DAX+1,01 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,03 % Öl (Brent)+0,05 %

Barrick Gold: Der tiefe Fall

Gastautor: Holger Steffen
11.05.2017, 07:31  |  2258   |   |   

Die Erfolgsserie von Barrick Gold ist gerissen, nach den Zahlen für das erste Quartal musste die Aktie einen kräftigen Dämpfer hinnehmen. Bei 16 US-Dollar ist nun vorerst die Stabilisierung gelungen. Wie gut sind die Chancen für ein Comeback?

Barrick Gold hatte in den letzten zwei Jahren einen hervorragenden Track-record im Hinblick auf positive Ergebnisüberraschungen – bis zum ersten Quartal 2017, für das am 24. April die Resultate vermeldet wurden.

Gleich in mehrerlei Hinsicht hat Barrick Gold Anleger und Analysten enttäuscht. Die Markterwartungen zum Produktionsoutput wurden mit 1,31 Mio. Unzen um satte 10 Prozent verfehlt, stattdessen lagen die Kosten deutlich über dem Konsens. Konsequenterweise blieb der bereinigte Gewinn je Aktie mit 0,14 US-Dollar weit unter dem Analystendurchschnitt, der bei 0,24 US-Dollar gelegen hatte.

In Minen in Argentinien und Nevada sind die Produktionskosten deutlich gestiegen, von der argentinischen Veladero-Mine gibt Barrick Gold nun im Rahmen einer strategischen Partnerschaft 50 Prozent an den chinesischen Konzern Shandong ab.

Das ist prinzipiell eine sehr gute Nachricht, denn die Kanadier haben lange nach einem potenten Partner gesucht, um das schwierige, aber sehr potenzialträchtige Projekt Pascua-Lama in Angriff zu nehmen. Jetzt haben sie diesen gefunden.

Kurzfristig hingegen ist Barricks Output erst einmal geringer als erwartet, die Prognose für das Gesamtjahr wurde von 5,6 bis 5,9 Mio. Unzen auf 5,3 bis 5,6 Mio. Unzen gesenkt.

Alles in allem war das eine große Enttäuschung – auch für uns, wir hatten Barrick Gold im Vorfeld deutlich mehr zugetraut. Auf dem reduzierten Kursniveau ist die Aktie aber wieder interessant, auch, wenn ein kurzfristiger Boden noch nicht gefunden wurde. Sollte der Goldpreis in naher Zukunft wieder nach oben drehen, könnte das den entscheidenden Schub für die Trendwende geben.

Insgesamt ist das Risiko bei Barrick Gold aber gestiegen, denn die Erfüllung der Jahresprognosen ist nach dem schwachen Auftakt eine durchaus sportliche Aufgabe.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer