DAX+1,32 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,07 % Öl (Brent)-0,45 %

DONNER & REUSCHEL - Technische Analyse DAX 30 "Stronger than expected" macht "Lust auf mehr"...

14.03.2018, 07:55  |  644   |   |   
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
den Wachstumsausblick der OECD kann man in einem Satz zusammenfassen: „Stärker als erwartet“.
Das fundamentale Grundgerüst ist also gelegt und eine gute Basis für weiter steigende Notierungen an den globalen Aktienmärkten.
 
Wusste“ das die Charttechnik das bereits vor Wochen?
 
Am langfristigen Chartbild ist sehr deutlich zu erkennen, dass der DAX 30 trotz der jüngsten US-Strafzoll Debatte seinen übergeordneten Aufwärtsmodus niemals verlassen hat.
Somit geben sich die Fundamental- und Chartanalyse einmal mehr die Hand. Beide machen “Lust auf mehr“.
 
Kurz- bis mittelfristig ist weiterhin mit einer erhöhten Schwankungsbreite an den Börsen zu rechnen.
Geopolitische Wirrungen gehören mittlerweile zum Tagesgeschäft wie wöchentlich / monatliche Konjunkturdaten.
 
Die Absicherungen mittels Stopp-Loss sollten unbedingt beibehalten werden.
Nun muss man genau beobachten, wie sich der deutsche Leitindex heute bei 12.067 bis 11.930 verhält.
 
Der MACD hat sich erholt – analog zur Slow-Stochastik. Der Abwärtsdruck scheint trotz des gestrigen Abverkaufs passé.
Der deutsche Leitindex wird seine Stabilisierung über 12.000 aller Voraussicht nach fortsetzen.
 
Das Jahr 2018 kann durchaus in Summe ein gutes Jahr für den DAX 30 werden.
Allerdings sollte man dem „Buy and hold“ das „Riskmanagement first“ vorziehen.
 
Fazit:
 
  • Primärer Aufwärtstrend (seit 2009) weiterhin intakt
  • Stabilisierung oberhalb der 12.000 / 11.800 sollte halten
 
Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage:
 

 



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel