellschaft it-novum sowie aus dem Verkauf von Grundstücken von insgesamt 1,0 Mio. EUR (2015: 3,2 Mio. EUR). Das um die Sondererträge bereinigte Ergebnis hat sich somit um 46 % von 8,8 Mio. EUR auf 12,9 Mio. EUR erhöht.


Die gute Entwicklung des Geschäftsjahres ist auch auf den erfreulichen Verlauf des 4. Quartals zurückzuführen. Sowohl die Geschäfte im Segment engineered products als auch bei den Präzisionsteilen für die Automobilzuliefererindustrie (Segment automotive components) haben gut performt. Fast alle Beteiligungsunternehmen verzeichneten eine höhere Kundennachfrage als im Vorjahresquartal. Insgesamt kann von einem überdurchschnittlichen Schlussquartal gesprochen werden.


Im Segment engineered products wurde mit einem Anstieg der Erlöse um 6,2 % auf 282,3 Mio. EUR (2015: 265,8 Mio. EUR) weiter Fahrt aufgenommen. Das Segmentergebnis konnte auch aufgrund des Sonderertrages bei it-novum auf 16,6 Mio. EUR (2015: 8,0 Mio. EUR) mehr als verdoppelt werden. Zur Verbesserung des Segmentergebnisses haben vor allem die Unternehmen Mehler Engineered Products (MEP) und OLBO & MEHLER TEX (OMT) beigetragen. Insbesondere MEP China erfreut mit einer recht deutlichen Ergebnisverbesserung. Hier wird der Break-even nun für 2017 angestrebt. OMT konnte davon profitieren, dass die Beteiligung Synteen & Lückenhaus im zweiten Quartal auf die OMT verschmolzen wurde. Hier machen sich bereits jetzt erste positive Synergieeffekte bemerkbar. Die übrigen Unternehmen des Segments - Caplast, Elbtal, Kirson und Riflex - haben das gute Ergebnisniveau des Vorjahres halten oder sogar leicht verbessern können.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 3

Diskussion: Konzernumbau bei der KAP Beteiligungs AG
Wertpapier
KAP
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EURMIT


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
29.08.19