DAX-0,72 % EUR/USD-0,32 % Gold-0,83 % Öl (Brent)-0,62 %
Devisen: Eurokurs fällt nach EZB-Sitzung auf tiefsten Stand seit Mitte Januar
Foto: Vladimir Koletic - 123rf

Devisen Eurokurs fällt nach EZB-Sitzung auf tiefsten Stand seit Mitte Januar

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
26.04.2018, 17:03  |  615   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Donnerstag nach geldpolitischen Beschlüssen der Europäischen Zentralbank (EZB) gesunken. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,2107 US-Dollar gehandelt. Das ist etwa einen halben Cent weniger als am Morgen und der tiefste Stand seit Mitte Januar. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,2168 (Mittwoch: 1,2185) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8218 (0,8207) Euro.

Am Devisenmarkt war die Geldpolitik in der Eurozone das beherrschende Thema. Am frühen Nachmittag hatte die EZB klargemacht, dass sie ihre Geldpolitik nicht verändert und die Leitzinsen weiter auf Rekordtief hält. Aussagen von EZB-Präsident Mario Draghi im Anschluss an die Zinsentscheidung konnten den Eurokurs zunächst stützen und die Gemeinschaftswährung war zeitweise auf ein Tageshoch bei 1,2210 Dollar gestiegen. Nach zuletzt enttäuschenden Konjunkturdaten dämpfte der EZB-Präsident die Sorgen vor einer Konjunkturflaute in der Eurozone. Draghi rechnet weiter "mit einem soliden und breiten Wachstum".

Allerdings räumte Draghi ein, dass der Rückgang einiger Stimmungsindikatoren überraschend stark ausgefallen sei. Unter anderem war das Ifo-Geschäftsklima, das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer, im April den fünften Monat in Folge gefallen. Holger Schmieding, Chefvolkswirt der Berenberg Bank, wertet die Aussagen der EZB mit Blick auf die weitere konjunkturelle Entwicklung als weniger optimistisch im Vergleich zu vorherigen Stellungnahmen. "Die EZB listet inzwischen in ihrem Statement nur Abwärtsrisiken bezüglich des Wachstums auf, explizit diejenigen in Verbindung mit globalen Faktoren, einschließlich der Gefahr eines zunehmenden Protektionismus."

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87100 (0,87380) britische Pfund, 132,87 (133,03) japanische Yen und 1,1976 (1,1986) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold kostete im freien Handel am Nachmittag 1317,88 Dollar. Gefixt wurde die Feinunze Gold in London zuletzt am Mittwoch mit 1321,65 (Dienstag: 1328,85) Dollar./jkr/tos/he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel