DAX+0,47 % EUR/USD-0,17 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+0,01 %

BASF Short Angeschlagener Riese

23.07.2018, 10:00  |  415   |   |   

Das US-Unternehmen Ingevity teilte am Freitag mit, die US-Töchter des deutschen Pharmakonzerns BASF wegen einer Patentrechtsverletzung bei der Emissionskontrolle von Verbrennungsmotoren zu verklagen. Die beiden Unternehmen würden Produkte entwickeln und vermarkten, die im Wettbewerb zur Wabentechnik von Ingevity stünden, teilten das klagende Unternehmen mit. Am Freitag waren die Ludwigshafener nicht mehr für eine Stellungnahme zu erreichen. Nicht nur Nachrichten trüben die Lage bei BASF ein, auch die technische Situation ist angeschlagen. Und in dieser heiklen Lage legt der Chemiekonzern am Freitag auch noch neue Quartalszahlen vor.

Analysten positiv

Ende Januar musste die Aktie einen starken Rückgang vom Hoch um 99 Euro bis auf ein Tief um 80 Euro verkraften und pendelte in den letzten Monaten zwischen 80 und 90 Euro überwiegend zur Seite. Nachdem die Notierungen Mitte Juni an der 200-Tage-Linie gescheitert waren, rutschten sie erneut bis um 80 Euro ab. Eine anschließende Erholung fand bei 84,46 Euro ihr Ende. Schon zuvor war die Aktie aus dem langfristigen Aufwärtstrend nach unten ausgebrochen. Mit der Tendenz zum Ende der letzten und zum Anfang dieser Woche könnte sich die fallende Richtung fortsetzen. Dynamik nach unten könnte sich mit dem Unterschreiten von 79 Euro ergeben.

BASF (Tageschart in Euro)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 83,19 // 84,46 // 85,10
Unterstützungen: 80,16 // 79,79 // 79,32

Wer von einer fallenden BASF-Aktie ausgeht, kann mit einem Open End Turbo Short (WKN XM2T7T) mit einem Hebel von 4,3 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt aktuell 23,4 Prozent. Beachtet werden sollte bei einem Einstieg in eine spekulative Position ein risikobegrenzender Stoppkurs. Dieser könnte anfangs bei 87 Euro im Basiswert platziert werden und befindet sich dabei über dem dargestellten Widerstand im Chart. Im Open End Turbo Short ergibt sich ein Stoppkurs bei 1,47 Euro. Bei einem Schlusskurs unter 80 Euro könnte der auf Einstandsniveau nachgezogen werden. Ein Trading-Ziel könnte sich um 65 Euro befinden. Für die spekulative Idee ergibt sich ein Chance-Risiko-Verhältnis von 3,7 zu 1.

Strategie für fallende Kurse
WKN: XM2T7T Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 1,92 – 1,93 Euro Emittent: Deutsche Bank
Basispreis: 101,52 Euro Basiswert: BASF
KO-Schwelle: 101,52 Euro akt. Kurs Basiswert: 82,55 Euro
Laufzeit: Open end Kursziel: 3,67 Euro
Hebel: 4,3 Kurschance: + 90 Prozent
Quelle: Börse Frankfurt




0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel