DAX-0,54 % EUR/USD0,00 % Gold-0,28 % Öl (Brent)+0,09 %

Viacom Aktie Hervorragende Zahlen!

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
11.03.2018, 07:05  |  244   |   

Liebe Leser,

Viacom hat hervorragende Zahlen für 2017 vorgelegt. Der Umsatz stieg um 6,2% auf rund 13,3 Mrd $. Unterm Strich konnte der Gewinn dabei um rund ein Drittel auf 1,9 Mrd $ gesteigert werden. Allerdings sind die Zahlen nicht ohne Vorbehalt vergleichbar, denn im Vorjahr sind erhebliche Sonderbelastungen angefallen, die den Gewinn geschmälert haben. Im operativen Geschäft hat Viacom vor allem mit den Online-Streaming-Diensten zu kämpfen. Der Siegeszug von Netflix, Amazon Video und Co. belasten das klassische TV-Geschäft.

Derzeit wird ein Zusammenschluss mit dem TV-Primus CBS diskutiert

Vor allem jüngere Kunden wählen immer häufiger die bequeme Video-on-DemandMethode. Damit bricht für Viacom ein Kerngeschäft weg. Viacom muss sich umorientieren, um auf Erfolgskurs zu bleiben. In der letzten Analystenkonferenz hat der Konzern deshalb bekannt gegeben, künftig mit einem eigenen Streaming-Dienst im Internet anden Markt zu gehen. Für uns ist das der entscheidende Schritt in die richtige Richtung. Mit den Programminhalten von MTV, Nickelodeon und Comedy Central kann Viacom mehrere tausend Stunden Content auf einen Schlag füllen.

Andere Wettbewerber müssen für diese TV-Angebote Millionensummen an Lizenzgebühren zahlen. Diese Belastung fällt bei Viacom fast vollständig weg. Zudem wird derzeit ein Zusammenschluss mit dem TV-Primus CBS diskutiert. Beide Konzerne würden davon profitieren. Schon früher gab es Annäherungsversuche, die aber allesamt gescheitert sind. Jetzt könnte es endlich zum Durchbruch kommen.

Jetzt wird das Geheimnis alter Börsen-Millionäre gelüftet…

… denn heute können Sie den Bestseller: „Börsenrente: Reich im Ruhestand!“ von Börsen-Guru Volker Gelfarth kostenlos anfordern. Während andere Anleger für dieses Meisterwerk 39,90 Euro zahlen müssen, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit Übernahmen reich an der Börse werden.

Ein Beitrag von Volker Gelfarth.



Disclaimer