DAX-0,31 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)+1,46 %

MARKTAUSBLICK Gold nicht zu stoppen!

Nachrichtenquelle: GKFX Brokerhaus
15.02.2018, 10:02  |  969   |   |   

Goldfans haben wieder Grund zur Freude. Nach einem zwischenzeitlichen Rücksetzer ist der Kurs am gestrigen Tag nach oben explodiert und beendete die Handelssession bei 1.355 US-Dollar. Das ist ein Plus von satten 1,96% gegenüber dem Vortag. Da der Dollar abwertet könnte der Aufschwung weiter anhalten. Kursziele sind definitiv genügend vorhanden.

Das gelbe Edelmetall ist somit dabei die Verluste der letzten Wochen in einem rasanten Tempo aufzuholen. Nach so einem Kursfeuerwerk sind Rücksetzer jedoch vorprogrammiert. Wir sehen markante Unterstützungszonen auf der Unterseite bei 1.337 USD und 1.330 USD. Spätestens am zweiten Supportbereich ist erneut mit Stärke der Bullen zu rechnen. Oberhalb von 1.355 USD dürfte der Kurs im Rahmen einer dynamischen Aufwärtsbewegung die nächsten Kursziele (1.357 / 1.365) anlaufen.

GOLD vom 15.02.2018

Im Big-Picture haben die Anleger das Hoch bei 1.366 USD im Visier. Sollte der Sprung über dieses Level gelingen, rückt anschließend das Hoch vom Jahr 2016 in den Fokus. Das Aufwärtsszenario im Tageschart würde unterhalb von 1.307 USD erste Risse bekommen.

Viel Erfolg bei Ihren Investments wünscht Ihnen
Ihr GKFX-Team

Mehr Informationen zu GKFX http://www.gkfx.de oder unter +49(0) 69 - 256 286 90. Bleiben Sie auf dem Laufenden. Alle News auch in unserem Twitter Channel oder in Facebook.


Disclaimer:
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Risikohinweisen und AGB.
Wertpapier
Gold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel