DAX+0,57 % EUR/USD+0,28 % Gold-0,06 % Öl (Brent)+0,86 %

Plusvisionen-Analyse Rückkaufprogramm soll Sturzflug der INIT-Aktie beenden

Gastautor: Wolfgang Raum
18.07.2018, 13:45  |  291   |   |   

INIT kauft eigene Aktien zurück und will damit die Abwärtsbewegung des Titels zumindest stoppen

Schlagwörter wie Digitalisierung, Elektromobilität und Vernetzung sind derzeit die Grundlage für viel Kursfantasie. Zuletzt reichte das bei der INIT, die mit vollem Namen INIT innovation in traffic systems (575980) heißt, aber nicht. Dabei wären die Voraussetzungen gut. 2017 war ein Rekordjahr bei Umsatz und Ertrag und auch in 2018 soll es wieder neue Höchstmarken geben. So prognostiziert das Management einen Umsatz von mindestens 135 Millionen Euro, nachdem es im vergangenen Jahr 130,6 Millionen Euro waren; auch das operative Ergebnis (Ebit) soll klettern, von 8,6 auf bis zu 12,0 Millionen Euro.

An den Produkten kann die Kursschwäche, welche die Aktie vom Hoch bei 22 Euro im März auf ein aktuelles Niveau bei 16,20 Euro hat sinken lassen, nicht liegen. Denn INIT ist ein Technologieführer, wenn es um integrierte Planungs-, Dispositions-, Telematik- und Ticketinglösungen für Busse und Bahnen geht. Schlagworte wie Handy-Ticketing oder Smart-Ticketing sind für INIT längst Selbstverständlichkeiten. Das hindert aber wohl einige Anleger nicht daran, Papiere auf den Markt zu werfen. Immer wieder sollen dabei ausländische Investoren oder Fondsgesellschaften auf der Verkäuferseite stehen. Allerdings genügen bei dem marktengen Wert schon kleinere Verkaufsorders um Druck auf den Kurs auszuüben. Weiter lesen Sie nur auf Plusvisionen [hier klicken].

 

 

Derivate, also Anlagezertifikate oder Hebelprodukte, sind auf diesen Basiswert übrigens nicht erhältlich, da der Handel in der Aktie für die Emittenten zu wenig liquide ist.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Init Innovation-Aktie (Tageschart): leichte Erholung nach kräftigem Kursrückgang

Init Innovation, Aktie, Chart

 

Plusvisionen ist ein Meinungs- und Analyse-Magazin für Börse und Wirtschaft. Schwerpunkt ist die Analyse von deutschen Aktien. Plusvisionen geht es nicht um Nachrichten, sondern um Einschätzungen. Kompetent. Klar. Kompakt. Plusvisionen erzählt nicht einfach nur, dass etwas passiert ist, sondern erklärt, weshalb es passiert. Mehr zu Plusvisionen hier.


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
07.08.18