checkAd

    Leerverkäufer kapitulieren  111757  0 Kommentare Short-Squeeze bei Meme-Aktie GameStop katapultiert Kurs nach oben

    Innerhalb von nur zehn Tagen ist die GameStop-Aktie um 65 Prozent hochgeschnellt. Bei der sehr stark leerverkauften Aktie haben sich die Shortseller gehörig die Finger verbrannt.

    Für Sie zusammengefasst

    Der Aktienkurs des Elektronikhändlers GameStop ist am Donnerstag auf den höchsten Stand in diesem Jahr hochgeschnellt. Der Anstieg erweckt Erinnerungen an die Rallye von Meme-Aktien wie GameStop und AMC Entertainment vor drei Jahren, als deren Aktienkurse förmlich explodierten.

    Das Handelsvolumen von GameStop betrug am gestrigen Handelstag 25,39 Millionen Aktien und betrug damit mehr als das Vierfache des durchschnittlichen Handelsvolumens der letzten zwei Monate. Fast ein Viertel der Aktie des Unternehmens ist aktuell leerverkauft, wie aus jüngsten Börsendaten hervorgeht. Damit zählt die Aktie zu den am stärksten geshorteten Aktien an der Wall Street.

    Fundamental wichtige Meldungen, die den Kurssprung rechtfertigen könnten, gab es nicht. Am Donnerstag kündigte zwar Studio Distribution Services, ein Vertreiber von Film- und Fernsehunterhaltung, einen Deal mit GameStop an, der die Einnahmen des Videospielhändlers jedoch kaum explodieren lassen dürfte. Demnach will SDS physische Medien wie DVDs in 170 GameStop-Filialen bringen.

    GameStop-Titel beendeten den Handel in New York am Donnerstag mit einem Plus von 13,1 Prozent auf 18,01 US-Dollar. Das ist der höchste Schlusskurs seit dem 28. Dezember 2023. Am Freitag schnellte die Aktie in der Spitze weitere 12 Prozent hoch auf 20,20 US-Dollar, bevor sie wieder zurückfiel. Dank der fulminanten Rallye seit Beginn dieses Monats, in deren Verlauf der Kurs um mehr als 65 Prozent hochgeschnellt ist, kommt das Unternehmen sogar wieder auf ein Kursplus von etwa acht Prozent seit Jahresanfang. Vor Beginn des Meme-Aktien-Booms waren die Titel lange Zeit um die Marke von einem US-Dollar gependelt.

    GameStop

    -0,89 %
    -21,80 %
    -15,93 %
    +74,36 %
    +2,49 %
    -50,07 %
    +1.769,89 %
    +210,11 %
    +241,44 %
    ISIN:US36467W1099WKN:A0HGDX

    Auslöser der Meme-Rallye Anfang 2021 war der massenhafte Einstieg von Kleinanlegern, die sich auf Foren verabredet hatten und bewusst die Kurse von Unternehmen nach oben trieben, die eine sehr hohe Leerverkaufs-Quote auswiesen. Dies hatte zur Folge, dass die Leerverkäufer dazu gezwungen wurden, ihre Short-Positionen auflösen und die Aktien zu kaufen, teilweise zu maßlos überteuerten Preisen. Die Kurse von GameStop und Co. waren damals völlig von den Fundamentaldaten der Unternehmen abgekoppelt.

    Im März kündigte GameStop einen Stellenabbau an, um die Rentabilität zu steigern. Das Unternehmen verfehlte die Analystenschätzungen für das vierte Quartal, woraufhin das Analysehaus Wedbush warnte, das Unternehmen könnte noch vor Ende des Jahrzehnts das Zeitliche segnen.

    Autor: Ingo Kolf, wallstreetONLINE Redaktion

    Der große Dividenden-Überblick!Dennis Riedl verrät, wer wann oder wie viel am deutschen und am US-Markt zahlt. Wer ragt dabei im DAX heraus? Was machen die US-Werte? Welche Unternehmen kommen sogar auf zweistellige Renditen? Das alles erfahren Sie in seinem kostenlosen Dividenden-Report.




    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonIngo Kolf

    Leerverkäufer kapitulieren Short-Squeeze bei Meme-Aktie GameStop katapultiert Kurs nach oben Innerhalb von nur zehn Tagen ist die GameStop-Aktie um 65 Prozent hochgeschnellt. Bei der sehr stark leerverkauften Aktie haben sich die Shortseller gehörig die Finger verbrannt.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer