DAX-0,05 % EUR/USD+0,16 % Gold+0,15 % Öl (Brent)-0,25 %

Krypto-Währungen Flucht vor maßloser Inflation: Türken setzen auf Krypto-Währungen

04.07.2018, 12:54  |  21661   |   |   

Der Wertverfall der türkischen Lira schreitet täglich voran und die Inflation ist außer Kontrolle geraten. Flüchten die Türken jetzt in Krypto-Währungen? Die meisten Krypto-Investoren in Europa kommen schon aus der Türkei.

Fast ein Fünftel der befragten Türken (18 Prozent) gaben an, Bitcoins oder andere digitale Währungen zu besitzen. Das geht aus der Studie "Cracking the code on cryptocurrency – Bitcoin buy-in across Europe, the USA and Australia" des Markforschungsinstituts Ipsos hervor, das im Auftrag der niederländischen Bank ING eine Stichprobenumfrage unter 14.828 Teilnehmern in Europa, den USA und Australien erstellte.

Auf Platz zwei bei den europäischen Krypto-Investoren liegen die Rumänen mit 12 Prozent, gefolgt von den Polen, von denen 11 Prozent angaben, investiert zu sein. Den letzten Platz belegen die Luxemburger (4 Prozent) hinter den Belgiern mit 5 Prozent. Die meisten der Teilnehmer waren sich darüber einig, dass Krypto-Bezahlmittel mehr Risiken aufweisen als Anlagen in stabile Währungen, Aktien, Anleihen oder Immobilien.

Immer mehr Türken wollen in Zukunft in Krypto-Währungen anlegen

In Zukunft könnten noch mehr Türken zu Besitzern von Bitcoins werden. So gaben 45 Prozent der befragten Türken an, dass sie sich vorstellen können, bald in Krypto-Währungen zu investieren. Über die Hälfte der befragten Türken (51 Prozent) stimmt der Aussage zu, dass der Wert der Krypto-Währungen in den nächsten 12 Monaten steigen wird.

Im Vergleich dazu: Von allen Europäern haben nur 25 Prozent vor, einen Teil ihres Vermögens in Digital-Varianten anzulegen. Nur 35 Prozent aller Europäer sind der Ansicht, dass der Wert von Bitcoin und Co. innerhalb eines Jahres anwachsen wird.

Das Ergebnis der Studie überrascht, weil Marktbeobachter davon ausgegangen sind, dass die meisten Krypto-Investoren aus den USA kommen. Laut Studienergebnis sind aber nur 8 Prozent der US-Amerikaner als Investoren fest mit den virtuellen Währungen verbunden.

Quellen:

ING

Wertpapier
USD/TRYBitcoin


4 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Die dumme Masse kauft BTC u. Kryptos u. die Regierung kauft phyisches Gold. Der neue Weg die Masse zu enteignen. Niemand will mehr Gold u. Silber das sollte uns allen extrem zu bedenken geben !
mach mal halb lang... für die inflation sorgen die länder die gegen aufstiegs türkei sind das ist fakt. andersrum hat die türkei seine eigenen flughäfen und schiffhäfen und wenn das so weiter geht mit zielerfüllten projekte haben die auch ihre elektroautos. da sie dann auf krypto setzen haben dann die türken zusätzlich noch die taschen voll. das nenn ich fortschritt im vollem umfang
Da werden neue Schafe in den Internetmüll getrieben !!!!


So kann man die Leute auch enteignen !


Insbesondere in dem Artikel verbreiteten hohen Prozentzahlen lassen nur den Schluss zu, das hier die Leute manipuliert werden sollen. Wieviele Millionen von Leuten wurden da denn befragt ???

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel