DAX+0,54 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,16 % Öl (Brent)+3,58 %

Dow Jones – Es droht ein kurzfristiges Verkaufssignal

Anzeige
Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
14.03.2018, 15:47  |  529   |   

Hallo am Nachmittag,

der Dow Jones Industrial Average® Index hat das am Montag anvisierte Mindestziel bei 25.430 Punkten auf der Oberseite abgearbeitet, fiel in der Folge aber wieder zurück. Vor allen Dingen der dynamische Abverkauf am Dienstag hat das Chartbild wieder etwas verschlechtert. Noch hält aber eine wichtige Kreuzunterstützung im Chart..

Bei rund 25.000 Punkten treffen sich der Aufwärtstrend seit dem Märztief und eine Horizontale zu einem Unterstützungskreuz. Von diesem prallte der Index zur Eröffnung auch nach oben ab. Solange der Dow Jones Industrial Average® aber nicht die Marke von 25.175 Punkten überwindet, bleibt es nur eine Erholung innerhalb der intakten Korrektur. Fällt der Index per Stundenschlusskurs gar unter 24.995 Punkte, droht ein Verkaufssignal, was in einem ersten Schritt ein Abdriften auf 24.900 Punkte nach sich ziehen könnte. Dort wäre auch ein Gap im Chart zu schließen.

Geht es noch tiefer, richtet sich der Blick der Käufer vor allen Dingen auf die Unterstützung bei 24.700 Punkten. Sollte auch diese brechen, wären erhebliche Anschlussverkäufe zu erwarten. Auf der Oberseite müsste der Index Kurse über 25.300 Punkten erreichen, damit der Abwärtstrend seit dem Allzeithoch wie auch der kurzfristige Abwärtstrend seit dem Montagshoch überschritten sind. Erneut wären dann 25.430 Punkte erreichbar. Erst darüber lässt sich Potenzial auf 25.800 Punkte ableiten.

Dow Jones Industrial Average® Index: Stundenchart in Punkten: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 26.02.2018 – 14.03.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Dow Jones Industrial Average® Index: Monatschart in Punkten: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.03.2013 – 14.03.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: www.guidants.com

Mit dem HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für Ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
Dow Jones® Index HW7VMU 44,48 19.500,00 4,45 29.03.2018
Dow Jones® Index HW7VNW 29,93 21.300,00 6,10 29.03.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.03.2018; 15:14 Uhr

Turbo Bear auf Dow Jones Industrial Average® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Briefkurs/EUR Basispreis/Knock Out in Pkt. Hebel Finaler Bewertungstag
DowJones® Index HW8Z8U 25,86 28.100,00 8,14 29.03.2018
DowJones® Index HW8JS8 17,17 27.050,00 12,35 29.03.2018
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.03.2018; 15:16 Uhr
Informationen rund um die Funktionsweise von Turbo Classic-Produkte finden Sie hier bei onemarkets Wissen.
Weitere Produkte auf den Dow Jones Industrial Average® Index finden Sie unter: www.onemarkets.de
Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Dow Jones – Es droht ein kurzfristiges Verkaufssignal erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Bastian Galuschka

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel