DAX-0,17 % EUR/USD-0,10 % Gold-0,28 % Öl (Brent)+2,33 %

Schritt Saudi Arabien legt im Streit mit Kanada nach

08.08.2018, 11:25  |  2227   |   |   

Saudi-Arabien hat alle medizinischen Behandlungsprogramme in Kanada eingestellt und koordiniert die Verlegung aller saudischen Patienten in Krankenhäuser außerhalb Kanadas, berichtet "CNBC".

Hintergrund für den Schritt ist eine Aktion in der vergangenen Woche. Wie die "Tagesschau" berichtet, hatte die kanadische Außenministerin Chrystia Freeland einen Tweet veröffentlicht, in dem sie sich für die Menschenrechtsaktivistin Samar Badawi einsetzte. Badawi hatte sich in Saudi-Arabien unter anderem für das Recht der Frauen, Auto zu fahren, engagiert. Sie wurde vor Kurzem festgenommen. Saudi Arabien fühlte sich vom Tweet unzulässig attaktiert. 

In der Folge hatte Riyadh am Sonntag seinen Botschafter aus Kanada zurückgerufen und dem kanadischen Botschafter 24 Stunden Zeit gegeben, um das Land zu verlassen. Die saudische Regierung verbot auch neue Handelsabkommen mit Kanada. Gestern wurde der Flugverkehr der Staatslinie Saudia zwischen Saudi-Arabien und Toronto gestoppt.

Quellen:

CNBC

Tagessschau

 



2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel