DAX0,00 % EUR/USD+0,35 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+0,88 %

USD/JPY Dollar setzt Erholung fort

16.04.2018, 12:25  |  415   |   |   

Seit geraumer Zeit begleiten wir den US-Dollar in seinem Unterfangen, gegen den Yen einen Boden auszubilden. Bereits vor Monaten stellten wir ein übergeordnetes Bewegungsziel von 104,0 bis 100,0 JPY, das nun spätestens nach dem Bruch der Unterstützung bei 108,3 JPY aktiviert wurde, in den Raum.

Kürzlich erreichte der Greenback die Oberseite der von uns kolportierten Kurszielzone und drehte ausgehend von 104,5 JPY wieder nach oben hin ab. Aktuell notiert der US-Dollar knapp oberhalb von 107,0 JPY und konnte sich somit bereits etwas von der „Gefahrenzone“ lösen. Damit stellt sich unweigerlich die Frage: War es das mit der Korrektur für den Greenback? Droht dem Yen nun eine Schwächephase?

Das Mindestkursziel für die Korrektur ist aus unserer Sicht mit dem Erreichen der 104,5 JPY zwar mehr oder weniger abgearbeitet, doch das Kapitel Korrektur ist für den Greenback noch längst beendet. Die temporäre Erholung des US-Dollars auf aktuell 107,0 JPY verschafft ihm zwar Gelegenheit zum Durchatmen, doch so lange der US-Dollar unterhalb des aus unserer Sicht zentralen Widerstands von 108,3/109,0 JPY notiert, ist die aktuelle Erholung ein Muster ohne Wert. 

Um die aktuelle Situation einmal in den übergeordneten Kontext zu rücken, haben wir einen 5-Jahres-Chart auf Wochenbasis bemüht. Sowohl die kurzfristig relevanten als auch die mittel- und langfristig wichtigen Zonen lassen sich hier gut lokalisieren. Zudem wird noch einmal der „Trump-Effekt“ deutlich sichtbar; also der starke Anstieg des US-Dollars nach dem klar war, dass Trump neuer US-Präsident werden würde und der sukzessive Rückzug des Greenbacks, nachdem Trump im Januar 2017 seine Arbeit aufnahm…

Kurzum: Die aktuelle Erholung des US-Dollars gegen den Yen steht aus unserer Sicht noch auf tönernen Füßen. Wir schließen die Wiederaufnahme der Korrekturbewegung nicht aus. Die 100,0 JPY als mögliches Bewegungsziel für den Greenback stehen somit weiterhin im Raum. Sollte es jedoch dem Greenback (wider Erwarten) gelingen, die 108,3 / 109,0 JPY zurückzuerobern, muss eine Neubewertung der Lage erfolgen. In diesem Fall bekäme das von uns präferierte Korrekturszenario einen deutlichen Dämpfer. 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Index- und Devisentrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
USD/JPY
Mehr zum Thema
DollarUSDYenJPY


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer